Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Macht ein Gartenteich viel Arbeit?

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gegen die Mückenplage kann man Orfen einsetzen. Aber viel schlimmer, im Teich unseres Nachbarn sind Frösche und Kröten und die quaken ununterbrochen, auch nachts und sehr laut - das ist echt eine Plage. (im Winter nicht)

    Kommentar


      Orfen kann man gegen Mückenlarven ( und Mücken ) einsetzen. Habe ich in meinem Teich auch. Hier war aber die Frage, ob wg. des Arbeitsaufwandes Fischbesatz überhaupt gewünscht ist. Deshalb der Vorschlag mit dem Wasserschlauch. Der ist mindestens so effizient wie Orfen und verursacht nicht die geringste Mehrarbeit. Gegen das Kröten - und Froschkonzert vornehmlich zur Paarungszeit hab ich leider auch noch kein Mittel gefunden.

      Kommentar


      • Die dunklen Flecken a.d.Wand haben nichts mit Wasser zu tun, das kommt von den hohen Pflanzen, die im Sommer direkt an der Wand wachsen. Alle paar Jahre wird die Wand wieder neu gestrichen. Ich habe nochmal ein Bild vom Teich angehängt, wie er im Sommer aussieht, muss jedoch dazu sagen, dass mein Sohn das Bild farblich etwas aufgepuscht hat.
        Angehängte Dateien

        Kommentar


        • kommt wirklich stark auf die Größe drauf an. Wir haben einen sehr kleinen Teich, der kaum Arbeit bereitet

          Kommentar


          • Wie viel Stunden musst Du da wöchentlich ungefähr investieren?

            Kommentar


            • Ich tippe mal auf Max. 10min. Grundsätzlich gilt je größer der Teich desto weniger Zeit braucht man für die Pflege. Es sei denn es sind Fische im Becken. Gegen Algen hilft übrigens auch eine UV-Anlage. Wird einfach vor den Filter geschaltet oder in den Filter integriert.

              Kommentar


              • Wenn Dein Teich frei steht stimmt das so. Hast Du aber Bäume in der Nähe, dann muss man immer die Blätter heraus fischen, weil die sonst sinken und vermodern.

                Kommentar


                • Ich denke im ersten Jahr hat man bei einem Teich etwas mehr zu tun, gerade weil man anfangs immer wieder etwas sieht, was noch zu machen ist oder auch wieder etwas verändern möchte. Neue Pflanzen, Steine usw., die man an der richtigen Stelle pflanzen muss. Wenn dann jedoch so alles angewachsen ist u. auch die Optik in etwa passt, kann man sich zurücklehnen. Ich finde Arbeit macht ein Teich überhaupt nicht, man muss halt immer mal schauen,ob Laub rumschwimmt, ob das Wasser passt, die Fische in Ordnung sind. Das kann man jedoch damit verbinden, wenn man einfach mal am Teich sitzt und trinkt ein Bier dabei. Gerade im Sommer geht man doch täglich am Teich vorbei und schaut, ob alles in Ordnung ist. Arbeit kann man das jedoch nicht nennen, es macht einfach Spaß.

                  Kommentar


                  • Wir hatten in unserem alten Haus auch einen kleinen Teich mit Goldfischen. Viel Arbeit hat der nicht gemacht, ab und zu die Pflanzendrum rum schneiden und halt die Fische pflegen - das war es eigentlich.

                    Kommentar


                    • Es kommt wirklich darauf an, ob man den Teich richtig anlegt. Der Standpunkt macht schon einen großen Punkt aus, auf jeden Fall weit weg von Bäumen und Büschen, sonst muss man den Teich mit einem Netz abdecken und das sieht nicht so schön aus. Dann hängt der Aufwand natürlich von der Größe ab. Der Artikel w.w.aquagart.de/blog/allgemeine-tipps/teichbau-leicht-gemacht-das-muessen-sie-beachten-aquagart ist ganz hilfreich und zeigt alle Dinge auf, auf die man achten sollte. Mit einer Pumpe spart man sich auch einiges an Teichreinigung. Die richtige Zusammensetzung der Pflanzen trägt auch einen großen Teil zu einer guten Wasserqualität bei. Alles in allem würde ich sagen ist der Teich auf jeden Fall die Mühe wert, weil man ihn den Rest des Jahres genießen kann.
                      Zuletzt geändert von –; 09.04.2018, 16:22.

                      Kommentar


                      • Hallo zusammen,

                        wir haben uns auch im vergangenen Jahr einen Tisch angelegt. Es ist zwar viel Arbeit, aber es macht uns auch Spaß!
                        Besonders genießen wir es mit einem Buch im Garten zu sitzen und das Wasser plätschern zu hören

                        Gruß
                        Jochen

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X