Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pool undicht ? Oder Verdunstung?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich tippe eher auf schleichenden Verlust durch irgendeine undichte Verbindung, die dir so garnicht auffällt. 27 l sind - die unvermeidliche Verdunstung eingerechnet - nicht viel, was da in 24h austreten würde.

    Ich wickle in so einem Fall um jede greifbare Verbindung ein Kleenex und befestige es mit Tesa. Ist es am nächsten Tag naß oder feucht, weiß ich, wo es hängt.

    Kommentar


      Zitat von EthanHunt1234 Beitrag anzeigen
      Haben Pool und Haus erst gekauft , der Skimmer war undicht , den hab ich geflickt , seitdem sind es Waben nur noch 1mm statt 5 mm und da dort nix mehr tropft hoffte ich dass der 1mm von der Verdunstung sein könnt w
      EthanHunt1234 Da ihr den Pool noch recht "neu" habt, möchte ich dir gerne einen Tip mit auf dem Weg geben. Wir haben unseren Pool seit mittlerweile 18 Jahren und weiß daher aus eigener Erfahrung, wieviel Arbeit so ein Pool machen und wieviel Geld man für die versch. Zusatzmittel ausgeben kann, damit der Pool sauber und das Wasser war und keimfrei bleibt, diese Faktoren aber auch nicht erst zustande kommen lassen muss. Daher mein Tip an dich, bevor nun bald die Badesaison anfängt, rufe einen Poolbauer an, der dir vor Ort genau erklärt, welche Zusätze du für den Pool brauchst (PH-Heber und-Senker, Chlor, PH- und Chlor-Messgerät, Algenmittel, Kristallklar, Randreiniger), den richtigen Quarzsand für die Sandfilteranlage. Dann las dir genau erklären und ggf. zeigen, in welcher Reihenfolge, in welcher Menge und in welchen Abständen du die Zusätze dem Poolwasser zugeben musst, wie die Poolpumpe funktioniert, du den richtigen Zyklus daran einstellst, das mit dem Gegen- und Rückspülen der Filteranlage nach dem Bodenreinigen mit dem Poolsauger funktioniert, um die Algen aus dem Quarzsand herauszuspülen, wie du den Pool für den Winter winterfest machst und die Filteranlage richtig abbaust und einlagerst, sowie zum Sommer hin wieder anbringst. Der wird dir auch erklären können, was du machen musst, wenn ihr z.B. in Urlaub fahrt, ihr zwei oder drei Wochen lang den Pool nicht pflegen könnt und wie das Wasser in der Zeit nicht umkippt oder verlangt und trotzdem sauber und klar bleibt.

      Ich würde dir raten, die Zusätze bei einem Pooolbauer zu kaufen und nicht im Internet oder im Baumarkt, da die Zusätze vom Poolbauer i.d,R. viel besser und auch höher konzentriert sind, als die aus dem Baumarkt. Wenn die Sachen beim Poolbauer evtl. ein wenig teurer sein sollten, was i.d.R. nicht mal der Fall ist, ist deren Wirkung und die Wirkungsdauer aufgrund der höheren Konzentrationen um einiges größer und hält länger an. Gleiches gilt auch für den Quarzsand. Der aus dem Baumarkt oder vielfach auch aus dem Internet ist zu grobkörnig, so dass die Algen nicht vollständig ausgefiltert und wieder zurück ins Poolwasser gepumpt werden. Und auch hier ist der wesendlich bessere Quarzsand bei den Poolbauern i.d.R. sogar günstiger, als der aus den Baumärkten. Und wenn vielleicht nicht auf den 25kg-Sack gerechnet, dann aber durch die Haltbarkeit. Den Quarzsand vom Poolbauer kann man bedenkenlos zwei bis drei Jahre in der Filteranlage lassen, evtl. auch länger, während man den aus den Baumärkten nahezu jedes Jahr austauschen muss. Und ich kann dir sagen, den Quarzsand aus der Filteranlage herauszubekommen, macht echt keine Spaß und ist eine Mordsarbeit. Und entsorgt werden muss der Quarzsand dann ja auch noch. Wenn du nun vielleicht denkst, den kann man zum Auffüllen der Ritze in einer Pflasterung verwenden, vergiss es. Habe ich auch schon mal versucht mit dem Ergebnis, dass der Sand vom Wind aus den Fugen geweht wird und man den dann ständig unter den Schuhen ins Haus trägt.

      Im Großen und Ganzen ist die Poolpflege gar nicht so kompliziert und braucht auch nicht allzu viel Zeit, wie es sich jetzt evtl. anhört, wenn man es aber richtig angeht und sich einmal alles von einem Fachmann richtig zeigen und erklären lässt. Dann können das deine Kinder (?!?). Meine haben das bereits mit 12 Jahren teilweise übernommen Sehr hilfreich war auch eine DIN A4 große auf den Punkt gebrachte Anleitung u.a. mit den Angaben, wie hoch die PH- und Chlorwerte sein müssen, die Zugabemengen berechnet auf den m³-Wasserinhalt des Pools usw., die wir damals von unserem Poolbauer bekommen haben und der bis heute noch in der Poolhütte neben der Filteranlage hängt.

      Ich hoffe, das alles kommt nicht besserwisserisch herüber, denn das soll es nicht, trotzdem traue ich mir zu, zu sagen, was die Poolpflege angeht, habe ich mir über die 18 Jahre hinweg wirklich gute Kenntnisse angeeignet, die sich auch dadurch auszeichnen, dass unser Pool inkl. der Filteranlage, dem Skimmer und der Poolleiter nach all den Jahren noch top in Schuss sind und noch nie ein Teil davon gegen neue austauschen musste. Und auch das Poolwasser muss bei uns erst nach fünf bis sechs Jahren komplett abgepumpt und neu aufgefüllt werden. Vor ein paar Jahren habe ich mich aus gesundheitlichen Gründen eine Saison nicht wirklich gut und nicht ausreichend um die Poolpflege kümmern können. Das Ergebnis, als ich die die Plane nach dem Winter abgenommen habe, sieht man hier auf den Fotos:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_7587-tile.jpg
Ansichten: 125
Größe: 414,5 KB
ID: 3913465

      Das Wasser und die Poolwände waren so extrem veralgt und verschmutzt, dass ich stundenlang mit dem Hochdruckreiniger, Bürsten, Schwämmen und Unmengen von teuren Reinigungsmitteln im ausgepumpten Pool stand, um den wieder sauer zu bekommen und anschließend dann ja auch noch die Kosten für die 27 m³ Wasser hinzukamen, mit denen der Pool wieder aufgefüllt werden musste. Ok, das Auffüllen hätte ich von der Feuerwehr gegen eine Kiste Bier machen lassen können, nur hatte ich diese Möglichkeit zu dem damaligen Zeitpunkt nicht auf dem Schirm. Seit dem achte ich auch vor dem Abdecken für die Winterzeit extrem darauf, dass der Pool vorher sauber ist, die Ph- und Chlorwerte stimmen und fülle in der Halbzeit nochmals Überwinterungsmittel nach. Dadurch sieht der Pool dann im späteren Frühjahr direkt nach dem Abnehmen der Winterplane so aus mit sauberem und klarem Wasser:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_3882.jpg
Ansichten: 112
Größe: 116,3 KB
ID: 3913466Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_1144.jpg
Ansichten: 113
Größe: 22,0 KB
ID: 3913467

      Kurze Rede, langer Sinn: lass mal einen Poolbauer zu dir kommen, um dich bzgl. der Poolpflege, den richtigen Zusätzen usw. aufzuklären und ihr habt viel und sehr lange Spaß an und mit eurem Pool ohne unnötig viel Geld für dessen Unterhalt und Pflege auszugeben. Soweit mein gut gemeinter Tip an dich Ansonsten kannst du mich auch gerne per PN anschreiben, wenn du noch Fragen zu dem Thema hast

      Eins noch: ich habe mir neulich dieses 4er Set LED-Poollampen für die Beleuchtung gekauft, wodurch der Pool im Dunkeln richtig klasse aussieht Die knapp 19 Euro waren mir der Spaß wert Unter den Rezension über diese Poolbeleuchtung sieht man noch weitere Fotos und ein Video, die ich in meiner Rezension mit eingefügt habe (4 Sterne - anmarowo69).

      Kommentar


        EthanHunt1234
        Ich habe gestern die Filteranlage bei unserem Pool angeschlossen und nach einiger Zeit stand genau, wie bei dir, Wasser im dem Schacht, wo die Schläuche zur Pumpe entlang laufen. Als ich den Verkleidung vom Skimmer abgeschraubt habe, habe ich ein kleines Loch im Schlauch direkt unter der Schlauchschelle entdeckt, durch den Wasser hinausläuft, wenn die Pumpe läuft. Das ist zum Glück schnell repariert: einfach den Schlauch lösen, kürzen, wieder aufstecken und mit einer Schelle fixieren. Vielleicht könnte das auch bei dir die Problem-/Leckstelle sein. Ich habe mal Fotos davon gemacht.

        So sieht bei mir der Skimmer aus:

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_4317.jpg Ansichten: 0 Größe: 255,4 KB ID: 3913911


        Die Verkleidung hinten vom Skimmer abgeschraubt, wo die Zu- und Ablaufschläuche angeschlossen sind:

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_4316.jpg Ansichten: 0 Größe: 387,6 KB ID: 3913912


        Hier ist die Leckstelle zu sehen:

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_4315.jpg Ansichten: 0 Größe: 328,7 KB ID: 3913913

        Kommentar


          Hallo
          ich grätsche hier kurz mal rein. Lese die ganze Zeit schon mit und habe bis hier hin nix zu sagen gehabt ... Aber .....
          Wer nimmt bitteschön solche Schlauchschellen für einen Spiralschlauch? Die sind für Spiralschläuche nicht geeignet!!!
          Wenn man 18 Jahre "gute Kenntnis " besitzt sollte man auch wissen welche Schlauchschellen man nehmen darf.
          Für Riffelschläuche benutzt man DIESE Schlauchschellen welche genau zwischen die Riffelung greift und genau dort den Schlauch an das Anschlussstück quetscht.
          Bei den Herkömmlichen Schlauchschellen geht der Druck nur auf die Dickere Spirale ohne wirklich richtig fest zu halten.
          Wenn dann richtig Druck auf die Schläuche kommt , rutschen diese ab.

          Nicht zuletzt wirst du dann immer wieder Löcher im Schlauch haben weil die Schlauchschellen sich einschneiden.

          Nachtag: Hoher Wasserverlust kann auch durch Wind verursacht werden . Wir haben eine Teichoberfläche von ca 35qm und da gehen an windigen Tagen auch schnell mal 2-3 cm Wasser auf diese Fläche verloren. Scheint die Sonne zusätzlich dann könnte es auch mehr bis zu 5 cm werden.
          Zuletzt geändert von –; 30.05.2021, 08:40.

          Kommentar


            Bine
            Ich gebe dir recht, dass man Schlauchschellen nicht um die Riffelungen des Spiralschlauches legt, denn genau das ist auch der Grund gewesen, wodurch bei uns die Leckstelle entstanden ist. Das ist etwas, was ich auch weiß und ich auch so nicht gemacht hätte. Passiert ist das, als mein Bruder mir vor drei oder vier Jahren geholfen hat, die Poolpumpe anzuschließen. Ich hatte neue Schläuche gekauft, die er an den Skimmer angeschlossen hat, während ich mich im Gartenhaus um die Anschlüsse an die Pumpe gekümmert habe. Tja, und dadurch habe ich das gar nicht mitbekommen, auch danach nicht, weil mein Bruder auch die Verkleidung wieder aufgeschraubt hatte und es anfänglich auch nicht getropft hat. Mir ist das selber erst jetzt aufgefallen, als ich wegen dem herauslaufenden Wasser die Verkleidung abgeschraubt habe. Meinem Bruder, übrigens der beste Bruder, den man sich wünschen kann, mache ich da auch gar keine Vorwürfe, da er es nicht anders wusste und ich freue, dass er sofort da ist und mich nicht hängen lässt, wenn ich ihn um Hilfe bitte.

            Zu den von dir genannten Schlauchschellen besten Dank für den Hinweis, denn die kannte ich bislang noch gar nicht. Klasse, dass ich das durch dich nun auch weiß
            Bei den Schläuchen für die Poolfilteranlagen braucht man solche Schlauchschellen allerdings nicht, sondern tatsächliche die normalen Schlauchschellen, die sogar beim dem ganzen Poolpumpen-Zubehör dabei sind. Grund: die Poolschläuche haben bei jedem Meter ein nicht geriffeltes Zwischenstück. Die Schläuche werden beim Zuschnitt genau mittig von diesem nicht geriffelten Zwischenstück durchgeschnitten, welches dann auf die Anschlussrohre von der Pumpe und dem Skimmer aufgeschoben und darüber die normalen Schlauchschellen gelegt und angezogen werden.



            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_4364.jpg Ansichten: 0 Größe: 306,0 KB ID: 3914518Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_4365.jpg Ansichten: 0 Größe: 297,5 KB ID: 3914519Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_4363.jpg Ansichten: 0 Größe: 279,6 KB ID: 3914520


            Und das war im Nachhinein, was mein Bruder nicht wusste oder nicht bedacht hatte und auf den Fotos zu sehen war. Hätte er die Schläuche an der richtigen Stelle gekürzt, dann diese glatten Endstücke auf die Anschlüsse von dem Skimmer geschoben und mit den normalen Schraubzwingen fixiert, hätte er alles richtig gemacht Ich könnte nun schreiben. "Hätte, hätte, hätte, Fahrradkette", aber den Spruch habe ich bis heute nicht verstanden , also lasse ich das

            Ich selber umwickel die glatten Endstücke der Sicherheithalber noch zusätzlich mit mehreren Bahnen Isolierband, damit die Schlauchschellen, die ja doch etwas scharfkantig sein können, den Schlauch nicht beschädigen.

            Die Poolschläuche sind nebenbei erwähnt auch nicht so dick und starr, wie die "normalen" Spiralschläuche, die man u.a. im Baumarkt in der Garten-Zubehörabteilung kaufen kann und die u.a. bei den Pumpsystemen von Gartenteichen eingesetzt werden.
            Zuletzt geändert von –; 01.06.2021, 23:02.

            Kommentar


              Hallo Anmaro ,
              wie oder wer auch immer ............
              Ich habe diesen Hinweis gegeben das nicht noch einer diesen Fehler macht.

              Kommentar


                Bine Finde ich echt super und wie schon geschrieben, freue ich mich nun dadurch und durch dich zu wissen, dass es spezielle Rohrschellen für Spiralschläuche gibt Das wird mir noch gutem Nutzen sein

                Kommentar


                  Habe den Skimmer mit maritimen Epoxyharz ausgestrichen, jetzt ist wieder alles dicht !!

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X