Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche 3D Drucker nutzt Ihr

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meiner kommt erst nächsten Monat, der Prusa Mini

    Kommentar


    • Zitat von Kuddel1109 Beitrag anzeigen
      ...
      Da der Drucker aus MDF gebaut ist, strebe ich an zumindest die sichtbaren Seiten mit MPX zu bauen. Sieht einfach schicker aus. Außerdem soll er noch eine Türe aus Plexiglas bekommen.
      Der Drucker aus MDF ??? Du meinst bestimmt eine gebaute Einhausung zum Drucker, oder? Egal Willkommen im Club!
      LG Holzpaul

      Kommentar


      • Zitat von Holzpaul Beitrag anzeigen

        Der Drucker aus MDF ??? Du meinst bestimmt eine gebaute Einhausung zum Drucker, oder? Egal Willkommen im Club!
        LG Holzpaul
        Natürlich meine ich das Gehäuse. Die besteht komplett aus MDF. Die Druckertechnik ist natürlich nicht aus MDF.

        Kommentar


        • Schon mit einigen Umbauten, sehr schön. Dann mal viel Spass beim drucken

          Kommentar


          • Zitat von cyberman Beitrag anzeigen
            Schon mit einigen Umbauten, sehr schön. Dann mal viel Spass beim drucken
            Ja, habe da wirklich Glück gehabt das mein Kumpel den zu viel hatte und ich ihn erstehen konnte. Danke, bin schon ganz gespannt.

            Kommentar


            • Zitat von Kuddel1109 Beitrag anzeigen
              Seit Samstag bin ich nun auch unter den Druckern. Konnte einen sehr guten, komplett umgebauten und eingehausten Geeetech Prusa I3 gebraucht von einem Freund erstehen. Der Druckraum beträgt für die X- und Y-Achse 250mm, für die Z-Achse 300mm.
              Nun heißt es viel lernen, vor allem in der Konstruktionssoftware. Einsatz wird bei mir hauptsächlich der Druck von Zubehör für die Modellbahn sein. Natürlich werden damit auch kleine Helferlein für den Alltag und die Werkstatt entstehen.

              Da der Drucker aus MDF gebaut ist, strebe ich an zumindest die sichtbaren Seiten mit MPX zu bauen. Sieht einfach schicker aus. Außerdem soll er noch eine Türe aus Plexiglas bekommen.
              Achte darauf, dass dein Gehäuse noch mindesten eine Abluft, besser noch Zu- und Abluft bekommt, wenn du es komplett schließen willst. Beim Druck mit ABS ist zwar ein warmer, zugfreier Bauraum erstrebenswert, trotzdem sollten Netzteil und Platine nicht einen Hitzetot sterben, wenn sich die Wärme im Kasten staut, was sehr schnell in einem kleinen, geschlossenen Gehäuse passiert.
              Ich habe an meinem Drucker direkt unter der Platine, im Boden des Schranks, einen temperaturgesteuerten Lüfter, der Frischluft direkt in das Druckergehäuse pustet, und einen Lüfter im Dach, der ebenfalls temperaturgesteuert die zu heiße Luft nach oben absaugt.

              Kommentar


              • Kuddel1109 willkommen im Club. Ich bin ja auch erst seit kürzlich 3D Drucker. Bei mir ist es der Geeetech A10. An Deiner Version ist offensichtlich schon einiges im Eigenbau modifiziert.

                Kommentar


                • Zitat von Nightdiver Beitrag anzeigen

                  Achte darauf, dass dein Gehäuse noch mindesten eine Abluft, besser noch Zu- und Abluft bekommt, wenn du es komplett schließen willst. Beim Druck mit ABS ist zwar ein warmer, zugfreier Bauraum erstrebenswert, trotzdem sollten Netzteil und Platine nicht einen Hitzetot sterben, wenn sich die Wärme im Kasten staut, was sehr schnell in einem kleinen, geschlossenen Gehäuse passiert.
                  Ich habe an meinem Drucker direkt unter der Platine, im Boden des Schranks, einen temperaturgesteuerten Lüfter, der Frischluft direkt in das Druckergehäuse pustet, und einen Lüfter im Dach, der ebenfalls temperaturgesteuert die zu heiße Luft nach oben absaugt.
                  Netzteil und Arduino sind außen angebracht und werden so nicht tangiert. Kann also bedenkenlos schließen.

                  Ja, an meinem wurde vom Vorbesitzer schon einiges verbessert.

                  Kommentar


                  • Zitat von Kuddel1109 Beitrag anzeigen

                    Netzteil und Arduino sind außen angebracht und werden so nicht tangiert. Kann also bedenkenlos schließen.

                    Ja, an meinem wurde vom Vorbesitzer schon einiges verbessert.
                    Na, dann kann es ja losgehen.

                    Hier noch ein Bild von meinem Schrank. Direkt unter dem Drucker sind zwei Lüfter. Einer bläst auf die Platine, der zweite saugt die warme Luft unter dem Netzteil wieder raus. Die Lüfter springen durch die untere Steuerung geregelt, bei 27 Grad an und bei 24 Grad wieder aus.
                    Der Lüfter oben fängt bei 30 Grad an, die Luft abzusaugen und macht bei 26 Grad aus.
                    Dadurch, dass unter dem Drucker die eingeblasene Luft auch wieder abgesaugt wird, beeinflusst es die Innenraumtemperatur des Gehäuses nicht messbar. Somit kann ich für eine gekühlte Elektronik sorgen, ohne dass ich mir die aufgebaute Temperatur im Gehäuse z.B. für ABS-Druck versaue.

                    Der Fühler für den oberen Lüfter habe ich aber inzwischen tiefer runtergehängt, da die LEDs den Bereich um den Lüfter doch sehr verfälscht hat. Zusätzlich kann ich die Lüftersteuerungen und das Licht getrennt ein und aus schalten bzw. die Schalttemperaturen schnell anpassen.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 5D6D8A21-82D8-41B8-8EBD-C4D806FE15EF.jpeg
Ansichten: 29
Größe: 261,9 KB
ID: 3819079

                    Kommentar


                    • Na, dass ist wirklich ein Schrank

                      Ja, der Drucker läuft schon als munter. Erstmal Kleinigkeiten zum gewöhnen und feinjustieren. Druckbett passte noch nicht ganz zum Hotend. Evtl. durch Transport. So langsam wird es aber.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X