Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Teich oder Pool

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Teich oder Pool

    Findet ihr einen Teich oder Pool schöner und welche Vorteile sprechen für das eine bzw. andere?


  • Pflegeintensiver ist sicher ein schöner Teich, mit Biotop und Wasserspiechlchen und Fischen. Wenn man Glück hat noch einige Frösche.
    Mir persönlich wäre das solange ich berufstätig bin zu aufwendig.
    Aber wenn man nicht so sehr auf Baden aus ist, sondern sich mehran der Schönheit des Teiches erfreuen möchte, dann ja.
    Für das Pool spricht die willkommene Erfrischung an heißen Tagen und weniger Pflegeaufwendig.
    Glücklich ist der, welcher ein so großes Grundstück hat, dass er beides haben kann, oder so wie Freunde von uns ein großes Biotop/Teich welches glz zum Schwimmen genützt wird.

    Kommentar


    • Ob schöner kannst nur du selbst beantworten, denn Geschmäcker sind verschieden (auch der Preis).
      Und Pflege bedarf beides, aber ein gut angelegter Schwimmteich benötigt mit Sicherheit weniger an Pflege als ein eingelassener Pool.

      Kommentar


      • Zitat von MrDitschy Beitrag anzeigen
        Ob schöner kannst nur du selbst beantworten, denn Geschmäcker sind verschieden (auch der Preis).
        Und Pflege bedarf beides, aber ein gut angelegter Schwimmteich benötigt mit Sicherheit weniger an Pflege als ein eingelassener Pool.
        Rein mal aus Interesse?
        Ich habe keinen Schwimmteich, aber ich stelle mir diesen schon aufwendig vor?
        Wieso bist du anderer meinung?
        Hast du beides? zwecks vergleich.

        Kommentar


        • Wie MrDitschy schon geschrieben hat, wäre ein Schwimmteich die Lösung für beides.

          Kommentar


            Wenn ein Schwimmteich richtig angelegt ist, verursacht er in der Tat weniger Arbeit und vor allem Kosten als ein Pool. Die Frage ist, ob du Platz genug hast. Du solltest einen Filtergraben anlegen können ( üblicherweise parallel zu einer Teichseite ). Der Boden des Schwimmbereichs sollte zur Mitte über die ganze Länge V - förmig abfallen. In diesem V wird ein Filterrohr zur Tiefenabsaugung verlegt, aus dem das Wasser in den Filtergraben gefördert wird.
            So hast du kaum Probleme mit Trübung durch Schwebstoffe und kommst, verglichen mit einem vergleichbar großen Pool, mit einer schwachen Pumpe aus.
            Das Wasser fließt langsam durch den Filtergraben, Schwebstoffe setzen sich ab und im Wasser enthaltene Nährstoffe und Mineralien werden von den Pflanzen des Grabens aufgenommen. Das aus dem Filtergraben zurückfließende Wasser ist i. d. R. klar.
            Du brauchst dann auch kein eigentliches Filterelement, da der Filtergraben diese Aufgabe erledigt.
            Ein nicht unerheblicher Vorteil ist, daß du vollkommen ohne Desinfektion auskommst und trotzdem sauberes Wasser hast. Auch für Allergiker sehr wichtig.
            Das Filterrohr muss seltenst von grobem Schmutz, Blätter oder dergleichen, befreit werden und das ist nicht viel Aufwand.
            Den Filtergraben kannst du auch mit sehr schönen Sumpfpflanzen ausstatten.
            Es ist natürlich Geschmackssache, aber ich finde, daß ein schön angelegter Schwimmteich mindestens so gut aussieht, wie ein eingebauter Pool.
            Der Nachteil ist einzig der etwas erhöhte Platzbedarf, da um den Schwimmbereich herum Flachwasserzonen angelegt werden sollten, nicht nur aus optischen, sondern auch aus biologischen Gründen.
            Eine Seite nimmt dann die Einstiegsmöglichkeit auf, Treppe, Badeleiter oder auch ein Steg.

            Kommentar


            • Hab die Woche einen Bericht über einen Poolbauer aus Österreicg gesehen, welchen den Pool komplett aus Holz baut. Absolut der Hammer, aber Anfangspreis bei 35 K ...

