Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Batterie/Akku Spender (AAA/AA/...)

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Batterie/Akku Spender (AAA/AA/...)

    Hallo,

    habe zwar schon einige stl gefunden und auch ausgedruckt, aber der ultimative Batteriespender für meine eneloop Akkus (AAA und AA) viel mir noch nicht in die Hände.

    Welche nutzt ihr denn so und was stört euch oder mit was seid ihr zufreiden?

    Vielleicht ist da etwas für mich dabei, also gerne mit link zur stl ....

    Gruß

  • Ich bin bisher gar nicht auf die Idee gekommen, dass ich sowas brauchen müsste, ich hänge mich aber mal dran ...

    Kommentar


    • Bei der Masse an Spendern auf Thingiverse hast du nichts brauchbares gefunden? So adhoc hätte ich bei der Suche schon 3 oder 4 gefunden, die ich mir drucken würde, wenn ich denn AA bzw. AAA Akkus nutzen würde.

      Schau doch mal hier:

      https://www.thingiverse.com/search?q...

      Je nach Menge würde ich den:

      https://www.thingiverse.com/thing:3938021

      oder die nehmen:

      https://www.thingiverse.com/thing:3419524

      Kommentar


      • Was muss man an Batterieverbrauch haben, um so einen Spender für zig Batterien zu benötigen?

        Kommentar


        • Zitat von JoergC Beitrag anzeigen
          Was muss man an Batterieverbrauch haben, um so einen Spender für zig Batterien zu benötigen?
          Verstehe ich auch nicht so ganz. Ich habe 5 18650-Zellen für meine Dampfe in ständiger Rotation. Und die „lagern“ im Ladegerät. Ansonsten nutze ich keine Akkus, die gewechselt werden müssen und einen Spender benötigten.

          Kommentar


          • Nightdiver , da die Auswahl so riesig ist, sieht man manchmal eben vor lauter Wald die Bäume nicht.
            Deine Wahl ziehe ich aber auch vor, wobei ich meist dann noch nach einen Spender suche, der erweiterbar ist.
            Doch mir kommt es ja auf User Erfahrungen an, denn den ersten den ich druckte, überzeugte mich nicht, weder von der Batterie Entnahme, noch vom bestücken ist das fummelig. Der zweite ist zwar besser, aber auch der ist nicht das wahre ....


            JoergC, habe glaube über 80 Einzelzellen in AA/AAA, die meist recht unterschiedlich genutzt werden. Also unregelmäßig in Modellbau Fernbedienungen oder Spielsachen der Kinder (für C Zellen gibt es Adapterhülsen, in die AA Zellen passen), regelmäßiger in Uhren, LED-Lichterketten, LED-Kerzen, Funkrauchmelder, Fernbedienungen, Wetterstationen, aber auch Spielsachen für Kinder, und und und.

            Weiter ist das ganze Familienfreundlich zu gestalten nicht verkehrt, also leichte Entnahme der vollen Akkuzellen und ein Fach für leere Akkuzellen, die ich dann nach Bedarf nachlade.
            Zuletzt geändert von –; 17.11.2019, 00:35.

            Kommentar


            • Ich habe nicht für alles Akkus. Manche Geräte brauchen so wenig Strom, da lohnt sich das nicht. Da nehm ich lieber Batterien.
              Ebenso gibt es ja leider Geräte, die mit der etwas geringeren Akkuspannung (1,2V zu 1,5V) nicht klar kommen. Bei mehreren Zellen addiert sich ja sogar noch die Differenz.

              Zudem habe ich mir abgewöhnt, Akkus auf Vorrat zu laden. Bei mir war es immer so, dass die dann doch irgendwann durch Selbstentladung wieder leer waren ...

              Kommentar


              • Daher habe ich nur die Eneloops Akkus, die haben nach 10 Jahren Lagerung noch ca. 70% ihrer Energie (gibt aber auch andere Hersteller).

                Und ein Beitrag zur Nachhaltigkeit, Ressourcen und Umweltfreundlichkeit (das hier im Forum ja auch schon ein Riesen Thema ist) sind Wegwerf-Batterien ja ein NoGo, überhaupt im privaten Haushalt lässt sich da einiges dazu beisteuern, auch an Kostenersparnis.
                Also Wegwerf-Batterien sind bei mir ein NoGo geworden und werden nur noch dort eingesetzt, wenn es anders nicht mehr geht.

