Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Auswahl eines Fahrradreifens

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Auswahl eines Fahrradreifens

    Oh Mann, da braucht man einfach nur einen neuen Fahrradreifen und steht vor Entscheidungen ... früher war war das doch einfacher, oder? Rein in den Fahrradladen, den einen Reifen in der passenden Größe genommen (vielleicht noch die Auswahl zwischen Marke und NoName), und fertig. Die Größe ist ja noch ein einfacher Parameter, aber bei den tausenden von Profilen, Rolleigenschaften, Pannensicherheiten, Abriebfestigkeiten, ...

    Ich brauche die Größe 42-622.

    Ich bin auf jedem Terrain unterwegs. Also Straße, Feldweg, Schotter, Wiese.
    Kurze Runden kommen ebenso vor, wie längere Runden >50km

    Was würdet Ihr empfehlen?
    Schwalbe oder günstigere Marke?
    Welchen Profil?

    Momentan wäre ich bei dem Schwalbe Marathon Plus Tour gelandet, bin mir aber noch nicht ganz sicher.

    Mein alter Reifen ist ein Marathon sport, mit dem war ich super zufrieden, hab jetzt nur mit der Zeit das Profil runter gefahren und leider gibt es den so nicht mehr.

  • Ich hab mit dem Continental Tour gute erfahrungen gemacht,war auf den E-Bikes drauf.
    Hab den aber jetzt auch auf dem Citybike von meiner Tochter aufgezogen,war der erste Fahrradreifen bei dem ich Montiereisen gebraucht habe weil er schön stramm auf der Felge sitzt.

    Kommentar


    • Die Continental hatte ich mir angeschaut, die gehen aber nur bis 4,5 bar, ich fahr gerne mit 5,5-6 bar.

      Kommentar


      • Was hast du für Ventile drin ?Ich kann bei meinen normalen Fahrradventilen garnicht so genau messen,nur beim alten MTB meiner Tochter mit Autoventilen.

        Kommentar


        • Einen speziellen Reifen kann ich Dir jetzt nicht empfehlen. - Ich würde auch nur danach suchen.
          Ich würde aber einen Marken-Reifen wählen. Ich selber fahre nur Conti (Rennrad) und Schwalbe (Tourenräder). Der Preis ist sicher etwas höher, die Qualität nach meiner Wahrnehmung aber auch. Und sollte doch mal was mit einem Reifen sein, kannst Du auch auf Kulanz beim Hersteller hoffen. Mir ist mal ein an sich pannensicherer Reifen auf dem Tourenrad längs aufgerissen. Der war von Continental. Ich habe denen eine Foto geschickt und daraufhin zwei neue Reifen bekommen.
          Auf dem Tourenrad fahre ich noch Marathon Dureme. Die gibt es leider auch nicht mehr und ich muß mich bald um eine Alternative kümmern.

          Kommentar


          • Ich hab die Sclaverand-Ventile.

            Kommentar


            • Auf jeden Fall nur Markenreifen.
              So vor 25 oder 30 Jahren hatte ich mal NoName gekauft. Die hatten zwar lt. Aufdruck die richtige Größe, aber die waren so krumm und unrund, die habe ich nicht mal auf die Felge gekriegt. Die hatte der Händler am nächsten Tag wieder auf dem Tisch liegen.

              Kommentar


              • Sind hierzulande sehr selten,kenne die eigendlich nur von Rennrädern aus der gehobenen Preisklasse.

                Kommentar


                • Zitat von HOPPEL321 Beitrag anzeigen
                  Sind hierzulande sehr selten,kenne die eigendlich nur von Rennrädern aus der gehobenen Preisklasse.
                  Sehe ich anders. - Ich fahre ausschließlich Sclaverand, auch auf Tourenrädern. Und zum Aufpumpen an der Tanke gibt es dafür Adapter, die man aufschraubt.
                  Nur im Ausland ist es manchmal schwierig einen Schlauch mit Sclaverand zu bekommen. Ersatzschläuche hat man aber auch dabei.

                  Kommentar


                  • OK,bin da möglicherweise nicht mehr auf dem neuesten Stand.
                    Die MTB,s meiner Töchter hab ich seinerzeit auf Schrader/Autoventile umgerüstet,damit sie an jeder Tanke ohne Adapter klarkommen.

                    Kommentar


                    • Da ich ein ziemliches Schwergewicht bin, müssen Reifen bei mir leiden ;-) Ich habe gute Erfahrungen mit dem Schwalbe Smart Sam Plus gemacht und bin auch immer noch sehr zufrieden. Würde ich mir wieder holen wenn es den beim nächsten Reifenwechsel noch gibt. Fahre sowohl Straße als auch geschotterten Waldweg.

                      Kommentar


                      • Zitat von HOPPEL321 Beitrag anzeigen
                        OK,bin da möglicherweise nicht mehr auf dem neuesten Stand.
                        Die MTB,s meiner Töchter hab ich seinerzeit auf Schrader/Autoventile umgerüstet,damit sie an jeder Tanke ohne Adapter klarkommen.
                        Kein Problem. Dickere oder Autoventile würden z.B gar nicht durch die Ventil-Löcher in meinen Felgen passen. Insofern habe ich auch keine Wahl.

                        Kommentar


                        • Zitat von HOPPEL321 Beitrag anzeigen
                          OK,bin da möglicherweise nicht mehr auf dem neuesten Stand.
                          Die MTB,s meiner Töchter hab ich seinerzeit auf Schrader/Autoventile umgerüstet,damit sie an jeder Tanke ohne Adapter klarkommen.
                          Wenn es die Felgenbohrung zulässt.
                          Ich kenne das auch, dass viel MTB mit den Autoventilen ausgestattet sind.

                          Ich war damals auch skeptisch dem Sclaverand-Ventil gegenüber, weil ich bis dahin auch nur das herkömmliche Blitzventil (Dunlop-Ventil) am Rad hatte. Aber mittlerweile ist es mein Favorit.

                          Kommentar


                          • Ich habe jetzt doch mal gesucht und bin mit Deinen Anforderungen auch beim Marathon Plus Tour gelandet. Zu dem Preis (siehe Link) kannst Du den nehmen.

                            Kommentar


                            • Bei der Umrüstung musste ich die Bohrung nur um 0,5mm vergrössern,das geht,aber die Sclaverand haben ja nur 6-7 mm Durchmesser,da würde ich auch nix ändern wegen der Festigkeit der Felge.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X