Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brunnen bohren: Was ist beim Selbermachen zu beachten / wie ist vorzugehen?

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von kaosqlco Beitrag anzeigen

    Mmh. Ich habe einen Saugschlauch gekauft, der hat am Schlauchende ein Sieb und das Rückschlagventil. Das ist kann ich natürlich ändern. Doch für mich zum Verständnis: Wenn das Rückschlagventil am Schlauchende montiert ist und funktioniert, habe ich doch immer einen gefüllten Saugschlauch. - Was bringt es, das RSV näher an der Pumpe zu montieren? Sand kann sich auch da auf die Dichtfläche legen.
    Wenn das Ventil am Ende der Pumpe ist hast du zum einen den gesamten Druck auf dem Saugschlauch, sofern der Druck nicht abgelassen wird, Stichwort Hauswasserwerk. Durch die Schwerkraft sammeln sich keine Steine, Sand, ... unten im Schlauch und können somit das abdichten verhindern. Wenn das Ventil oben an der Pumpe sitzt hast du auf dem Schlauch keinen Druck, die Steine und der Sand können die Dichtung nicht behindern, und Wasser kann auch nicht nach unten ablaufen solange das Ventil dicht ist, also eigentlich nur Vorteile. Die fertigen Saugschläuche sind nach meiner Meinung dazu gedacht ein Regenfass Mal zu leeren.

    Kommentar


    • cyberman
      Ok, leuchtet mir ein. Dann werde ich das RSV verlegen, näher an die Pumpe; noch in den Teil des Schlauches, der horizontal liegt. Dann ist der Druck auf die Pumpe auch nicht so hoch. Auf das Ansaugen sollte sich das nicht negativ auswirken, wenn der untere Teil des Schlauches dann Luft statt Wasser enthält?

      Kommentar


      • Auf das ansaugen hat das keinen Einfluss, die Kraft der Feder des Rückschlagventil muß ja in jedem Fall überwunden werden. Allerdings wird, wenn der Schlauch leer ist, das ansaugen länger dauern da du ihn ja nicht vorfüllen kannst.

        Kommentar


        • cyberman : Jetzt mußt Du mal Physik erklären: Wie kann, solange der Ansaugtrakt dicht ist und das untere Ende vom Ansaugschlauch im Wasser hängt Luft in diesen Ansaugtrakt kommen?

          Kommentar


          • Zitat von hejo Beitrag anzeigen
            cyberman : Jetzt mußt Du mal Physik erklären: Wie kann, solange der Ansaugtrakt dicht ist und das untere Ende vom Ansaugschlauch im Wasser hängt Luft in diesen Ansaugtrakt kommen?
            Du hast dir die Antwort gegeben 😁
            Dann gibt es noch die Inbetriebnahme nach dem Winter, entweder man lässt die Pumpe über Winter angeschlossen und braucht man sehr wahrscheinlich im Frühjahr eine neue 😄 oder man macht sie vor dem erste Frost ab und hatt dann im Frühjahr einen leeren Saugschlauch. Zumindest sind das meine physikalischen Kenntnisse 😁
            Zuletzt geändert von –; 16.06.2019, 19:47.

            Kommentar


            • .............. und einmal im Frühjahr die Pumpe angießen dürfte ja wohl kein Problem darstellen.

              Kommentar


              • sehe ich auch so, aber ich denke das die Info schon berechtigt ist.

                Kommentar


                • Wie ist den hier der Stand Jan ? kaosqlco

                  Hast du schon genug Wasser?

                  Kommentar


                  • Zitat von Toby Beitrag anzeigen
                    Wie ist den hier der Stand Jan ? kaosqlco

                    Hast du schon genug Wasser?
                    Ja, es läuft. Giessen macht richtig Spaß und unsere Pflanzen freuen sich auch, bei der Hitze. Und davon abgesehen, sparen wir jetzt schon Kosten für die Wasserrechnung. Nicht bloß die Mehrkosten, die wir letztes Jahr hatten, sondern auch normale Kosten, denn das Regenwasser hat im Sommer nie gereicht.
                    Ich bin gerade dabei, die Gießstränge neu zu ordnen, incl. Magnetventile. Ich baue 3 Stränge, die über die Magnetventile angesteuert werden und danach weiter verzweigen; in die Tropf- und Perschläuche, die in den Pflanzkästen liegen. Das Ganze incl. Pumpe steuere ich dann über meine Hausautomation.

                    Kommentar


                    • Kannst du abschätzen wieviel Liter du am Stück fördern kannst?

                      Kommentar


                      • Zitat von Toby Beitrag anzeigen
                        Kannst du abschätzen wieviel Liter du am Stück fördern kannst?
                        Ich habe aktuell einen Wassermengenzähler von Gardena am Eingang der Verteilung. Da laufen ca. 25l/min durch. Theoretisch könnte noch mehr gehen, da hier schon auf 1/2 Zoll reduziert ist (ab Pumpenausgang) und die Pumpe mit 1 Zoll Saugschlauch fördert.

                        Kommentar


                        • Zitat von kaosqlco Beitrag anzeigen
                          Da laufen ca. 25l/min durch
                          Gefühlt würde ich das fast mit Stadtwasseranschluss gleich setzen.

                          Kann man das so sagen?

                          Kommentar


                          • Zitat von Toby Beitrag anzeigen

                            Gefühlt würde ich das fast mit Stadtwasseranschluss gleich setzen.

                            Kann man das so sagen?
                            Ich werde auch mal an unserem Gartenwasserhahn messen. Kann sein, dass da sogar weniger rauskommt, denn die Pumpe hat 6 Bar, der Wasserhahn nur 4 Bar. Glaube ich zumindest.

                            Kommentar


                            • Das wäre ja schon der Hammer.
                              Oder ich schicke dir mal ein Druckreduzierer, dann kannst auf 4 BAR runter drehen.

                              Kommentar


                              • Wir haben uns nun auch mal intensive mit dem Thema befasst.
                                Selber bohren oder Spülbohrungen durchführen scheidet bei uns aus. Ich denke, dafür haben wir auch den falschen Boden.
                                Haben nun einen Brunnenbauer in der Nähe gefunden der Tiefbrunnen mit Trockenbohrungen macht. Dazu die Wassergarantie. Kein Wasser - Kein Geld.

                                Einziger Nachteil: Wartezeit. Vorraussichtlich sind wir im März 2020 an der Reihe. Die können sich vor Arbeit nicht retten und bekommen keine Leute.

                                Nun denn, müssen wir halt warten.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X