              Kommentar


              • Zitat von mit Beitrag anzeigen
                Wenn ein Schwimmteich richtig angelegt ist, verursacht er in der Tat weniger Arbeit und vor allem Kosten als ein Pool. Die Frage ist, ob du Platz genug hast. Du solltest einen Filtergraben anlegen können ( üblicherweise parallel zu einer Teichseite ). Der Boden des Schwimmbereichs sollte zur Mitte über die ganze Länge V - förmig abfallen. In diesem V wird ein Filterrohr zur Tiefenabsaugung verlegt, aus dem das Wasser in den Filtergraben gefördert wird.
                So hast du kaum Probleme mit Trübung durch Schwebstoffe und kommst, verglichen mit einem vergleichbar großen Pool, mit einer schwachen Pumpe aus.
                Das Wasser fließt langsam durch den Filtergraben, Schwebstoffe setzen sich ab und im Wasser enthaltene Nährstoffe und Mineralien werden von den Pflanzen des Grabens aufgenommen. Das aus dem Filtergraben zurückfließende Wasser ist i. d. R. klar.
                Du brauchst dann auch kein eigentliches Filterelement, da der Filtergraben diese Aufgabe erledigt.
                Ein nicht unerheblicher Vorteil ist, daß du vollkommen ohne Desinfektion auskommst und trotzdem sauberes Wasser hast. Auch für Allergiker sehr wichtig.
                Das Filterrohr muss seltenst von grobem Schmutz, Blätter oder dergleichen, befreit werden und das ist nicht viel Aufwand.
                Den Filtergraben kannst du auch mit sehr schönen Sumpfpflanzen ausstatten.
                Es ist natürlich Geschmackssache, aber ich finde, daß ein schön angelegter Schwimmteich mindestens so gut aussieht, wie ein eingebauter Pool.
                Der Nachteil ist einzig der etwas erhöhte Platzbedarf, da um den Schwimmbereich herum Flachwasserzonen angelegt werden sollten, nicht nur aus optischen, sondern auch aus biologischen Gründen.
                Eine Seite nimmt dann die Einstiegsmöglichkeit auf, Treppe, Badeleiter oder auch ein Steg.
                wir haben einen aufgestellten Pool, der macht nicht so viel Arbeit

                Kommentar


                  Wir auch. Nach der Fragestellung bin ich von einem Einbaupool ausgegangen, um nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Letztendlich ist es eine Ansichtssache.
                  Der zeitliche und arbeitsmäßige Aufwand bei der Anlage ist in beiden Fällen natürlich hoch. Ich wäre aber froh, eine eingebaute Anlage zu haben, als die Schläuche und den Filter ständig im Auge und im Weg zu haben. Und von beiden Möglichkeiten gefiele mir ein Schwimmteich halt besser.

                  Kommentar


                  • @mit
                    erstklassige Erklärung der Schwimmteichfunktionen


                    optisch ist ein Schwimmteich immer die bessere Wahl

                    Kommentar


                    • Würde auch einen Schwimmteich bevorzugen. Ist nicht nur schöner in die Natur einzubetten, ist sowohl biologisch als auch ökologisch die bessere Wahl.

                      Kommentar


                      • Ich hätte auch gerne einen Schwimmteich.
                        Allerdings ginge dann die Hälfte vom Garten nur dafür drauf, denn angeblich fangen Schwimmteiche erst ab 150qm an; darunter sind sie mehr Teich als Schwimmteich.

                        Die Kids wollen einen Pool.

                        Vielleicht gibt's ja etwas hybridartiges.
                        (z.B chemiefreies Filtersystem wie beim Schwimmteich)

                        Kommentar


                        • in ZEITEN... wo das Wasser langsam knapp wird... ist ohne natürlichen Zulauf ( und der fließt in der Trockenzeit auch nicht ) ein
                          nicht ungefährliches Unterfangen !
                          Wir Schiffsmodellbauer haben das schon im letzten Jahr deutlich bemerkt... die Wasserbrühe wird zu warm.. und KIPPT UM.. !
                          Auch dieses Jahr schwammen die eingesetzten Fische zum Teil wieder OBEN !
                          Ob das allein mit natürlichem Filterwerk.. Sand usw … zu machen ist, möchte ich bezweifeln... die Sonne heizt zu stark auf... !
                          Also... wenn es sein muss... dann ein Schwimmbecken mit ( leider ! ) Chemie... anders wird das zur Gefahr !

                          Kommentar


                          • Wenn man Kinder hat, ist ein Pool sicherlich die beste Lösung, da Kinder immer ganz oft aus dem Wasser heraus und wieder hineinspringen, da ist dann ziemlich viel los und das mögen die Fische nicht so gerne.

                            Kommentar


                            • Ganz ehrlich, nach meiner unmaßgeblichen Meinung haben Fische in einem Schwimmteich nichts zu suchen. Das grenzt für mich an Tierquälerei. Die Fische geraten unter Stress, erst recht wenn Kinder im Wasser am toben sind. Fragt mal erfahrene Aquarianer wie sehr wir es vermeiden mit den Armen und Händen ins Wasser zu kommen. Sicher, ein Teich ist viel größer aber Fische reagieren unheimlich auf Geräusche. Und da ist es egal wie viel Platz die Tiere haben. Einfaches Beispiel, wenn ich nach Hause komme, finde ich meine Fische an der Scheibe, obwohl ich kein Wort gesagt habe. Die können die Erschütterungen spüren, die meine Schritte mitbringen und können die von anderen Menschen unterscheiden. Auf andere Menschen reagieren die gar nicht.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X