Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Gehrungslade - Produktvorstellung

18.05.2017, 22:09
Geändert von Rainerle (18.05.2017 um 22:14 Uhr)
Hallo miteinander,
auf meinem Weihnachtswunschzettel hatte ich mir eine Gehrungslade von GatorClamps geschrieben. Leider hatte Sautershop diese erst mal ein halbes Jahr mit dem Hinweis "zur Zeit nicht lieferbar" gelistet. Jetzt aber wurde sie geliefert und ich bin begeistert. Grund für mich, diese Euch vorzustellen.

Vorab: Ich weiß nun kommt gleich der Post "Brauch ich nicht, hab ne Kappsäge". Kein Thema! Mancher hat keine - mancher will keine (ich hab meine bewusst weggegeben, ich brauch so ne Dreckschleuder nicht). Gehrungsladen hatte ich viele im Laufe der Jahre. Aber bei dem Preis (25 Euro) und der Qualität rede ich tatsächlich von Begeisterung.

Man kann diverse Winkel einstellen, das zu sägende Werkstück sehr stabil festklemmen, man kann die Schneidlade einfach auf die Werkbank stellen (es sind zwei Nippel beigefügt die an der Werkbankkante für eine ganz gute Stabilität sorgen), man kann sie mit den mitgelieferten Zwingen an der Werkbank festmachen oder wie ich testweise mit zwei Schrauben auf dem Systainer MFT festschrauben. Die Gummifüße habe ich mit 2 mm unterlegt, so hat das Werkstück nun die exakte Höhe wie ein Systainer Größe 2 und so habe ich eine gute Auflage für längere Stücke wie Sockelleisten.

Und genau hierfür will ich die Lade. Wenn ich unterwegs z.B. Laminat verlege, dann muss ich auch Sockelleisten zuschneiden. Und ne Kappsäge ist da einfach zu groß zum transportieren und macht einfach zu viel Dreck. Paar Gehrungsschnitte kann und will ich problemlos von Hand machen. Und da ich mein Werkzeug im Systainer immer dabei habe, bietet es sich an die Lade auf den Sys MFT zu montieren, auf dem ich zuvor das Laminat festgespannt und gesägt habe. Einzige Bedingung: Man braucht eine (Leisten)Säge mit mind. 40 cm Blattlänge.

Anbei ein paar Fotos. Frage beantworte ich gerne dann unten.
Grüße Rainer
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0486.jpg
Hits:	0
Größe:	113,8 KB
ID:	47178   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0488.jpg
Hits:	0
Größe:	93,4 KB
ID:	47179   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0490.jpg
Hits:	0
Größe:	70,8 KB
ID:	47180   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0491.jpg
Hits:	0
Größe:	101,7 KB
ID:	47181  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0487.jpg
Hits:	0
Größe:	79,8 KB
ID:	47182  
 
GatorClamps, Gehrungslade, Schneidlade, Sys MFT GatorClamps, Gehrungslade, Schneidlade, Sys MFT
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
26 Antworten
Noch ein Foto - hier mit Säge:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0489.jpg
Hits:	0
Größe:	114,8 KB
ID:	47183  

 

Was es alles gibt - ich staune immer wieder. Und ist bestimmt präziser als die normalen Gehrungsladen aus dem Baumarkt, weil man hier das Werkstück richtig arretieren kann.
Für mich sieht es aber so aus, als ob Deine Leistensäge nicht hoch genug ist.

 

Im großen und ganzen finde ich das Teil auch toll. Was ich nicht so super finde, das auf dem Grund, wo die Säge dann auftrifft, Metall ist. Genauso wie die Führung. des Sägeblattes. Habe mir im Sautershop das Video angeschaut. Da bekam ich beim Zuhören Gänshaut und Mitleid für das Sägeblatt

 

chief  
Kannte ich noch gar nicht, danke fürs vorstellen. Sieht echt interessant aus.

 

Zu dem Preis ist es wirklich eine Überlegung.

 

Oh... genau sowas brauche ich, um mal vernünftig den ein oder anderen Holzstab/-Leiste, vielleicht auch mal ein Aluprofil sauber abzulängen. Denn meine einfache Gehrungslade aus dem Baumarkt taugt nix, da werden die Schnitte nie winklig genug.

Zum Schutz der Sägezähne könnte man noch ein dünnes Opferholz unterlegen?

EDIT: Uuuuund schon bestellt. Weil ich gerade ein paar Stäbe zu sägen habe, da wird das Teil mir hoffentlich gute Dienste leisten.

 

Geändert von RostigerRumpott (19.05.2017 um 10:31 Uhr)
Säge ist tief genug. Und das Metall ist deutlich unter der Sägeebene. Da sägt man waagerecht durchs Holz, dann kommt richtig harter Kunststoff. Da passiert nichts.

