Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Holzschnitzel im Vorgarten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Holzschnitzel im Vorgarten

    In einen Teil unseres Vorgarten sind viele Sträucher, der Rest der Erde soll eine Decke aus Holzschnitzel erhalten. nun habe ich etwas bedenken, da Schnitzel viel Eiche enthalten ist. Wegen der Gerbsäure geht das? Im voraus Danke für die Hilfe.

  • Erstmal, die Gerbsäure hindert angeblich das Keimen von Unkräutern. Rindenhackschnitzel aus Eiche wäre dem entsprechend optimal.
    Solltest Du Bedenken haben, überleg mal wie Tannine, mit dem Ursprung aus Eichenfässer, wohl dem Rotwein anhaben können.
    PS. Hab mal gehört, das der Tanninanteil beim zweiten Keltern durch die Stiele der Trauben steigern könnte. Keine Ahnung ob das stimmt.

    ...aber Rotwein in Maßen, also nicht Massen, tut gut, oder?

    Kommentar


    • Mutter Natur ist ein perfekter Kreislauf und lässt alles problemlos verrotten.
      Sogar Walnussblätter verotten schneller wenn Sie fein zerkleinert sind.
      Kleiner Tipp: http://www.llh.hessen.de/information...und-mulch.html

      Kommentar


      • Zitat von Stepway_I
        Mutter Natur ist ein perfekter Kreislauf und lässt alles problemlos verrotten.
        Sogar Walnussblätter verotten schneller wenn Sie fein zerkleinert sind.
        Kleiner Tipp: http://www.llh.hessen.de/information...und-mulch.html
        Selber hole ich mir Hackschnitzel und keine, auf Mulden vorgegährtem Rindenmulch, damit die ausgelegte Fläche länger sauber bleibt.

        Somit ist schnell verrottbarer Rindenmulch keine Alternative.

        Kommentar


        • Ich hab schon zich Jahre kein Bedenken mit Holzspäne, bei mir kommen sie an jeden Baum oder Strauch, ich kauf kein Rindenmulch... Warum !?.. wenn man es in der Werkstatt hat und warum wachsen die besten Pilze unter der Eiche

          Kommentar


          • Seit 2014 gibt es als Alternative zu Rindenmulch die sogenannte Gartenfaser. Nach Aufbringen und sofortigem Angießen verbinden sich diese "Flocken" zu einer Art Gewebeteppich. Vorteil v.a. jetzt im Herbst: man kann Blätter abrechen, ohne gleich die Hälfte des Mulchmaterials mit zu entfernen.

            Kommentar


            • Danke Euch für die schnelle Hilfe

              Kommentar


              • ich hab auch Rindenmulch seit Jahren und keine Schwierigkeiten - aber die Gartenfaser liest sich interessant...................................

                Kommentar


                • Vorsicht bei Rindenmulch. Die Verrottung und Säure binden extrem Stickstoff. Das heißt, dass der Boden auslaugt. Könnte das Wachstum stark beeinträchtigten. Daher auch wenig/kein Unkraut.

                  Holzhackschnitzel sind da die bessere Wahl.Und halten länger ...

                  Kommentar


                  • gute Idee und die könnte ich als Brennstoff sogar von der Steuer absetzen................

                    Kommentar


                    • Solange kein Blei drin ist, hast keine Probleme, die von einem Schießstand würde ich mir nicht in den Garten legen.....

                      Kommentar


                      • wie .........gibt es Hackschnitzel von einem Schießstand zu kaufen?...........................

                        Kommentar


                        • Ich mache das seit jahren. Immer wenn ich mein Häcksler heraushole verschwinden die Äste usw. darin. Diese schichte ich dann auf unsere Beete.

                          Bei uns dient es als Schicht gegen Unkräuter und es funktioniert sehr gut. Dazu muss man aber wissen, dass die Schicht mindestens 10 cm betragen sollte damit es auch efektiv ist. Bislang hatten wir keinerlei Probleme damit.

                          Kommentar


                          • Dank für die Hilfe. Haben bis jetzt 3 PKW Hänger als Schnitzel verarbeitet und ich denke es war eine gute Lösung.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X