Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Birkenkätzchenhaufen??

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Birkenkätzchenhaufen??

    Moin,
    meine Birke hat dieses Jahr jede Menge Birkenkätzchen abgeworfen. Passiert ja alle Jahre mal. Nun waren die über die gesamte Rasenflächen verstreut. Als ich heute (is ja trocken) in den Garten ging, haben sich diese Birkenkätzchen zu Haufen zusammen getan (siehe Foto). Da sie das ja nun nicht von alleine gemacht haben würde mich mal interessieren wie sowas geht.
    Bin ja mal auf die Antworten gespannt.

  • Ich seh kein Foto, daher rate ich mal ins Blaue:
    Die Samenstränge der Birke sind sehr leicht, da reicht ein Windstoß bzw. kleine Verwirbelung und die liegen alle zusammen. Mit Übersinnlichem oder UFO-Gedöns wollma ja doch nicht anfangen, oder?

    Kommentar


    • so, nun sind die Bilder aber zu sehen. Kann ich mir nicht vorstellen, das der Wind das gemacht hat. Aber an übersinnlichen glaube ich auch nich.
      Trotzdem Danke

      Kommentar


      • Ich sehe das auch wie Woodie, da bleibt ein so ein Kätzchen an einem minimalen Hinderniss hängen und die anderen bleiben eben dann auch hängen, wenn leichter Wind geht

        Kommentar


        • Ja ja, die liebe Flora und Fauna.

          ....

          Unter jedem Häufchen wirst Du wohl ein kleines Löchlein im Boden finden.

          Und was wird´s dann wohl sein ?

          Kommentar


          • Wahrscheinlich der gemeine Kätzchenhaufenmacher. Ein doch sehr scheuer aber possierlicher Zeitgenosse, oder?

            Kommentar


            • Scheu ?
              Hmm. Gewissermaßen ja. Kommt des Nachts und speziell bei Regen zum Häufchen machen und hat´s noch nicht geschafft diese zu verstecken. Die sind da richtig raffgierig wenn´s passt.

              Possierlich ?
              Hmm. Die Einen sagen so, die anderen Baden sie erstmal in Flüssen und Teichen.
              Zumindest machen Sie einen guten Boden.

              Ein Spaten ist ein hilfreiches Werkzeug zur Lösung der Frage.


              Mini Tornados werden es wohl doch nicht gewesen sein.

              PS:
              Katzenhäufchenmacher sind deutlich größer, wohnen beim Nachbarn und werden oft Mizie, Mausi oder ähnlich genannt. Die fressen das Zeugs auch nicht, denn es is dann eher ein Rückstand vom Whiskas.

              Kommentar


              • Ich glaube den Unterschied zwischen Katzen******e und Samensträngenhaufen von Birken kann ich noch gut unterscheiden.
                Daher war Dein Beitag lustisch aber nich hilfreich, Pech gehabt

                Kommentar


                • Zitat von thorshammer
                  Ich glaube den Unterschied zwischen Katzen******e und Samensträngenhaufen von Birken kann ich noch gut unterscheiden.
                  Daher war Dein Beitag lustisch aber nich hilfreich, Pech gehabt
                  der Manfredh meint die ..REGENWÜRMER... oder habe ich recht?? die sammeln die Kätzchen zu Häuffchen und verarbeiten sie zu wundervollem Humusboden ,sprich Regenwurm .....e

                  Kommentar


                  • Da es in dem Rasen sicherlich keine Wattwürmer gibt, tippe ich auch auf Regenwürmer ;o)
                    Die gleichen Sachen machen die mit den im Herbst abfallenden Blättern. Diese findet man zu Büscheln im Boden steckend.

                    Kommentar


                    • Zitat von ForKids
                      Die gleichen Sachen machen die mit den im Herbst abfallenden Blättern. Diese findet man zu Büscheln im Boden steckend.
                      Das ist richtig

                      Ich hab auch ewig gerätselt, warum die schweren Blätter meiner Magnolie, wenn sie runter gefallen sind, am nächsten morgen senkrecht in der Erde steckten ... Regenwürmer

                      Kommentar


                      • Danke erst einmal an alle.

                        Wenn es nachher trocken ist, werde ich der Sache mal auf den Grund gehen.

                        Schöne Pfingsten noch

                        Kommentar


                        • Moinsen,

                          es sind tatsächlich Regenwürmer. Also sorry an alle für mein Mißtrauen. Ich hätte nie daran gedacht, das so ein Regenwurm sowas schafft.

                          Also Problem geklärt, suche gerade ein Neues :-))

                          Kommentar


                          • Zitat von thorshammer
                            Moinsen,

                            es sind tatsächlich Regenwürmer. Also sorry an alle für mein Mißtrauen. Ich hätte nie daran gedacht, das so ein Regenwurm sowas schafft.

                            Also Problem geklärt, suche gerade ein Neues :-))
                            Wie schön,daß wir Dir helfen konnten ..
                            wie lautet die nächste Aufgabe ?

                            Kommentar


                            • so schnell bin ich nu auch wieder nicht. Aber da kommt noch was

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X