                Kommentar


                • Leider gibt es aber viele Geräte, die nicht mit Akkus betrieben werden können oder sogar dürfen. Meine Blitzgeräte für die Kamera haben sogar einen Hinweis im Batteriefach, dass keine Akkus verwendet werden dürfen.
                  In meinen Fernbedienungen sind weiterhin Einwegbatterien, da die i.d.R. nur alle 3 Jahre getauscht werden.
                  Auch meine Funkmäuse und -Tastaturen haben normale Batterien. Logitech hat eine wirklich gute Stromspartechnik. Normal halten die Batterien zu Hause locker 3 Jahre, im Büro mindestens 2. Dafür lohnen sich m.E. keine Akkus nicht. Und natürlich bringe ich meine alten Batterien zu den Sammelstellen.

                  Kommentar


                  • Habe auch nichts von z.B. TV-Fernbedienungen oder PC-Mäusen geschrieben ... doch denke dass das warum nun geklärt wurde und darum sollte es hier auch nicht gehen.

                    Also suche wenn eben etwas Erfahrungswerte von so manchen Spendern, mehr nicht ....

                    Kommentar


                    • Also ich lagere meine AA-Akkus entweder in den 4er Boxen, die bei manchen Sets dabei sind
                      (Beispiel für so eine Box: https://www.conrad.de/de/p/conrad-en...mm-650690.html)
                      So leben z.B. meine Eneloops in der Photo-Tasche (je Blitz ein Ersatzset).
                      Wenn voll zeigen alle Akkus in die gleiche Richtung, wenn leer zeigt die Hälfte in die andere Richtung
                      oder in den 8er Boxen von Ansmann
                      (Beispiel: https://www.conrad.de/de/p/ansmann-f...mm-250612.html)
                      Mehrere von den 8er-Boxen können mit einem Schwalbenschwanzstück in der Mitte verbunden werden, sind aber etwas unhandlicher.
                      Dafür ist es einfacher mit der voll/leer-Unterscheidung einzelner Akkus (voll: + oben; leer: - oben)

                      Die AAA-Akkus leben alle in den 4er-Boxen. Die die ich habe haben nämlich entsprechende Aussparungen für 5 AAAs quer

                      Kommentar


                      • Danke.
                        Die Ersteren Boxen habe ich auch, aber für Zuhause war das uns/mir zu umständlich.

                        Kommentar


                        • bei all den auf dem Markt befindlichen Batterien und AKKUs sind doch die Unterschiede von NiMH-Akkus zu den guten Alkaline Batterien
                          sehr deutlich... bei 4 Stck in AA Größe z.B. hat die Alkaline eine Lebensdauer von mind. 10 Jahren ( sollte aber von VARTA sein ) und eine
                          Spannung von 6 Volt... die NiMH hat nur 4,8 Volt... und außerdem einen mehr oder weniger schnellen Spannungs-Abbau ( die ENELOOP
                          NiMH… ist da noch am Besten ! )… Es kommt immer auf den Verwendungszweck an, z.B. Blutdruck-Messgeräte, wo meist 3 oder 4 Stck
                          der Größe AAA reinkommen... da sind die Alkaline ideal.. weil hier die Spannung erst kurz vor dem Ende absackt ( logarithmische Fallkurve ! )
                          LiPOs sind als Block eine zuverlässige Spannungs-Quelle, welche auch als kl. Blockbatterie ca. 9V bei den Rauchmeldern Verwendung findet !
                          aber LADEN nur mit geeigneten Lade-Geräten ( mit Zellen-Überwachung ! )
                          Gruss….

                          Kommentar


                          • arathorn76
                            Die zweite Box habe ich mir mal bestellt, finde ich perfekt für Unterwegs, danke.

                            Kommentar


                            • Asche über mein Haupt, ich hab was vergessen zu erwähnen.
                              In der zweiten Box (zumindest in meinen Exemplaren) haben die Akkus Spiel in alle 3 Richtungen mit entsprechendem Geklapper.
                              Eine dünne Lage Schaumstoff am Boden jedes Faches und ein ebenso dünner Streifen im Deckel haben geholfen (so dünn, dass kein Druck aufgebaut wird, der die Box öffnet)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X