Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Automatische Rasen und Pflanzenbewässerung

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Da will/muss man alles korrekt machen und bekommt nir Knüppel zwischen die Beine.
    Hab ich ne Krawatte .....

    Jetzt wird es richtig verrückt.
    Deutschland, oh du mein Deutschland .....


    Sehr geehrte ......



    die Unterlagen sind hier eingegangen und werden geprüft. Bitte setzen Sie sich in der Zwischenzeit mit Ihrem Wasserversorgungsunternehmen in Verbindung, ob dort zusätzlich eine Teilbefreiung vom Anschluss- und Benutzungszwang erforderlich ist.


    Unabhängig davon bitte ich um Mitteilung, ob Ihr Bohrunternehmen nach DVGW W 120-1 zertifiziert ist. Sofern dies der Fall ist, bitte ich mir eine Kopie des Zertifikats zu übersenden.
    Ich hatte die Fa. .......Brunnenbau bereits per Email danach gefragt; habe aber noch keine Antwort erhalten.





    Was soll das? Es steht doch ganz klar im Antrag, Gartenbewässerung.
    Der Typ bohrt in diesem Landkreis nicht das erste Mal. Er ist Gutachter und auf der Seite des Landkreises und der Unteren Wasserbehörde gelistet.

    Ich dreh gleich durch bei diesen Bürokraten.

    Kommentar


      Ja ja wenn der Amtschimmel wiehert...
      Da macht sich jemand wichtig, weil er eine Existenzberechtigung braucht.

      In diesem Sinn wünsche ich Dir viel Erfolg.

      Kommentar


        Herrgott , das darf doch nicht wahr sein , es geht sich lediglich um ein Bewässerungsbrunnen und nicht um ein Hauswasserbrunnen wo das Wasser getestet werden muss ob es in der Tiefe trinkbar usw ist oder nicht .
        Bei uns hat ein Anruf beim Gartenbauamt genügt wo ich mich informiert habe ob ich eine Genehmigung bräuchte oder nicht . Dann haben wir zusätzlich den Tipp bekommen nachdem der Herr wissen wollte wo wir bohren wollten das in diesem Bezirk man den Brunnen besser Schlämmt oder Bohrt aber nicht schlägt weil hier ein hohes Sandaufkommen ist und die Spitze beim geschlagenen Brunnen zu schnell versanden würde .
        Und das man ihn Melden kann aber nicht muss , einfach auch zur Eigensicherung falls mal Chemikalien oder sonst was im Grundwasser sind und man dann so informiert wird

        Ist schon komisch wie die verschiedenen Bezirke das so unterschiedlich Handhaben

        Kommentar


          Du könntest natürlich auch mal einen Brief an den Herrn Amtsleiter (oder die Frau Amtsleiterin) schreiben und nachfragen, warum der Kollege der mit deinem Vorhaben beschäftigt ist, nicht von Anfang an sämtliche nötigen Unterlagen genannt hat und ob das tatsächlich alles notwendig ist.

          Kommentar


            Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen
            Du könntest natürlich auch mal einen Brief an den Herrn Amtsleiter (oder die Frau Amtsleiterin) schreiben und nachfragen, warum der Kollege der mit deinem Vorhaben beschäftigt ist, nicht von Anfang an sämtliche nötigen Unterlagen genannt hat und ob das tatsächlich alles notwendig ist.
            Bringt mich das weiter?

            Ich sehe erstmal zu dass ich das gelöst bekomme.

            Also so ähnlich wie überall ..... erstmal schön diplomatisch korrekt um dann das Messer durch die Brust ins Auge ins Ohr ..... bla .....

            Anders gesagt: Wir haben heute telefoniert, also nicht ich sondern meine Frau weil ich mal wieder total abgedreht wäre ..... und siehe da ...... alles halb so wild.

            Gut das ich Sie habe und sie mich rgelmäßig wieder runter holt.

