Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Springbrunnen/Wasserfall in Kübel - Filter für Pumpe erforderlich?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Springbrunnen/Wasserfall in Kübel - Filter für Pumpe erforderlich?

    Hallo zusammen,

    ich möchte einen kleinen Wasserfall an einer Sitzecke bauen (Projekt folgt noch, wenn fertig ). Als Wasserbehälter dient ein 20L-Mörteleimer, welcher wahrscheinlich an den Rändern mit Granitsteinen ausgelegt wird. In den Eimer soll eine Tauchpumpe rein, welche dann das Wasser für den Wasserfall zurück in den Eimer über einen Schlauch nach oben pumpt. Die Pumpe kann lt. Angaben bis zu 4mm große Schmutzpartikel befördern. Muss hier nun ein Filtermedium dazwischen, um Algenbefall zu verhindern oder spielt das keine Rolle? Normale Gartenbrunnen haben m.E. auch keinen Filter, oder? Das ist mein erstes Wasserspiel für den Garten, weswegen ich hier noch etwas unbedarft bin.
    Der Wasserfall ist zwischen Granitsteinen, sodass eine grüne Algen-/Moosschicht nicht einmal negativ wäre, zumindest was die Optik angeht. Nur stinken sollte es nicht...

    Danke für eure Hilfe.

  • Ein kleiner Schaum-Vorffilter schützt kaum vor Algenwuchs, der hält nur etwas die Schwebestoffe im Wasser auf und ist auch recht schnell zu, bis der Wasserfluss stoppt..
    Wenn du immer sauberes Wasser haben möchtest, bedarf es m.E. schon eher einem separaten Sedimentfilter (ähnlich den Aquaristikfilter oder Pool-Sandfilter, nur in klein). Separat, damit du den leicht ab und an reinigen kannst, sonst musst du ja alles auseinander bauen.

    Kommentar


    • Bei einer Pumpe ohne Vorfilter besteht immer die Gefahr, dass sich etwas direkt vor dem Einsaugkanal setzen kann. Die Vorfilter sollen das wirksam verhindern und meist funktioniert das auch sehr gut. Ich würde also ohne ein Vorfilter nicht arbeiten. Vorfilter gibt es meist als einfacher offenporiger Schaumstoff. Diese können auch mit ein Kunststoffkorb versehen sein.

      Du wirst in jedem Fall mit Algenwuchs zu tun bekommen und, dass lässt sich kaum verhindern. Entscheidend ist, dass sowohl verbaute Filter als auch Pumpe und Leitungen gelegentlich gereinigt werden. Wenn die Algen Überhand nehmen kannst Du auch einfach das Wasser austauschen. Stinken wird es anfangs sicherlich nicht doch wenn es lange läuft, dann bildet sich unten ein Sedimentschicht auf und dort können Fäulnissprozesse einsetzen welche mitunter sehr unangenehme Gerüche mit sich bringen kann.

      Kommentar


      • Reicht es vielleicht auch, die Pumpe einfach in ein Vlies oder ähnliches einzupacken? Dann würden ja die größeren Stoffe nicht in die Pumpe gelangen können. Ansonsten müsste man ja erstmal einen passenden Vorfilter für die Tauchpumpe finden... Natürlich muss man das hin und wieder säubern. Das Wasser muss nicht immer lupenrein sauber sein. Wie bereits gesagt, sieht es auch natürlicher aus.

        Kommentar


        • Zitat von HaHoma Beitrag anzeigen
          Reicht es vielleicht auch, die Pumpe einfach in ein Vlies oder ähnliches einzupacken? Dann würden ja die größeren Stoffe nicht in die Pumpe gelangen können. Ansonsten müsste man ja erstmal einen passenden Vorfilter für die Tauchpumpe finden... Natürlich muss man das hin und wieder säubern. Das Wasser muss nicht immer lupenrein sauber sein. Wie bereits gesagt, sieht es auch natürlicher aus.
          Klar reicht ein Vlies dafür. Es sollte nur keine Fusseln abgeben die sich um die Welle der Pumpe wickeln könnten.

          Kommentar


          • Zitat von George1959 Beitrag anzeigen

            Klar reicht ein Vlies dafür. Es sollte nur keine Fusseln abgeben die sich um die Welle der Pumpe wickeln könnten.
            Super. Danke.

            Kommentar


            • Wenn du an die Pumpeneinheit leicht wieder ran kommst, spricht nichts gegen einen recht groben Vorfilter (ein Vlies ist zu fein, das ist schnell zu und hast nicht lange Freude daran) ... doch einen Steinbrunnen stelle ich mir anders vor.
              Zuletzt geändert von –; 13.08.2019, 11:29.

