Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Algen im Teich

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    kiralein2014 Bin gespannt was du dann berichtest. Sag nächstes Jahr mal Bescheid.

    Kommentar


      Zitat von ascii4711 Beitrag anzeigen
      Es reicht, die Efeutute neben das Wasser zu stellen, so dass die Blätter ins Wasser wachsen. Hatte das früher am Aquarium.

      Die Milchsäurebakterien wirken eher durch den Verbrauch der Nährstoffe, die Filterstarterbakterien, die man kaufen kann, sind auch nur Milchsäurebakterien. Werde nächstes Jahr meinen Fischen mal Sauerteig füttern
      Das muss ich mal versuchen, das mit dem Sauerteig interessiert mich auch

      Kommentar


        Zitat von Trixi Beitrag anzeigen

        Du hast 2 Möglichkeiten. Entweder in den Teich... dazu kannst du die Erde entfernen und in den Blumentopf Seramis machen. Oder wie ascii schreibt neben den Teich und reinwachsen lassen.
        Du kannst die Pflanze dann über Winter in die Wohnung holen und im Frühjahr wieder raus stellen.
        ich hab eine, die steht das ganze Jahr in der Küche

        Kommentar


          Janinez Das ist ja noch besser... du könntest davon über Winter schon mal Ableger machen. Dann bist du im Frühjahr gerüstet.

          Kommentar


            ich kann es ja mal probieren , aber meine Winterableger werden meistens nichts

            Kommentar


              wenn du algen hast, helfen auf jeden Fall Wasserpflanzen.

              Kommentar


                Der Algenwuchs wird meistens durch Fische eher begünstigt (wegen Fischfutter). Grund für hohen Algenwuchs sind ja meistens große Mengen an Nährstoffen, welche durch Regen, Dünger oder Temperaturschwankungen zustande kommen. Auch Fischfutter spielt dabei eine Rolle. Wovon sich deine Fische ernähren, davon können sich dann auch die Algen ernähren^^

                Was aber jetzt wichtig ist, ist dass alle Fadenalgen entfernt werden, falls sie noch vorhanden sind. Sie sprechen zwar für eine gewisse Qualität vom Teich, sollten aber dennoch entfernt werden. Die kann man aber mir einem einfachen Kescher herausfischen. Dann brauchst du noch wasserfeste Arbeitschuhe.

                Ein Nachbar von mir muss das auch ab und zu machen bei seinem Teich.

                Was aber auch noch hilft, sind, wenn du Wasserpflanzen hast, also z.B. Krebsscheren, Froschbiss. Die nehmen dann den Algen quasi die Nährstoffe weg.
                Zuletzt geändert von –; 09.11.2018, 11:51. Grund: Link entfernt - AGB beachten

                Kommentar


                  im Winter sterben die Algen fast alle ab

                  Kommentar


                    Bei mir hat auch ein UV-Filter geholfen, ich finde Algen auch immer ziemlich lästig

                    Kommentar


                      Ich fische nur die allergrößten heraus, den Rest regelt der Teich alleine

                      Kommentar


                        Ich verwende immer Milch. Einfach in das Wasser kippen und dann wird das Wasser wieder Klar. Das hat mir mal ein Kumpel gezeigt.

                        Kommentar


                          Wieviel Milch ?

                          Kommentar


                            Zitat von Henrietta79 Beitrag anzeigen
                            Ich verwende immer Milch. Einfach in das Wasser kippen und dann wird das Wasser wieder Klar. Das hat mir mal ein Kumpel gezeigt.
                            Du solltest nicht alles was der "Kumpel" sagt glauben. Milch ist kontraproduktiv da es den Nährstoffgehalt des Wasser erhöht und die Sache verschlimmern wird. Wenn überhaupt, dann geht es dabei um die Milchsäurebakterien (welche auch im Milch enthalten sind) die sich positiv auf das Wasser, Fisch und Pflanzen auswirkt. Milch und Joghurt haben in ein Teich nichts verloren. Sprüche wie "es hat aber geholfen" ändern nichts an der Tatsache das es falsch ist. Dann lieber zu einem speziellen Produkt greifen. Milchsäurebakterien für den Teich kann man für wenig Geld bei z. B. Amazon erwerben. Für kleinere Gewässer eignet sich Brottrunk.

                            Wenn man etwas ins Wasser gibt das Milchsäurebakterien enthält sollte man auf jeden Fall den pH-Wert überwachen denn, die verändert sich.

                            Es gibt hier eine einzige mir bekannte Ausnahme und zwar, wenn man ein Loch in der Folie sucht kann man zu der Milchmethode greifen. Hierbei wird der Teich bis zum Rand voll gemacht und alle Pumpen ausgeschaltet. Dann wird etwas Milch hinein gegeben und mit etwas Glück läuft es direkt zu dem Loch und so erfährt man wo man die Folie flicken muss.

                            Kommentar


                              Zitat von Janinez Beitrag anzeigen
                              Wieviel Milch ?
                              Also wir haben 1 Liter genommen und das Ergebnis ist super, denke mal die Menge an Milch
                              kommt auch sicherlich auf die Größe vom Teich an.
                              Zuletzt geändert von –; 22.05.2019, 12:48.

                              Kommentar


                                Danke für die Info George

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X