Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Methoden/Technik um Chrysler Grand Voyager 4, (2t) zum Getriebewechsel zu heben?

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Woody, erzäl´ mal, was Du statt dessen getrieben hast ...

    Kommentar


    • Zitat von Tobias_Claren Beitrag anzeigen
      Geht das auch billiger?
      ...
      Aber eigentlich kann das technisch gar nicht so teuer sein.
      ...
      Was gibt es, um günstig ...
      Sorry, aber da kauft sich jemand so ne Amibude und jetzt kann er sich die Werkstatt nicht leisten und beim Spar-DiY kann es nicht billig genug sein...? Manchmal verstehe ich die Welt nicht.

      Kommentar


      • Ach ja, billig wären auch noch vier Kanthölzer, senkrecht aufgestellt. Aber nicht die teuren aus dem Baumarkt, da gibt es bestimmt einen chinesischen Versender, der ganz Ganze portofrei liefert.

        Kommentar


          Besser in einer Mietwerkstatt für 2 - stelligen Eurobetrag eine Hebebühne mieten. Alles andere ist ( extrem! ) lebensgefährlich.

          Kommentar


          • Ich kann auch nur empfehlen das in einer Mietwerkstatt zu machen, Ich fahre einen VW Kastenwage/WoMo mit 2,3 Tonnen, und darunter rumbuckeln bockt sich nicht wirklich.
            Bei meinem kleinen Kadett C Coupe mit 850 Kg hab ich so Scherze auch gemacht mit Auffahrrampe aus Holzbalken. Aber bei Deinem Fahrzeug sind auch sämtliche Verschraubungen wuchtiger und mit normalem Werkzeug kommst da oft nicht weiter, in einer SB Werkstatt haste Druckluft, Schlagschrauber, Drehmomentschlüssel, Federspanner, Motorheber, Presswerkzeug... Reifenmontiergerät, Wuchtmaschine und bei Problemen kann Dir auch noch wer helfen.
            Das alles kriege ich in Nürnberg für 12 Euro die Stunde. und beheizt mit Dach überm Kopf.

            In meiner Technikerausbildung wollten wir eine solche günstige Heimwerkerbühne mit Scherenhub konstruieren, Es wäre möglich gewesen, aber nicht so universell wie eine Hebebühne mit 4 variablen Auszügen. Materialkosten hätten wir 1500 Euro gehabt, für das Geld kriegste locker eine gebrauchte Bühne.

            Kommentar


            • Bitte nicht!
              In der Selbsthilfewerkstatt oder Mietwerkstatt wie es heute heißt hast du nen Tagessatz von 20-30Euro. Keine Verletzung oder schlimmer kann diesen Preis toppen!
              Meist bekommst du sogar für einen schmalen Taler noch spezielles Werkzeug geliehen, hast nen Abgasabzug, Druckluftanschlüsse und was manchmal den Hobbyschrauber am glücklichsten macht..... ein Betreiber der normalerweise genug Vorerfahrung und gute Tipps parat hat.

              Kommentar


              • Öhm, der Threadersteller hat sich seit zwei Monaten nicht mehr gemeldet.

                Was schließen wir daraus???

                Kommentar


                • Würde auch auf alle Fälle in eine Mietwerkstatt gehen. Ist nicht nur sicher, sondern man kann auch viel besser und schneller arbeiten. Gerade beim Getriebe a. und e. muss man teilweise ziemlich viel Kraft aufwenden und das Auto kann selbst auf einer Hebebühne etwas wackeln.

                  Kommentar


                  • Zitat von Ottomar Beitrag anzeigen
                    Öhm, der Threadersteller hat sich seit zwei Monaten nicht mehr gemeldet.

                    Was schließen wir daraus???
                    Du hättest das als Feststellung, und nicht als Frage formulieren sollen....

                    Antwort: Der Thread hat sich erledigt und bedarf keiner weiteren Besprechung.

                    Kommentar


                    • Zitat von Ottomar Beitrag anzeigen
                      Öhm, der Threadersteller hat sich seit zwei Monaten nicht mehr gemeldet.

                      Was schließen wir daraus???
                      er ist beleidigt

                      Kommentar


                      • Oder er hat sich doch für die Wagenheber ohne Böcke entschieden und ist noch nicht wieder aus dem KH raus...

                        Kommentar


                        • Hallo Tobias,

                          ich schließe mich den anderen an. Sicherheit an erster Stelle. Die Investition lohn sich auf jeden Fall. Ich habe mir vor 3 Jahren eine Hebebühne hier beschaffen und bin mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis sehr zufrieden: ***Link entfernt*** . Vielleicht findet sich hier auch was für dich.

                          Gruß,
                          Leon
                          Zuletzt geändert von –; 18.01.2018, 10:33. Grund: Link entfernt - AGB beachten

                          Kommentar


                          • Zitat von Leon6000 Beitrag anzeigen
                            Hallo Tobias,

                            ich schließe mich den anderen an. Sicherheit an erster Stelle. Die Investition lohn sich auf jeden Fall. Ich habe mir vor 3 Jahren eine Hebebühne hier beschaffen und bin mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis sehr zufrieden: ***Link entfernt***. Vielleicht findet sich hier auch was für dich.

                            Gruß,
                            Leon
                            Da finde ich aber keine Autohebebühne?
                            Zuletzt geändert von –; 18.01.2018, 10:33.

                            Kommentar


                            • Zitat von Jester Beitrag anzeigen

                              Da finde ich aber keine Autohebebühne?
                              Das liegt daran, das hier wiedermal jemand seinen Werbeschrott abgesondert hat. Lösch doch bitte den Werbelink aus Deinem Zitat!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X