Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kabel für Anhängerbeleuchtung verlängern

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kabel für Anhängerbeleuchtung verlängern

    Ich restauriere zur Zeit den PKW-Anhänger von meinem Bruder, bei dem ich u.a. eine komplett neue Beleuchtungsanlage inkl. Stecker anbauen will und muss.
    Von meinem Nachbarn habe ich netterweise eine komplett neue Anhänger-Beleuchtungsanlage geschenkt bekommen, deren Kabel allerdings zu kurz sind. Kabel generell zu verlängern ist für mich kein Problem.

    Mein "Problem" in diesem Fall ist folgendes:
    • die Beleuchtungsanlage hat sowohl einen 13poligen, als auch einen 7poligen Stecker
    • die beiden Kabel der jeweiligen Beleuchtungen (linke und rechte Seite) laufen in den 9poligen Stecker
    • von dem 13poligen Stecker führt wieder ein kurzes Kabel in den 7poligen Stecker
    • das Kabel bzw. die Kabel verlaufen unter dem Anhänger durch das Stahlrohr vor der Deichsel bis nach vorne zu dem Zugmaul


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: PKW-Anhänger_Beleuchtungsanlage  07.jpg Ansichten: 1 Größe: 450,7 KB ID: 3726805Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: PKW-Anhänger_Beleuchtungsanlage (1).jpg Ansichten: 2 Größe: 512,2 KB ID: 3726818Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: PKW-Anhänger_Beleuchtungsanlage (2).jpg Ansichten: 2 Größe: 768,7 KB ID: 3726807

    Nun bin ich mir nicht sicher,
    1. wie und wo ich das Verlängerungskabel ansetzen soll.
    2. ob es Sinn macht, den 7poligen Stecker einfach abzumachen, weil all unsere Autos mittlerweile doch nur noch die 13poligen Stecker haben und wir somit nicht mehr den Adapter benötigen würden.
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von –; 13.09.2018, 07:42.

  • Du meinst sicher 13-polig statt 9-polig, oder?

    Gruß Jörg

    Kommentar


    • Zitat von OnkelWanja Beitrag anzeigen
      Du meinst sicher 13-polig statt 9-polig, oder?

      Gruß Jörg
      Stimmt, danke für den Hinweis - schon geändert, sowohl auf dem Bild, als auch in dem Text
      Zuletzt geändert von –; 12.09.2018, 21:40.

      Kommentar


      • Es macht ansolut keinen Sinn einen 7poligen Stecker zu verbauen.
        Du solltest in keinem Fall das Kabel verlängern. Es bildet eine vorprogrammierte Schwachstelle, an die man nie wieder richtig ran kommt. Du solltest von jeder Rückleuchte ein Kabel nach vorn ziehen und dort im Stecker erst beide Kabel zusammenlegen, soweit die Beschaltung des sSteckers es fordert. Eine Belegung des 13poligen findet man ohne Schwierigkeiten im Netz. In jedem Fall solltest du nicht vergessen, die reflektierenden Dreiecke mit anzubringen (die auf deinen Bildern nicht zu sehen sind) Alternativ würde ich mir Rücklichter mit integriertem Anhänger-Dreieck besorgen. Ggf. sogar in LED. Normale Rücklichter gibt es neu schon für rund 50€ inkl. Verkabelung.

        Sowas würde ich persönlich nehmen:

        Kabelbaum:
        https://www.amazon.de/Aspöck-Anhänge...DAXX0WE0M27KVH


        Rücklichter:
        https://www.amazon.de/Drive-11987-Mu...JCDKGWJM5DWEB4
        Zuletzt geändert von –; 12.09.2018, 22:06.

        Kommentar


        • da der Hänger gemäß Foto ne Klappe haben wird... ist die Beleuchtung auf extra Halterungen an den Seiten anzubringen... die Kabelverlegung in
          Elektriker-Rohren ( oder ähnliches ) eine fädeln... Schutz gegen Steinschlag und Aufsetzer !
          Nummernschild muss auch beleuchtet sein, must Dich mal bei tante Google schlau machen... auf welche Seite das Schild hinkommt... und
          die Lichter - Reihenfolge für die Rückleuchten... da die Teile lose rumliegen, kann leicht was verdreht angeschraubt werden ! ebenso bekommst solche vieladrigen Leitungen kaum im Baumarkt ? auch wenn der Hänger ohne Stützrad ist ( wäre für bis zu 700 Kg auch schon nützlich ) ein Sicherungs-Stahlseil bei der Kupplung nicht vergessen !
          und Stecker 13 polig ist schon OK.. obwohl nicht alle Pin's belegt werden... der Rest bleibt frei, Nummernbelegung ebenfalls bei Google !... beim Auto sind normal alle Pins belegt, mit Rückmeldung bei modernen Fahrzeugen... Wohnwagen haben oft viel Kram am Laufen !
          Gruss....
          Zuletzt geändert von –; 12.09.2018, 22:22.

          Kommentar


          • Hazett
            Sehr lieb gemeinte Angaben von dir , jedoch weiß ich das alles, weil ich selber mehrere Anhänger habe und es nicht der erste ist, den ich wieder inkl. Beleuchtung und Verkabelung fertigmache . Die Rückklappe und das Stützrad sind natürlich auch dabei; beide habe ich abgebaut, um alle Teile vernünftig und einfacher reinigen und wieder gängiger machen zu können.

            Kommentar


            • Ich würde das Kabel auch nicht verlängern, sondern gleich ein längeres Kabel nehmen. Somit schließt du eine weitere Fehlerquelle aus.

