Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Glas lackieren/besprühen

13.04.2017, 14:13
Geändert von Orka108 (14.04.2017 um 12:23 Uhr) , Grund: Keywords ergänzt
Hallo zusammen,

unser Couchtisch hat einen Riss in der Folierung, genau auf der Tischplatte. Mein Plan: Einfach eine Glasplatte drauflegen. Das würde den Tisch aufwerten und nebenbei zu unserem Lowboard passen, welches herstellerseitig soeine Glasplatte besitzt. Wie der Zufall es will, habe ich eine Glasplatte (Milchglas), welche genau auf den Tisch passt. Diese ist allerdings leicht durchsichtig, sodass man den Riss noch immer sehen kann.

Ich würde die Platte daher gern rückseitig weiß lackieren. Nun meine Frage: Was wäre der geeignetste Lack bzw. die beste Technik für mein Vorhaben?

Das Ergebnis sollte möglichst gleichmäßig auf dem Glas sein, bestenfalls sollte man gar nicht sehen, dass es selbst lackiert wurde.

Die Lackierte Fläche wird auf dem Tisch liegen, sie ist also weder Stößen, noch Staub etc. ausgesetzt. Sie muss von dieser Seite nicht perfekt sein, solange man es von der anderen nicht sieht

Eine einfache Google-Suche brachte mich auf den Sprühlack eines Herstellers, welcher durch Filzmarker berühmt wurde. Die Meinungen sind überwiegend positiv, allerdings wird der geringe Inhalt einer solchen Dose bemängelt.

In Foren habe ich wiederum gelesen, dass Glas gern mit einem Speziallack mit der Rolle lackiert wird.

Vielleicht gibt es noch ganz andere Möglichkeiten, die ich gerade noch nicht auf dem Schirm habe. Habe mir z.B. mal Folie angesehen, habe jedoch Angst vor Blasen, welche man später sehen würde.

Mit Dank im Voraus und vielen Grüßen!
 
Bekleben, Folieren, Glasplatte, Lackieren Bekleben, Folieren, Glasplatte, Lackieren
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Was hältst du von bekleben? Folien gibt es ja mittlerweile in fast jeder Größe, Farbe, glänzend oder matt.

 

Funny08  
Evtl reicht es auch den Riss mit einem Hartwachs, welches es zb für Laminat und Co gibt, abzudecken - wäre weniger Aufwendig

 

In diesem Thread hat der gute Ekaat mal Tipps gegeben, wie das nach "alter Sitte" gemacht werden kann:

Glas lackieren

Auf Seite 1 gucken, bis zum letzten Beitrag schauen. Allerdings ohne Gewähr, das hab ich noch nie so probiert. Die Alternative ist in der Tat Klebefolie. Die gibt es auch als Folie, die man lediglich mit Wasser aufbringt. Einfach mal Google bemühen.

 

Eine andere Möglichkeit, den Riss unauffälliger machen.
Dazu erstmal aufweiten (Oberfräse, Beitel oder Schnitzmesser fallen mir grad ein) und dann mit einer farblich passenden Masse auffüllen. Eingefärbtes Epoxi z.B.
Dann könnte der ursprüngliche Riss so unauffällig sein, dass die vorhandene halbtransparente Glasplatte reicht.

 

Ich würde die Platte wie oben schon geschrieben folieren.
Folien gibt's mittlerweile in sämtlichen stärken und Farben.

 

Zitat von Eiguggema
Ich würde die Platte wie oben schon geschrieben folieren.
Folien gibt's mittlerweile in sämtlichen stärken und Farben.
Das hatte ich ja oben schon geschrieben, denn mit Folie ist man ja doch sehr flexibel. Wenn sich mal der farbliche Geschmack ändert, Föhn raus, Folie erwärmen und abziehen, Platte reinigen und neue drauf. Ratz fatz biste da immer up to date

 

bei Tante Google kannst die Folie nicht in der Hand halten..... um mal DURCH ZU SCHAUEN !... also gehst mit Weib'l in den nächsten Tapeten.. Gardinen-Markt...
die haben so was in verschiedenen Breiten ... Farben und diverse Licht- Brechungs-Muster vorrätig ! Je nach Machart bist gut 15-20 Euro für den mtr. los...
Wenn die Folie ordentlich draufgemacht wird, (Tischfläche dünn mit Wasser einsprühen )
kannst die Glasplatte wieder weglegen, denn diese muss erst mal mittels Zapfen oder ähnliches Fixiert werden... da schaut die Folie besser aus ! ( Folie in dem Falle genau auf Maß zurecht schneiden !)
Gruss....

 

Zitat von ruesay
In diesem Thread hat der gute Ekaat mal Tipps gegeben, wie das nach "alter Sitte" gemacht werden kann:

Glas lackieren
Eine interessante Lösung, ich schließe mich aber dem Grundtenor hier im Thread an und rate auch zu einer Folie. Wie der Alpenjodel schreibt, man ist flexibler, sollte man irgendwann mal zum Schluss kommen, dass die Farbe doch nicht so toll ist, wie anfangs gedacht.

 

Glas lackieren ? Gute Frage. Okay ich habe mir mal nur so aus Spaß eine alte Likörflasche ( Form war ein lachender Halbmond ) den Boden abgeschnitten und habe diese mittels Airbrusch und gelben Tauchlack besprüht, innen natürlich. Hält gut die Farbe. In deinem Falle würde ich auch vorschlagen eine opale Farbe zu wählen ( nicht tranparent ) und die Platte mittels Lackierpistole zu besprühen oder du geht's in eine Werbefirma, die haben da echt coole Folien für Lichtkästen, in allen Ausführungen von transparent bis lichtundurchlässig, lassen sich auch gut verarbeiten, habe vieles damit schon bei meinem ehemaligen Arbeitgeber damit umgesetzt.

 

Glas lackieren geht relativ einfach. Wichtig ist nur, dass die Oberfläche absolut staub- und fettfrei ist. Einfach mit einer Sprühdose oder mit einer Rolle gleichmäßig in 2-3Schichten auftragen. Da die lackierte Fläche zwischen Glas und Tischplatte liegt, ist ja eine mechanische Beanspruchung eher gering. Und weil man ja durchs Glas auf die lackierte Fläche schaut, ist die eigentliche Lackoberfläche egal.
Allerdings ist durch die glatte Oberfläche keine weltüberragende Haftung des Lackes auf der Glasfläche zu erwarten. Aber für diese Zwecke sollte es locker reichen.
Von einer Folierung würde ich aber abraten. Der Kleber der Folie ist durch das Glas direkter UV-Strahlung ausgesetzt. Es besteht die Gefahr, dass der Kleber schnell vergilbt oder, schlimmer, sich zersetzt und die Folie sich wieder löst. Solltest du die Folie bevorzugen, worde ich mir zumindest hochwertige Folie von einem Schriftenmacher holen und nicht die billige Dezifix aus dem Baumarkt.
Als ehemaliger Autolackierer haben wir solche Sachen damals öfter gemacht. Bei Bussen wurden gerne mal Teile der hinteren Scheiben mit in die Lackierung einbezogen. Allerdings waren das 2k-Acryllack.

 

ich glaube auch dass du da mit folieren besser dran bist. keine angst vor den bläschen, mit ein bisschen konzentration und der richtigen technik (von einer seite - mittig - ausgehend) ist das total simpel
lass dann das ergebnis sehen!

 

Frage: Warum überhaupt kleben, es wird doch nichts verschoben? warum nicht nur eine Folie darunter auflegen? Wäre viel einfacher!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht