Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage für die Klebeprofis

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage für die Klebeprofis

    Mir ist Grad der BT Empfänger vom Helm abgefallen,wie könnte ich den wieder ankleben ?
    Original war da so ein Klebepad dran,hat ja nicht gehalten.
    Der Helm hat übrigens eine GFK-Schale,ist also nicht so Empfindlich wg.Kleber oder Lacke.

  • Wenn du es für immer ankleben willst nimm Loctite 3090.

    Datenblatt: http://downloads.cdn.re-in.de/875000...CTITE_3090.pdf

    Video: http://videos.loctite.de/vsc_1878_29...tite-3090.html

    Kommentar


    • Wenn der Helm eh aus GFK ist: Epoxy

      Kommentar


      • Nie und nimmer würde ich, mit egal welchem Kleber, an einen Helm gehen. Besorge dir ein starkes doppelseitiges Klebeband und befestige das Teil damit. Im Modellbau hatte ich immer eines, komme leider nicht mehr auf den Namen, damit befestigte ich den Empfänger und die Träger von den Akkus.

        Kommentar


        • Zitat von Alpenjodel Beitrag anzeigen
          Nie und nimmer würde ich, mit egal welchem Kleber, an einen Helm gehen. Besorge dir ein starkes doppelseitiges Klebeband und befestige das Teil damit. Im Modellbau hatte ich immer eines, komme leider nicht mehr auf den Namen, damit befestigte ich den Empfänger und die Träger von den Akkus.
          Dafür einen Daumen von mir. Das gleiche habe ich auch gedacht, als ich die Vorschläge gelesen habe.
          HOPPEL321
          Zum Verkleben nimm das doppelseitige 3M VHB Klebeband. Das sollte in jedem Fall halten.

          Kommentar


          • Hm - aber doppelseitiges Klebeband klebt doch auch mit einem Kleber ?!

            Kommentar


            • Der Kleber auf dem Klebeband haftet nur auf dem Lack. Epoxy und Superkleber greift den Untergrund für die Haftung an. Das kan die Struktur des Helmes beschädigen und ihn brechen lassen, wie Glas. Ich würde deshalb auf einem Helm aus anderem Material als GFK nicht mal einen normalen Aufkleber draufpacken, weil der Aufkleber ohne Spezialkleber auch die Helmschale schädigen kann, so dass sie nicht mehr wirklich bei einem Aufprall den Schutz bietet, den sie haben soll.

              Kommentar


              • Zitat von JoergC Beitrag anzeigen
                Hm - aber doppelseitiges Klebeband klebt doch auch mit einem Kleber ?!
                Wollte es gerade schreiben, doch Nightdiver ist mir zuvor gekommen.

                Nightdiver

                Kommentar


                • Ich gebe Euch ja prinzipiell recht, aber Hoppel schrieb ausdrücklich:
                  Der Helm hat übrigens eine GFK-Schale,ist also nicht so Empfindlich wg.Kleber oder Lacke.

                  Kommentar


                  • Genau, er schrieb „nicht SO empfindlich“, was nicht gleichzusetzen ist mit „unempfindlich“. Und an einem Teil, dass mein Leben schützt, wenn es darauf ankommt, manipuliert man nicht „auf Verdacht“ herum.

                    Kommentar


                    • dann habe ich das falsch verstanden. im Zweifel geht Sicherheit vor.

                      Kommentar


                      • die Klebebänder von 3M sind wohl das richtige Material dafür... sollte eine Sorte sein, welche auch zum Ankleben von Spiegelglas
                        geeignet ist... meist 19mm breit und ca. 2 mm dick ! Diese Klebebänder mit Schaumkern sind NEUTRAL... auch nach Jahren noch lösbar... ist
                        dann schon eine POPELEI, diese abzurubbeln ! die oben angegebene Sorte bekommst in mehr als10 mtr. Längen ..über 200 Euronen :-))
                        die Klebefläche am Helm und Lampe sorgfältig reinigen... z.B. mit Feuerzeug-Benzin ( nur kurz drüberwischen ! ) ist die Fläche recht ballig...
                        den Klebestreifen verdoppeln !
                        Gruss.....

                        Kommentar


                        • Die sollen aber nicht lösbar sein,sonst fällt der kram ja ständig wieder ab.
                          Und Feuerzeugbenzin könnte die Schale Angreifen.
                          Werd wohl die Originalen Klebepads vom Hersteller bestellen,im 5er Pack,scheint wohl kein Einzelfall zu sein.

                          Kommentar


                          • Ich habe vor Jahren mal bei der Firma "Carglas" eine halbe Rolle Glasklebeband geschnorrt. Verkaufen dürfen sie nicht, aber einen Kaffee nehmen sie gerne an.

                            Kommentar


                            • Baustellenkuki

                              Ich kenne dieses Glasklebeband nicht. Werden damit Frontscheiben eingeklebt und ist es deshalb besonders "klebrig"?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X