Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche 3D Drucker nutzt Ihr

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beim Stützmaterial "Platform Adhäsionstyp" habe ich "Rand" eingestellt und den Wert auf 20 Linien! Dieses sorgt auch für eine bessere Haftung auf dem Hotbed.
    LG Holzpaul

    Kommentar


    • Ender 3 und sehr zufrieden. Bei Gearbest für 154,00€ und eine Monat lieferzeit!

      Kommentar


      • Zitat von Holzpaul Beitrag anzeigen
        Beim Stützmaterial "Platform Adhäsionstyp" habe ich "Rand" eingestellt und den Wert auf 20 Linien! Dieses sorgt auch für eine bessere Haftung auf dem Hotbed.
        LG Holzpaul
        ... das heißt in Cura 'Brim' und hilft auch nicht immer.

        Irgendwie bin ich gerade etwas entnervt vom Drucker. Ich habe heute den ganzen Tag versucht, gescheite Drucke rauszubekommen, aber manchmal 10mal neu anfangen müssen. Meistens hat der Druck nicht auf dem Bett gehalten oder irgendwelche 'Druckfäden' gingen quer über Öffnungen, was so nicht gedacht war.
        Ich bin immer noch hin und hergerissen, ob ich vielleicht mit einem anderen Modell besser klarkommen würde. - Die in der Preisklasse bis 300 Euro werden aber wohl alle ähnlich funktionieren / ähnliche Macken haben. Und der CR-10 wird ansonsten auch sehr gelobt; nur ich komme anscheinend nicht damit zurecht.

        Kommentar


        • Also ohne Bilder oder genaue Einstellungs-Parameter usw. zu kennen, kann man eben kaum etwas raten ... so bleibt dir nur das weitere Probieren und einlesen zur Fehlerquelle.
          Zuletzt geändert von –; 04.12.2018, 00:38.

          Kommentar


          • Zitat von MrDitschy Beitrag anzeigen
            Also oder Bilder oder genaue Einstellungs-Parameter usw. zu kennen, kann man eben kaum etwas raten ... so bleibt dir nur das weitere Probieren und einlesen zur Fehlerquelle.
            Ist lieb gemeint, aber ich habe - glaube ich - schon fast alles ausprobiert. Verschiedene Druckbetten: Ultrabase von Anycubic, GFK Dauerdruckplatte und Carbonplatte. Dazu verschiedene Filamente, u.a. von Kaisertech und M4P (teilweise neu aus der Packung), verschiedene Temperaturen auf dem Bett (55 - 70) und an der Düse (195 - 210), verschiedene Geschwindigkeiten, Drucken mit Raft und Brim, Nutzung der Standardeinstellungen in Cura, Nutzung eigener Settings, die schonmal funktioniert haben ...
            Ich habe langsam das Gefühl, dass es nur kurz nach einem Kaltstart richtig funktioniert; ist der Drucker eine Weile in Betrieb, kommt nur Ausschuß.

            Kommentar


            • Jetzt habe ich Filament von JanBex am start und diese Einstellungen in Cura:

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2018-12-03 21_53_38-Ultimaker Cura.jpg
Ansichten: 33
Größe: 108,9 KB
ID: 3748142Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2018-12-03 21_54_02-Ultimaker Cura.jpg
Ansichten: 26
Größe: 113,0 KB
ID: 3748143Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2018-12-03 21_54_25-Ultimaker Cura.jpg
Ansichten: 32
Größe: 44,8 KB
ID: 3748144

              Bis jetzt noch keine Probleme. Ich habe im Vergleich zu vorhin nur das Filament gewechselt und den Drucker ein wenig abkühlen lassen.

              Kommentar


              • Mit was reinigst du dein Druckbett kaosqlco ?

                Kommentar


                • Zitat von saberlod Beitrag anzeigen
                  Mit was reinigst du dein Druckbett kaosqlco ?
                  Isopropylalkohol 70%

                  Kommentar


                  • OK, bei PLA ist das richtig! Für PETG oder ABS wäre das falsch. Und dein Druck löst sich schon nach kurzer Zeit?

                    Kommentar


                    • Zitat von saberlod Beitrag anzeigen
                      OK, bei PLA ist das richtig! Für PETG oder ABS wäre das falsch. Und dein Druck löst sich schon nach kurzer Zeit?
                      Entweder löst sich der Druck von selbst oder hängt plötzlich an der Düse und wird mitgeschliffen. Oder das Warping ist so extrem, daß ich abbreche.
                      Hier ein Tei des Schrotts von heute.

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_03122018_220420_(1080_x_1080_pixel).jpg
Ansichten: 28
Größe: 667,0 KB
ID: 3748155

                      Kommentar


                      • sehr seltsam, ich verwende bei PLA das Isopropanol pur mit 99,9%
                        Nehme ich dies bei PETG bekomme ich den Druck fast nicht mehr von der Platte ab, da verwende ich nur normalen Glasreiniger zum vorreinigen.
                        Evtl. versuchst du die Platte mal mit reinem Isopropanol zu reinigen. Eigentlich sollte es dann halten 60° für die Platte müssen reichen.

                        Kommentar


                        • Das 99er Isopropanol werde ich mir besorgen und damit probieren.
                          Aktuell drucke ich mit PLA von JanBex. Das lag ein halbes Jahr bei Raumtemperatur in einer geöffneten Pappkiste neben dem Drucker, also zumindest nicht luftdicht verpackt. - Damit geht es zumindest bis jetzt. Der Druck läuft seit 1:15 Stunden.

                          Kommentar


                          • Hmm, Levelst du auch beim beheizten Druckbett? Wieviel Abstand hast du, sind das eher weniger als 0,1mm?
                            Mach mal evtl. den Haken bei "z-Sprung beim einziehen" raus.

                            Kommentar


                            • Zitat von MrDitschy Beitrag anzeigen
                              Hmm, Levelst du auch beim beheizten Druckbett? Wieviel Abstand hast du, sind das eher weniger als 0,1mm?
                              Mach mal evtl. den Haken bei "z-Sprung beim einziehen" raus.
                              Ich levele immer bei beheiztem Druckbett. Ich habe hier eine Fühlerlehre und auch eine Meßuhr. Mit der Fühlerlehre komme ich aber nicht so gut zurecht, deshalb levele ich - wenn der Drucker hochfährt - immer erstmal mit der Meßuhr und dann nochmal mit einem Blatt 80g Papier, das definitiv weniger als 0,1mm dick ist.
                              Leider ist keine meiner Platten absolut eben, irgendeinen Buckel gibt es immer irgendwo.
                              Den Haken beim Z-Spung mache ich mal raus, aber erst morgen.

                              Kommentar


                              • Ich benutze Cura Version 15.04.6 Mit dieser bin ich recht zufrieden. Von den neueren Versionen wurde in mehreren Foren abgeraten da sie zuviele bugs haben.
                                LG Holzpaul

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X