              Kommentar


              • Zitat von MrDitschy Beitrag anzeigen
                Wenn du an die Pumpeneinheit leicht wieder ran kommst, spricht nichts gegen einen recht groben Vorfilter (ein Vlies ist zu fein, hast du nicht lange Freude) ... doch einen Steinbrunnen stelle ich mir anders vor.
                Vliese gibt es in unterschiedliche Dichte. Zwischen ganz fein bis sehr grob ist alles erhältlich.

                Kommentar


                • Tja, ich kann nur für ein Vlies sprechen, das mir als Vlies bekannt ist ... und bei mir ist ein Vlies nunmal Fein.

                  Dann einigen wir uns auf eine Struktur, die ca. 2-3mm Schwebestoffe durchlässt.

                  Kommentar


                  • Zitat von MrDitschy Beitrag anzeigen
                    Tja, ich kann nur für ein Vlies sprechen, das mir als Vlies bekannt ist ... und bei mir ist ein Vlies nunmal Fein.

                    Dann einigen wir uns auf eine Struktur, die ca. 2-3mm Schwebestoffe durchlässt.
                    Kannst du mir mal bitte ein Beispiel von einem Filtermaterial nennen, welches bezahlbar ist? Und was meinst du mit "doch einen Steinbrunnen stelle ich mir anders vor"? Es ist keine geschliffene Steinkugel mit Loch darin oder so etwas, sondern unregelmäßige Granitsteine, aus denen ich eine Art Höhle gebaut habe.

                    Kommentar


                    • Zitat von HaHoma Beitrag anzeigen

                      Kannst du mir mal bitte ein Beispiel von einem Filtermaterial nennen, welches bezahlbar ist? Und was meinst du mit "doch einen Steinbrunnen stelle ich mir anders vor"? Es ist keine geschliffene Steinkugel mit Loch darin oder so etwas, sondern unregelmäßige Granitsteine, aus denen ich eine Art Höhle gebaut habe.
                      Hallo Hahoma,

                      bei der winzige Menge die Du brauchen wirst würde ich nicht auf richtigen Vlies gehen außer, Du hast soetwas irgendwo im Keller herumfliegen. Hier wäre aber eine passende Alternative. Die Dinger bekommst Du aber auch im Supermarkt um die Ecke und sie erfüllen den Zweck genauso. Achte nur darauf das es welche aus Edelstahl sind. Es gibt sie auch aus Kunststoff doch diese zersetzt sich nach recht kurzer zeit.

                      Kommentar


                      • Zitat von George1959 Beitrag anzeigen

                        Hallo Hahoma,

                        bei der winzige Menge die Du brauchen wirst würde ich nicht auf richtigen Vlies gehen außer, Du hast soetwas irgendwo im Keller herumfliegen. Hier wäre aber eine passende Alternative. Die Dinger bekommst Du aber auch im Supermarkt um die Ecke und sie erfüllen den Zweck genauso. Achte nur darauf das es welche aus Edelstahl sind. Es gibt sie auch aus Kunststoff doch diese zersetzt sich nach recht kurzer zeit.
                        Huch? Topfschrubber? Dasrauf wäre ich im Leben nicht gekommen

                        Kommentar


                        • Zitat von HaHoma Beitrag anzeigen

                          Huch? Topfschrubber? Dasrauf wäre ich im Leben nicht gekommen
                          Goldene Regel beim Heimwerken (egal um was es geht) ist sich immer zu fragen "Was kann ist sonst damit anstellen?"

                          Kommentar


                          • Ich wäre ja jetzt schneller auf ein Stück Stoff aus einem T-Shirt oder eine Socke gekommen, aber Topfschrubber als Grobfilter ist auch eine gute Idee.
                            Und sollte das zu grob sein könnte man die Socke / den T-Shirtflicken mit dem Topfschrubber ausstopfen um eine große Oberfläche beizubehalten.

                            Kommentar


                            • Ich habe in meinem Gartenbrunnen eine Aquariumpumpe laufen. Ein kleiner Filter ist eingebaut und reicht aus. Solange Du keinen Teich hast reicht das auch, wo soll den bei einem kleinen Wasserfall viel Schwebstoffe oder sonstige Verunreinigung anfallen. Die Pumpe hat eine Förderhöhe von 1,20 Meter und läuft seit Jahren ohne Beanstandung. Die Fördermenge reicht auch aus. Mir kommt Dein Mörteleimer mit 20 Litern ein wenig klein vor. Das Wasser braucht ja etwas bis es zurückgelaufen ist. Die Pumpe schnorchelt Dir den Eimer ruckzuck leer. Eventuell wäre ein Mörtelkübel die bessere Wahl.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X