 

Sieht interessant aus. Wie genau sind denn die Winkel und wie viel Spiel hat das Sägeblatt?

 

Maggy  
Das Teil sieht gut aus und wenn Du so zufrieden bist, dann freut mich das und der Kauf war für Dich ein voller Erfolg. Nachdem Du auch eine Kappsäge hattest, kannst du sicherlich noch sagen, welches Gerät genauer sägt.

 

kjs  
Für den gelegentlichen Einsatz oder für Wanderburschen sicher eine gute Lösung. Ich bleibe bei der KZS und irgend wann wird die sicher mal durch eine Nicht-Bosch mit funktionierender Absaugung ersetzt wenn der Tipp den ich bekommen habe nicht funktioniert. Weiß ich dann Anfang Juli.
Die 15 100*100 Balken des Spielturms hätte ich ungern mit so was gesägt.....

@Maggy: das hängt auch von der Qualität und Kalibrierung der KZS ab. Meine ist derzeit auf kleiner 0,1° genau und das obwohl ich sie das letzte Mal vor 2 Jahren nach dem Umzug kalibriert habe und laufend darauf säge.

 

Zitat von Rainerle
Säge ist tief genug. Und das Metall ist deutlich unter der Sägeebene. Da sägt man waagerecht durchs Holz, dann kommt richtig harter Kunststoff. Da passiert nichts.
Dann ist es ja gut, wenn Kunststoff drunter ist. Alles andere hätte mich auch gewundert

 

Schaut interessant aus.Ich hoffe es gibt bald ein Projekt von Dir ,wo Du es eingesetzt hast

 

Zitat von fuffy1963
Dann ist es ja gut, wenn Kunststoff drunter ist. Alles andere hätte mich auch gewundert
War eben in der Werkstatt und hab das nochmal genauestens angeschaut.

- Die Führung des Sägeblattes ist aus Metall das unten umgebogen ist. Mit meiner Leistensäge ist das kein Problem, denn der Steg oben bleibt an der Führung hängen und hat so die exakte Schnitttiefe, so dass die Zähne nicht auf das Metall treffen. Nehme ich aber meinen Fuchsschwanz, dann säge ich tatsächlich Metall.wichtig ist die richtige Säge zu verwenden, die auf jeden Fall 40 cm Länge hat. Sonst fitzelt man auf einer Länge von 3 cm herum. Meine Säge: Habe ich bei Hornbach gekauft, am Griff ist "Jack" in den Kunststoff geprägt.

Die Säge hat in der Führung nahezu kein Spiel, da die Metallführung nach unten etwas konisch zuläuft.

 

Zitat von kjs
Für den gelegentlichen Einsatz oder für Wanderburschen sicher eine gute Lösung. Ich bleibe bei der KZS und irgend wann wird die sicher mal durch eine Nicht-Bosch mit funktionierender Absaugung ersetzt wenn der Tipp den ich bekommen habe nicht funktioniert. Weiß ich dann Anfang Juli.
Die 15 100*100 Balken des Spielturms hätte ich ungern mit so was gesägt.....

@Maggy: das hängt auch von der Qualität und Kalibrierung der KZS ab. Meine ist derzeit auf kleiner 0,1° genau und das obwohl ich sie das letzte Mal vor 2 Jahren nach dem Umzug kalibriert habe und laufend darauf säge.
****
solch eine Metall-Lade wird kaum Jemand mitschleppen, auch wenn die Handwerksburschen keine Schwächlinge sind !
in etwas jüngeren Jahren habe ich einiges ( auch für die Kameraden ) angefertigt....
Wohnwagen und Vorzelt-Schutzdächer z.B............
Kopfbänder und ähnliches wurde von mir selbst in der Sägewerkstatt der Schreinerei
angefertigt... 90er bis 100ter Quadrat... auch andere große Querschnitte wurden gemäß
Zeichnung fertig gesägt ( ohne Zeichnung sollte man besser die Finger davon lassen )
diese Balken konnte ich sogar ( gemäß Absprache ) in einem Seiten - Schuppen mit Xyladecor einlassen !... also.. es lohnt sich, zuvor besprechen... kaufe bei DIR die Balken, wenn ich an die Kappsägen ran darf ! ( die Kappsägen hatten links und rechts eine Auflagelänge von je 4-5 mtr )... da kann man schnell... und sauber arbeiten !
*****
das wäre meine Empfehlung zum Gehrungs-Thema ( und natürlich.. Gerstaecker-Kunstbedarf .. besser geht nichts ! )

 

@Hazett: Das Ding besteht hauptsächlich aus Plastik, wird also nicht so schwer sein. Und ansonsten möchtest Du uns mit Deinem gewohnt kryptischen Post sagen, dass Du für jeden Gehrungsschnitt in die Schreinerei rennst? Die Lade ist nicht für KVH gedacht, sondern für Leisten.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht