Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erdkabel im Garten wie prüfen?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erdkabel im Garten wie prüfen?

    Hallo,
    ich weiß nicht ob das die richtige Rubrik ist, aber ich probiere es mal aus.

    Von unserem Keller geht ein ca. 20m langes Erdkabel in den Garten. Als wir in das Haus einzogen war das Erdkabel( bestimmt 30 Jahre oder älter) im Keller(Stecker für Steckdose) nicht angeschlossen.

    Jetzt wollte ich im Garten die Lampe anschließen, da ja dort das Gegenstück der Leitung an einer noch defekten Lampe war.

    Als ich die Lampe gewechselt habe und den Stecker in die Steckdose gesteckt habe, gab es einen Kurzschluss. Jetzt habe ich bei herausgezogenen Stecker die Leitungen des Erdkabels überprüft (Widerstandsmessung mit Multimeter). Die drei Adern haben untereinander keinen Kurzschluss ( Widerstandswert immer unendlich, wenn ich je zwei Adern prüfe).

    Lässt meine Prüfung jetzt darauf schließen, dass das Kabel in Ordnung ist? Oder gibt es die Möglichkeit, dass ein Erdschluss vorliegt und ich es nicht mit dem Multimeter messen kann?


    Danke für Antworten und schöne Grüße

  • Wenn du den Durchgang eines Kabels prüfen willst, solltest du immer zwei der Leitungen auf der einen Seite verbinden und von der anderen Seite mit einem Multimeter den Durchgang messen (natürlich alles spannungsfrei schalten!). Wenn die Leitungen in Ordnung sind, müsste der Widerstand eher gen 0 Ohm gehen statt unendlich. Unendlich bedeutet eigentlich, dass die Leitung irgendwo unterbrochen ist.
    Die Messung machst du mit jeder möglichen Kombination der Adern, dann solltest du herausbekommen, welche der Adern kaputt ist.

    Der Test ist aber nur theoretisch, denn wenn du ein Kabel hast, dass mit einem Stecker auf der einen Seite versehen ist, ist es ein flexibles Kabel, welches überhaupt nicht fest verlegt werden darf. Weder ober- noch unterirdisch. Für den Erdbereich sind nur spezielle Kabel mit starrem Leiter und entsprechender Isolierung erlaubt (NYY-J). Daher würde ich dir raten, reiß das alte Kabel raus, nimm das vorhandene Loch, durch das das alte Kabel aus dem Haus heraus geht und nutze es für das neue Erdkabel. Auf Seite des Hauses in eine Abzweigdose und mit einem Schalter das Licht steuern. Das ist dann auch nach VDE und du bekommst keinen Ärger mit der Versicherung, wenn mal doch was passiert.

    Das wichtigste ist, dass du die Arbeiten von einem Elektriker durchführen lässt, da du offiziell, wenn du keine entsprechende Ausbildung hast, solche Arbeite eigentlich nicht durchführen darfst.

    Edit sagt noch ,dass Erdkabel mindestens 60cm tief eingegraben werden muss, und ca. 20-30cm über dem Kabel ein Flatterband mit dem Hinweis auf eine Starkstromleitung über die ganze Länge in der Erde führen muss.

    Kommentar


    • Ja, man unterschätzt, wie ein ungeignetes Kabel, auch wenn es in der Erde liegt, vergammelt. Das mit den speziellen Erdkabeln hat schon seinen Sinn.

      Kommentar


      • Zitat von meisterfisch Beitrag anzeigen
        Hallo,
        ...Als ich die Lampe gewechselt habe und den Stecker in die Steckdose gesteckt habe, gab es einen Kurzschluss. Jetzt habe ich bei herausgezogenen Stecker die Leitungen des Erdkabels überprüft (Widerstandsmessung mit Multimeter). Die drei Adern haben untereinander keinen Kurzschluss ( Widerstandswert immer unendlich, wenn ich je zwei Adern prüfe).

        Lässt meine Prüfung jetzt darauf schließen, dass das Kabel in Ordnung ist?...
        Leider nicht. Bei einem Multimeter besteht das Problem, dass es nur mit einer niedrigen Spannung misst. Da sieht dann alles gut aus, aber wenn man die Betriebsspannung anlegt, schlägt es durch. Das hatte ich in meinem Berufsleben schon sehr oft. Hier wird ein Elektriker mit einem Isolationsmessgerät benötigt. Der kann dann auch prüfen, ob die Verlegeart überhaupt zulässig ist.

        Kommentar


        • Ganz ehrlich. Ich würde da gar nicht lange rum messen. Wenn das Kabel irgendwo einen Kurzschluss macht, würde ich dem nicht mehr trauen und eine vernünftiges Kabel neu verlegen. Selbst wenn das bestehende Kabel ein ordnungsgemäßes Erdkabel sein sollte ...

          Kommentar


          • Es kann ja auch sein, dass etwas an der Lampe ist. Wenn ich den Aufbau richtig verstehe. Ferndiagnose ist immer etwas schwer. Daher, Elektriker holen. Wobei ich auch denke, dass es das Erdkabel ist. 30 Jahre dürfte so die Lebenserwartung sein.
            Zuletzt geändert von –; 25.04.2020, 15:51.

            Kommentar


            • Wenn ich es richtig verstanden habe, dann hat er die Lampe schon gewechselt. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass die neue Lampe ok war und er die fehlerfrei angeschlossen hat. Wobei das natürlich auch noch mal zu prüfen sein könnte.

              Kommentar


              • Hallo ,
                Danke für die vielen Antworten.

                Nightdiver Das Kabel im Garten ist ein Erdkabel, es geht in den Keller zu einer Abzweigdose, die Abzweigdose ist mit einem normalen Kabel im Haus mit einer Steckdose versorgt gewesen. (Hat der Vorbesitzer wohl im Eigenbau gemacht).

                @coyote79 Das habe ich mir gedacht, dass das mit so einem normalen Multimeter nicht geht. Zumal ich erst jetzt gemerkt habe, dass ich im Messbereich auf 200 Ohm war. Habe die Messung nochmal wiederholt mit Messbereich 2 MOhm, un dann hatt ich pötzlich zwischen der Plus und Minus Ader 0,5 MOhm messen können, also muss dort ein Kurzschluss sein.

                Die Lampe war neu, habe geprüft, sie leuchtet an einer nomalen Steckdose.

                Das Kabel muss definitiv neu, werde mich um einen Elektriker kümmern, selbst im Keller bröselte schon die Ummantelung leicht ab, weil zu alt.

                Danke für die Antworten und schöne Grüße

                Kommentar


                • Lass Dich von einem Elektriker beraten, aber trotzdem kannst Du viel selber machen. Er kann Dir sagen welches Kabel Du legen sollst, was Du dann selber machst und er schließt die beiden Enden nur an.
                  Lege das neue Kabel gleich in ein Leerrohr, dann hast Du später viel weniger Arbeit, solltest Du es mal tauschen müssen/wollen.
                  Es gibt einige Vorschriften, wie Du es zu verlgen hast (z.B, 60 cm tief, in ein Sandbett, Abdeckhaube drüber und dann noch Warnband. etc..)

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X