Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche 3D Drucker nutzt Ihr

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich habe einen Anet A6 und einen selbst gebauten CoreXY. Wobei ich fast nur noch den CoreXY benutze

    Kommentar


    • Ich bin auch gerade am Überlegen, ob ich das Thema mal einsteige. Bin mir aber bezüglich des Gerätes noch nicht sicher. Es muss nicht das billigste sein, ich möchte aber auch keine Vermögen ausgeben.
      Ich bin auf den Tevo flash gestoßen. Kennt den jemand und weiß was dazu zu berichten?

      Kommentar


      • Willkommen im Club der 3D-Druck-infizierten.
        Warum gerade der Tevo flash?
        Wie bestimmt irgendwo steht, hatte ich früher einen Creality CR-10, bin aber vor einem halben Jahr umgestiegen auf einen Prusa MK3 I3, weil ich mit dem CR-10 nicht wirklich zurecht kam.
        Auf der Suche nach Tests und Einschätzungen bin ich gerade auf YT auf interessante Berichte zum Creality CR-10S Pro oder Anycubic I3 mega gestoßen. Zu beiden Modellen kann ich selber nichts berichten. Aber gerade die Vorstellung des CR-10S Pro sieht aus, als ob Vieles am Drucker (was ich selber als Mangel empfunden hatte) verbessert wurde.

        Kommentar


        • Ich habe den Anycubic I3 Mega und auch Holzpaul hat das Modell. Du bekommst den I3 im Netz schon für 200-250€. Ich habe meinen zwar über AliExpress gekauft, aber mit Versand aus Deutschland und direkt von Anycubic. Dabei waren auch noch 3 Rollen Filament. Gezahlt habe ich 230€ und das Teil war innerhalb von 3 Tagen da.
          Was die Druckqualität angeht, kann ich nur gutes berichten. Allerdings habe ich die Originalsoftware gegen die Marlin getauscht. Hier gibt es u.a. ein Programm, mit dem du Ungleichmäßigkeiten in der Planheit des Druckbettes ausgleichen kannst. Betrieben wird der Drucker bei mir an einem Raspberry Pi als Druckserver mit OctoPrint.
          Der drucker wurde im Letzten Jahr in sehr vielen Fachtests als der beste Drucker unter 300€ bezeichnet. Das und die wirklich vielen positiven Rezensionen haben ich damals zu dem Drucker greifen lassen.

          Kommentar


          • Der Tevo Flash muss es nicht unbedingt sein. Der war mir halt beim umschauen auch positiv aufgefallen.

            Ich will halt auch nicht erst 1000 Modifikationen machen müssen, bis ich mal zu vernünftigen Ergebnis kommen kann.

            Kommentar


            • Zitat von JoergC Beitrag anzeigen
              Der Tevo Flash muss es nicht unbedingt sein. Der war mir halt beim umschauen auch positiv aufgefallen.

              Ich will halt auch nicht erst 1000 Modifikationen machen müssen, bis ich mal zu vernünftigen Ergebnis kommen kann.
              Hallo Jörg,
              auch von mir willkommen im Club! Zu den "1000 Modifikationen" möcht ich nur sagen: Diese hängen zum größten Teil von den eigenen Ansprüchen ab und wie weit man bereit ist sich in diese Materie einzubringen. Normalerweise sind bei den meisten Druckern für die Software Standardwerte vorgesehen mit denen man schon einigermaßen akzeptable Druckergebnisse erreicht. Diese reichen normalerweise für meine Helferchen die ich mir ausdrucke, den ich brauche dazu keine "spiegelglatten" Oberflächen. Natürlich habe ich mich auch schon an diversen Einstellungen versucht, das wird nicht ausbleiben.
              LG Paul

              Kommentar

              Lädt...
              X