Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Faden Rasentrimmer

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Absolut Interessantes Video .
    Ich habe auch den Universal Crass Cut und bin vom Faden her absolut begeistert . Der ist so aufgebaut wie der Gray Round mit so einkerbungen , ich muss sagen der reist nicht und hält ewig . Ob er nun den Rasen schneidet oder reißt weiß ich jetzt nicht und habe ich noch nicht nachgeschaut . Aber der Faden ist absolut der Hit und ich liebe es mittlerweile zu trimmen was vorher nicht der Fall war weil der Faden immer gerissen ist und ich ihn wieder einfädeln durfte .

    Der Sternfaden hat mich bei dem Test auch fasziniert , denn man möchte natürlich das der Halm geschnitten und nicht gerissen wird , das gibt sonst unschöne braune Enden im Rasen.

    Was ich jetzt nicht so ganz verstanden habe ist mit dem Gewicht , ist es besser oder nicht so gut wenn der Faden schwer ist ?

    Kommentar


      Zitat von Bine Beitrag anzeigen

      Was ich jetzt nicht so ganz verstanden habe ist mit dem Gewicht , ist es besser oder nicht so gut wenn der Faden schwer ist ?
      Eigentlich ist es für den Schnitt besser, wenn er etwas schwerer ist. Dann hat er mehr Impuls (Physik: Masse mal Geschwindigkeit) und hat somit besser zu, wenn die Halme/Stängel bei Unkraut etwas fester sind. Wenn es wirklich nur Gras an den Kanten ist, dann dürfte es wurscht sein.

      Der Motor muss das halt auch abkönnen. Der ART 2600 ist da bei kräftigem Randbewuchs schon manchmal etwas schwachbrüstig.

      Kommentar


        Macht jetzt für mich Sinn Danke für die Erklärung
        Und die kleinen Einkerbungen in den Schnüren sind nur dafür da das die Schnur gerade bleibt beim Rotieren ? Hab ich das richtig verstanden . Ohne den Einkerbungen würde die Schnur dann zu sehr schwingen und zwei verschiedene Schneidhöhen erzeugen ?

        Kommentar


          Ich hatte das im Video so verstanden, dass Kerben oder Spiralform für die Aerodnymic sein sollen und den Schallpegel etwas niedriger halten.
          Meine persönliche Vermutung: Sollbruchstellen. Nicht um den Faden schneller verschleißen zu lassen, sondern als Sicherheitsfeature, dass er abreißt, wenn er sich irgendwo drum wickelt.

          Kommentar


            Achso , ich dachte weil sie den Vergleich mit der Autoantenne genommen haben das dadurch der Windwiderstand so gebrochen wird .
            Beim meinem Test hatte ich auch die Vermutung das die Einkerbungen zwar Sollbruchstellen sind aber extra so klein damit die Schnur nicht so schnell verleißt .
            Bei den normalen glatten Schnüren mit einem Gardena Trimmer habe ich zb immer Stücke ( 1 - 3 cm )der Schnur finden können was jetzt nicht mehr der Fall ist
            So hat man nur noch kleinere Stücke die Abbrechen

            Kommentar


              Sodele, noch kurz vom Test gestern berichten:

              Versuchskaninchen: Alter Gardena Trimmer (mit Kabel) der immer unter Fadenbruch litt. Meinen UniversalGrassCut wollte ich dafür nicht opfern.
              Test 1: Dünner Kabelbinder. Funktioniert. Reisst aber schnell.
              Test 2: PLA Restfilament. Funktioniert auch. Ist nicht gerissen, vielleicht hat ja aber auch die automatische Nachführung zum ersten Mal in den 20 Jahren Gerätealter funktioniert.

              Die Schnittkanten sahen auf den ersten Blick ok aus. Wollte nicht das Elektronenrastermikroskop rausholen.

              Kommentar


                Zitat von ascii4711 Beitrag anzeigen
                Sodele, noch kurz vom Test gestern berichten:

                Versuchskaninchen: Alter Gardena Trimmer (mit Kabel) der immer unter Fadenbruch litt. Meinen UniversalGrassCut wollte ich dafür nicht opfern.
                Test 1: Dünner Kabelbinder. Funktioniert. Reisst aber schnell.
                Test 2: PLA Restfilament. Funktioniert auch. Ist nicht gerissen, vielleicht hat ja aber auch die automatische Nachführung zum ersten Mal in den 20 Jahren Gerätealter funktioniert.

                Die Schnittkanten sahen auf den ersten Blick ok aus. Wollte nicht das Elektronenrastermikroskop rausholen.
                Interessant. Wenn man also mal eine schlechte PLA-Rolle erwischt hat, kann man sie im Rasentrimmer verwerten ...

                Kommentar

                Lädt...
                X