Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wagenheber gesucht

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gute Idee und auch nicht verkehrt. Mit dem Akkuschrauber sparst Du Dir das Nüsse umstecken. Das nervt auch - Schlagschrauber - umstecken auf Drehmomentschlüssel - umstecken für Wagenheber und wieder Nuss für den nächsten Reifen.

    ich sehe schon, wir schaffen gemeinsam bald Formel 1-Niveau bei Radwechsel

    Kommentar


      Da habe ich schon zwei Aufsteck-Nüsse, gerade damit ich nicht umstecken muss (nervte mich auch).
      Und auf den Wagenheber hätte ich dann eine Mutter oder Schraube geschweißt, die gleich mit der Schlsagschrauber-Nuss wäre ... aber das fällt nun ja erstmals weg.

      Kommentar


        Statt Wagenheber modifizieren gibt es noch eine andere Möglichkeit.
        Mein Heber hat zum Drehen eine Art Unterlegscheibe mit Loch (Natürlich dicker und stabiler).
        Damit die Funktion, bei einem Notfall immer noch das Bordwerkzeug zu benutzen, bleibt, möchte ich da nichts dran schrauben.

        Ich habe daheim aber einen Speziellen Bit, mit dem man Haken und Ösen mit dem Akkuschrauber schön zentriert einschrauben kann.
        Der Bit passt haargenau auf den Wagenheber.

        So kann ich mit dem Akkuschrauber den Wagen heben und mit Druckluft die Muttern ein- und ausschrauben

        Kommentar


          Ja stimmt, bei Scherenheber gibt es unterschiedliche Antriebaufnahmen, Ösen, Haken, 6-Kant, usw. ...

          Kommentar


            Zitat von Tiefcoolkost Beitrag anzeigen
            Ich habe daheim aber einen Speziellen Bit, mit dem man Haken und Ösen mit dem Akkuschrauber schön zentriert einschrauben kann.
            Der Bit passt haargenau auf den Wagenheber.

            So kann ich mit dem Akkuschrauber den Wagen heben und mit Druckluft die Muttern ein- und ausschrauben
            Hättest Du zu dem Bit bitte mal eine Bezugsquelle? Mein Wagenheber hat nämlich auch so eine Aufnahme und ich habe noch nichts besseres als einen Zelthering für meinen Akkuschrauber gefunden.

            Ich hebe und senke übrigens auch mit Akkuschrauber. Die Muttern löse ich mit den Radkreuz (1/4 Umdrehung), schraube sie dann mit Akkuschrauber ab und wieder hin und ziehe sie am Ende mit Drehmomentschlüssel (knack-Variante) an. Zwischen dem Maximaldrehmoment meines Akkuschraubers (Durchrattern auf höchster Drehmomentstufe) und den finalen 110Nm (Herstellerangabe: 90 - 115 Nm) liegt konsistent ca. 1/8 Umdrehung.

            Kommentar


              Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen

              Hättest Du zu dem Bit bitte mal eine Bezugsquelle? Mein Wagenheber hat nämlich auch so eine Aufnahme und ich habe noch nichts besseres als einen Zelthering für meinen Akkuschrauber gefunden.
              Ich habe den von Bauhaus: https://www.bauhaus.info/schraubendr...her/p/11415405

              Kommentar


                Danke

                Kommentar


                  Hab mir jetzt mal einen elektrischen 12V Wagenheber bestellt.
                  Mit einem jeweiligen Adapter kann ich den dann entweder mit dem Akkuschrauber oder eben direkt mit einem Akkupack hoch und runter fahren lassen.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X