Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fliesenkleberreste auf Estrich

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fliesenkleberreste auf Estrich

    Hallo zusammen.
    Bin dabei die Fliesen in der Diele rauszustemmen. Dummerweise sind die in Dickbettmörtel nach alter Art gestampft. Nach und nach gehen die ja auch ab, aber die
    Kleberreste!!! Gibts eine spezielle Gerätschaft womit man das rationell abbekommt?
    Gruß@all.

  • kannst du mal ein Bild von dem Projekt reinstellen dann kann ich mir mal ein Bild machen.

    Kommentar


    • Bei Dickbettmörtel schlage ich zunächst einen Bohrhammer mit Drehstopp und möglichst breitem Meißelaufsatz vor.

      Kommentar


        Zitat von kindergetuemmel
        Bei Dickbettmörtel schlage ich zunächst einen Bohrhammer mit Drehstopp und möglichst breitem Meißelaufsatz vor.
        oder so

        Kommentar


        • Hallo Bob,

          dei Geräte sind für Dünnbettmörtel, also normalem Fliesenkleber geeignet.

          Kommentar


            war da wohl zu schnell

            Kommentar


              oha- also nur 2 Möglichkeiten die ich empfehlen kann: entweder mechanisch ,mit dem Stahl-Stossspachtel oder dem Profischleifer "Randmeister" mit 16-er korn -alternativ -wenn genug Platz ist -Fussboden-Ausgleichmasse, für 4 mm ungefähr, dann ist alles gerade und glatt, die einfachere Variante.. stoßen und schleifen halt, wenn das nicht geht

              Kommentar


                Nur dicker Stossspachtel mit Grobschliff und Absauger- alles andere wird teuer und zeitaufwendig

                Kommentar


                • Hallo Holzwurm-

                  Hier Bilder dazu.

                  Kommentar


                  • Frage zurück:

                    Willst du danach wieder Fliesen versegen? Dann mit dem Bohrhammer dran gehen und kleine Unebenheiten mit dem Fliesenkleber ausgleichen.
                    Willst du danach Laminat oder Teppich verlegen kommst du um Vergussmasse kaum rum. Dann würde ich vorsichtiger dran gehen, so wie bo der Baumeister vorgeschlagen hat. Dauert aber länger!

                    Kommentar


                    • Also ich würde es mit einen schönen breitem und vorallem eine scharfen Meißel abstämmen ist vielleicht mühsamm aber macht am wenigsten Dreck. Mit Ausgleichmasse kannst du ja auch nicht mehr viel machen sonst kommst du ja nicht mehr mit den höhen von den anderen Räumen zurecht. Wenn ein Meißel schön scharf ist wirkt das manchmal Wunder. Sollen denn wieder Fliesen drauf?

                      Kommentar


                      • Wenn du mit dem Gerät den Mörtel abstemm willst kannst du es bei der Hälfte in den Müll schmeißen, weil das Gerät ist für solche arbeiten gar nicht ausgelegt.

                        Kommentar


                          Hallo,

                          ich hatte das gleiche problem! Es gibt von Hilti ein Diamantschleifgerät "DG 150", damit habe ich meinen Estrich wieder schön glatt bekommen. Es hat nur verdammt gestaubt (siehe Bild). Vielleicht hilft ja der optional anzubauende Sauger? Also vorher zu den Nebenräumen unbedingt die Türen komplett abkleben. Ansonsten wird dich deine Frau auffressen....

                          Die Produktbilder stammen von der Herstellerseite www.hilti.de

                          Kommentar


                          • Danke für das Staubbild, do_it_yourself!! :-) Ich hatte fast vergessen, wie das bei uns war…
                            Und nee, da half kein Schimpfen mehr: Bei dem Lärm hört einen nämlich keiner!

                            Schraubusmaximus, wir haben die Klebereste weggeflext. Nicht ganz fein, ich weiß, aber es hat letztlich funktioniert. Noch einmal würde ich das nicht machen…
                            Und: Bei uns hat es nicht gereicht, die Türen zu schließen. Der Staub war überall… Nasse Laken über den geschlossenen Türen oder die Türen komplett abkleben: Das könnte funktionieren!

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X