Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Drucker fast abgebrannt

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Drucker fast abgebrannt

    Ich wollte heute etwas drucken, eine neue Spule PLA Filament eingefädelt und los gings. Nach einer Weile denke ich was riecht hier so komisch, das PLA solte eigentlich kaum riechen, und bin auf die Suche geganngen, als ich das Zimmer mit dem Drucker ging war der Raum schon etwas mit Rauch gefüllt, den Drucker hab ich dann mal ausgeschaltet. Der Übeltäter war die Verbindung zum Heitzbett der ist etwas verschmort aber seht selbst.


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DSCF4990.JPG Ansichten: 1 Größe: 189,5 KB ID: 3714572
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DSCF4991.JPG Ansichten: 1 Größe: 144,5 KB ID: 3714573
    Zuletzt geändert von –; 23.07.2018, 15:59.

  • Hui, übel, übel. Das hätte böse ausgehen können. Da hast aber nochmal Glück gehabt.

    Kommentar


    • Das ist aber böse. - Zum Glück konnte ich durchsetzen, dass mein 3D-Drucker genau hinter mir steht und nicht in der Werkstatt, wie es meine Frau ursprünglich wollte.

      sugrobi hat - glaube ich - einen Rauchmelder neben seinem Drucker platziert, der die Funksteckdose mit dem Drucker dran abschaltet, wenn es mal qualmen sollte.

      Kommentar


      • Ups...Glück gehabt. Gut, dass Du zu Hause warst!

        Kommentar


        • Nach erster Analyse war wohl der Minuskontakt nicht so fest wie er hätte sein sollen, was mich auch wundert, auf dem Heizbett sind für Plus und Minus jeweils 2 Kontakte aber am Stecker ist nur einer belegt, egal ich werde die neuen Kabel grösser auslegen und direkt am Heitzbett anlöten, dann kann zumindest der Stecker nicht mehr kokeln.

          Kommentar


          • Ups... gerade nochmal gut gegangen...

            Kommentar


            • Die Tücken der Technik. So etwas wünsche ich niemandem. Zum Glück scheint das alles glimpflich gelaufen zu sein. Die Idee ein Rauchmelder mit eine Funksteckdose zu verbinden muss ich mir speichern.

              Kommentar


              • Das passiert öfter als man glaubt In den entsprechenden Foren findet man hunderte denen es auch so gegangen ist. Am besten den Drucker nie unbeaufsichtigt laufen lassen und die Leitungen fest verlöten.

                Kommentar


                • er druckt wieder, und das Aufheizen des Druckbett geht jetzt auch etwas schneller ( ich habe beide Plus und Minus Kontakte genommen), ich denke das der Kontakt noch nie richtig gesessen hat und es jetzt einfach zu viel war.

                  Kommentar


                  • DAS ist der Grund, warum ich so ein China Ding nicht habe...........
                    Wobei ich habe mir von Dort einen Gravierlaser bestellt

                    Kommentar


                    • Stimmt schon bei den China-Teilen ist das Risiko höher ... wobei ja eigentlich alles irgendwie von dort kommt.....
                      Aber mal im Ernst, die Steckverbindung zum Heizbett brennt bei vielen Modellen mal gerne ab, auch höherwertigen. Was auch gerne Probleme macht sind die Netzteile und die Anschlüsse vom Heizbett an den Steuerplatinen.

                      Kommentar


                      • Wo gehobelt wird, fallen Späne, würde ich da sagen . Ernst gemeinte Frage: Zahlt sowas dann auch die Versicherung? Also mal angenommen, da passiert wirklich was? Stelle mir gerade das Gesicht des Versicherungsmenschen vor, wenn er den Schadensbericht liest. Wie sieht es eigentlich allgemein mit der Geruchsbelästigung beim Drucken aus? Entstehen da giftige Dämpfe? Ich will ja keinen Ärger mit meiner Frau riskieren...denn was dann über mich hereinbricht, wenn es für ihr empfindliches Näschen zu viel wird, ist wahrscheinlich schlimmer als 3 Druckerbrände zusammen, grins. Ich muss da noch Argumente für mein zukünftiges Spielzeug sammeln, damit sie einsieht, dass der Druckerbausatz eine lohnende Investition ist

                        Kommentar


                        • Wenn Du Gefahr siehst, solltest Du das vorher mit / bei der Versicherung klären. Ich kann mir vorstellen, daß ein fehlendes CE-Zeichen im Fall der Fälle als Verletzung Deiner Pflichten gewertet wird (z.B. grobe Fahrlässigkeit) und die Versicherung sich dann freut, nicht zahlen zu müssen.
                          Ich lasse meinen Drucker deshalb auch nicht unbeaufsichtigt laufen.
                          Wenn Du PLA druckst, gibt es eigentlich keinen Geruch. Bei ABS ist das was anderes (habe ich selbst noch nicht verwendet). Mein China-Drucker ist nur sehr laut.

                          Kommentar


                          • kaosqlco - zur Lautstärke - hast du die original Kugellager oder Gleitlager?

                            Kommentar


                            • Zitat von Funny08 Beitrag anzeigen
                              kaosqlco - zur Lautstärke - hast du die original Kugellager oder Gleitlager?
                              Ich habe noch die Original-Lager drin. Das müßten Kugellager sein. - Ich habe mir aber schon Dämpfer für die Aufhängung der Schrittmotoren besorgt und muß die endlich mal einbauen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X