              Kommentar


              • Zitat von Nightdiver Beitrag anzeigen
                Es macht ansolut keinen Sinn einen 7poligen Stecker zu verbauen.
                Du solltest in keinem Fall das Kabel verlängern. Es bildet eine vorprogrammierte Schwachstelle, an die man nie wieder richtig ran kommt. ... Eine Belegung des 13poligen findet man ohne Schwierigkeiten im Netz. In jedem Fall solltest du nicht vergessen, die reflektierenden Dreiecke mit anzubringen
                für deine hilfreichen Angaben. Ich werde danach vorgehen
                Neue reflektierende Dreiecke für hinten, sowie gelbe Reklektoren für die Seiten und weiße für vorne habe ich natürlich da, die später angeschraubt werden, wenn ich die neuen Siebdruckplatten eingebaut habe. Da der Anhänger einen Hochspriegel inkl. Plane hat, kommen an die Plane auch von entsprechend. reflektierende und für LKW-Planen geeignete Aufkleber, um die Sichtbarkeit gerade bei Dunkelheit zu erhöhen.

                Kommentar


                • Das Duo-Kabel rauswerfen und ein neues mit 13Pol verbauen. Meterware gibts in der Bucht für kleines Geld. Der Aufwand mit verlängern lohnt nicht.

                  Kommentar


                  • Zitat von Hazett Beitrag anzeigen
                    da der Hänger gemäß Foto ne Klappe haben wird... ist die Beleuchtung auf extra Halterungen an den Seiten anzubringen...
                    Absoluter Unfug!! Selbst mit Klappe darf die Beleuchtung unterhalb der Ladefläche angebracht werden, da man mit offener, ungesicherter Klappe überhaupt nicht fahren darf! Die Klappe ist abzunehmen und somit sind die Rücklichter auch nicht mehr abgedeckt und müssen NICHT an die Seite.

                    Kommentar


                    • so wie die Fotos das Bauteil zeigen... hat der Hänger keine Unterflur-Schiene... und ohne diese hast beim nächsten Waldbesuch div.
                      Einzelteile im Wald verstreut.... selbst bei bis zum Meter ( mit roter Fahne ) Überhang ( Holz usw. ) kann die Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet sein !
                      ....... Aber warum dieser Thread vom User anmaro69 so dargestellt wurde, als wenn das sein erster Umbau ist ? ....
                      habe selber schon einen Wohnwagen ( 3,50 mtr lg. ) komplett aufgebaut ( vor gut 40 Jahren ) und kenne die Probleme mit TÜV und GAS-Abnahme...
                      z.B. die 100-ter Zulassung gab es damals noch nicht, dafür braucht der Hänger auch Stoßdämpfer !
                      Gruss.....

                      Kommentar


                      • ein Sicherungs-Stahlseil bei der Kupplung nicht vergessen !


                        Für was das wohl gut sein soll???

                        Kommentar


                        • Zitat von Kony Beitrag anzeigen
                          ein Sicherungs-Stahlseil bei der Kupplung nicht vergessen !


                          Für was das wohl gut sein soll???
                          Dadurch bleibt der Anhänger - falls er mal nicht richtig angehängt wurde an der Kupplung und hinter dem Auto hängen und rollt nicht unkontrolliert durch die Gegend.
                          Stell dir mal vor du fährst um eine Kurve und der Hänger rollt geradeaus in eine Gruppe spielender Kinder....


                          Mir ist es - zum Glück bis auf die Kinder - schonmal so ergangen bei einem Hänger ohne Sicherungsseil - biege ab , und sehe im Rückspielgel den Hänger über die Straße donnern. Zum glück war er leer und hat nur Nachbars Jägerzaun beschädigt...

                          Kommentar


                          • Zitat von Funny08 Beitrag anzeigen

                            Dadurch bleibt der Anhänger - falls er mal nicht richtig angehängt wurde an der Kupplung und hinter dem Auto hängen und rollt nicht unkontrolliert durch die Gegend.
                            Stell dir mal vor du fährst um eine Kurve und der Hänger rollt geradeaus in eine Gruppe spielender Kinder....
                            Mir ist es - zum Glück bis auf die Kinder - schonmal so ergangen bei einem Hänger ohne Sicherungsseil - biege ab , und sehe im Rückspielgel den Hänger über die Straße donnern. Zum glück war er leer und hat nur Nachbars Jägerzaun beschädigt...
                            Äh, der Anhänger auf dem Bild hat keine Bremstrommeln dadurch keine Bremse.

                            UdU die Rückleuchten müssen ein bestimmtes Maß von der Außenkante des Anhängeres haben.
                            Hat nichts mit der Klappe zu tun....

                            Grüße von einen der das gelernt hat.


                            ​​​​

                            Kommentar


                            • Funny08
                              Das ist leider nich ganz korrekt...
                              Bei gebremsten Hängern hat das Seil die Funktion die Bremse zu ziehen, falls sich die Kuppelverbindung lösen sollte. Die Bremse haut zu, der Hänger bleibt sofort stehen und das Seil reißt ab.

                              Zitat von https://adac-blog.de/strafen-bei-feh...icherungsseil/:
                              "In Deutschland müsst ihr lediglich Anhänger mit Auflaufbremse mit einem Abreißseil sichern. Dabei handelt es sich um ein ummanteltes, dünnes Stahlseil von ca. 100 Zentimetern Länge mit einem speziellen Karabinerhaken. Anhänger über 750 Kilo fallen automatisch unter die Kategorie „gebremst“ und müssen gesichert werden. Für ungebremste Anhänger bis 750 Kilo braucht ihr kein Sicherungsseil."


                              Ein Eigenbau wie dieser muss eh durch den Tüv abgenommen werden. Die kennen sich mit den entsprechenden Vorschriften aus (hoffe ich)...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X