Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage für die Klebeprofis

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von HOPPEL321 Beitrag anzeigen
    Die sollen aber nicht lösbar sein,sonst fällt der kram ja ständig wieder ab.
    Und Feuerzeugbenzin könnte die Schale Angreifen.
    Werd wohl die Originalen Klebepads vom Hersteller bestellen,im 5er Pack,scheint wohl kein Einzelfall zu sein.
    da Du solche Bange wegen des Helmes hast ?... sag ich mal... schaff Dir was ordentliches an.. kostet halt ein paar Euronen mehr...
    der schützt dann auch das wichtigste Körperteil... nämlich den Kopf ! .... das ist jetzt nur gut gemeint... !
    Wenn der Helm wirklich aus GFK ( Glasfaser verstärktem Kunststoff ) ist... hält der mehr aus als nur ein Fleckerl für das Klebepapperl mit
    Waschbenzin zu reinigen.... solltest den Helm ja nicht darin einweichen :-(( je nach Materialkennzeichnung ist auch Reinigungsmittel kein Problem ?..!
    hier ist wie bei allen Mittelchen, die länge der Kontaktzeit maßgebend !... UND was die Klebepapperl von 3 M betrifft... solche Pads halten schwere Spiegel, und eine Kopfleuchte oder BT-Empf. allemal... da must schon sehr heftig daran rumziehen.. bis der anfängt sich abzulösen ( habe ich schon etliche Male verarbeitet ! )
    bei dem CARGLAS-Klebeband ist die Verklebung vom GLAS zur Karosserie gewährleistet... Dein Helm ist aber möglicherweise aus verstärktem PE / PP..? oder ist auf der nicht gefärbten Innenseite das Glasgewebe zu erkennen ?
    Gruss....
    Zuletzt geändert von –; 02.04.2019, 11:34.

    Kommentar


    • Zitat von Ottomar Beitrag anzeigen
      Baustellenkuki

      Ich kenne dieses Glasklebeband nicht. Werden damit Frontscheiben eingeklebt und ist es deshalb besonders "klebrig"?
      Mit diesem Glasklebeband werden Front- und Heckscheiben eingeklebt. Mehr zum Kleben auch unter "Zierleisten ankleben" vom 29.08 2018 von fwmaschine.

      Kommentar


      • Meines Wissens nach werden Autoscheiben nicht mit Klebeband, sondern mit Kartuschenkleber verklebt. Der Kleber reagiert mit der Luftfeuchtigkeit. Fahrzeugscheiben sind in modernen Fahrzeugen, im Gegensatz zu den alten, nur mit Gummi eingezogenen Scheiben, teiltragende Teile, für die es besondere Vorgaben zu den Klebern gibt.
        Das Glasklebeband wird i.d.R. zum Einkleben von Scheinwerfergläsern und Spiegeln genutzt.

        Kommentar


        • Hab mir vom Karosseriebauer einen Tropfen Spiegelkleber geholt,nun hälts hoffendlich.
          Der ist spezialisiert auf Kunsstoff Repparaturen,hat im ersten Leben mal Kunstoff-Spritzguss gelernt.

          Kommentar

          Lädt...
          X