            Kommentar


              Zitat von Toby Beitrag anzeigen
              Bringt mich das weiter?
              Oft genug hilft das. Nennt sich Eskalation im Business- und Amts-Sprech. Und wenn die Person an übergeordneter Stelle ihren Job versteht dann treibt sie das fragliche Anliegen entsprechend an.
              Wenn die übergeordnete Person auf die passende Art und Weise ihren Job nicht versteht ist die untergeordnete Person sehr daran interessiert, das Anliegen abzuschließen.
              Wenn die übergeordnete Person auf die falsche Art und Weise ihren Job nicht versteht hast Du zwar nix gewonnen, aber auch nix verloren.

              Dein Abtreten der Kommunikation an deine Frau wäre dann eine horizontale Eskalation - ein Kollege auf gleicher Ebene übernimmt die Aufgabe ganz oder teilweise um den Vorgang zu beschleunigen / vereinfachen.

              Kommentar


                Zitat von Bine Beitrag anzeigen
                Danke Cnpeanut für die Arbeit um das Projekt einzustellen .
                Da ich nicht gewillt bin meinen ganzen Garten wieder aufreißen zu müssen , nur um die Verlegerohre zu verlegen habe ich für mich entschlossen das dieses System für mich nicht in frage kommt. Werde mir was anderes einfallen lassen , denn mal davon abgesehen was Gardena dafür berechnet hat lag das mit etwas über 2000 Euro nicht in meinen Vorstellungen . Dachte so an ca 500 - 700 Euro aber mehr auch nicht . Das ist nicht mein Grundstück sondern habe es gepachtet was natürlich was anderes ist , wäre es meins dann könnte man die Investition mal überdenken oder nach und nach die Bereiche automatisieren .
                Lese aber hier noch mit , vielleicht finde ich ja noch etwas was mir zusagt
                Da der Sommer noch kommt , greife ich das Thema hier mal wieder auf

                Ich habe mir was anderes einfallen lassen . Ist mir letztes Jahr schon ins Auge gesprungen aber habe den Winter noch abgewartet um ein Angebot abzupassen .
                Das Angebot kam und mein Männe hat zugeschlagen . Wir haben jetzt 2 Gardena Aqua Contour Control

                Zu den fest liegenden Pipelines hat es den Vorteil das ich nicht jedes mal buddeln muss sobald sich irgend was im Garten verändert und ist weitaus günstiger mit dem gleichen Effekt , das mein Garten bewässert wird.
                Ich habe die Teile jetzt seit Ostern und bin begeistert . 1 Aqua Contour kann ich für 2 Bereiche Programieren . Gesteuert werden sie über den Gardena Computer.
                Das einzige was ich machen muss , wäre die Sprinkler 1 X am Tag auf den 2ten Platz zu setzen.
                Damit habe ich am Tag 1 1/2 bis 2 Stunden sprengen per Hand gespart . Und da es jetzt schon 4 Wochen trocken war hat sich das in meinem Fall schon bezahlt gemacht
                Falls Interesse auf ein Video besteht wie die Dinger laufen , einfach sagen , ich kann dann eins machen.
                Achso , Preise vergleichen lohnt sich , da gibt es Unterschiede bis zu 50€ Pro Gerät

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5945.JPG
Ansichten: 118
Größe: 587,4 KB
ID: 3853721

                Kommentar


                  Interessiert mich sehr @Bine.
                  Ich bin zur Zeit dabei Wassersteckdosen im Garten zu verlegen.
                  Unser Plan ist, mit kurzen Schläuchen (ca. 6-7 m) zu bewässern und im 2. Schritt evt. Tropfschläuche zu verlegen.
                  Zwei Schlauch-Regner liegen bereits verkehrt herum an der Buchenhecke.

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20200425_134405.jpg
Ansichten: 163
Größe: 567,4 KB
ID: 3853738Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20200425_134442.jpg
Ansichten: 147
Größe: 598,3 KB
ID: 3853739Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20200425_170550.jpg
Ansichten: 164
Größe: 499,0 KB
ID: 3853740Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20200425_183354.jpg
Ansichten: 164
Größe: 803,5 KB
ID: 3853741

                  Kommentar


                    Da hast du aber ganz schön tief buddeln müssen ! Sieht aber schön akkurat aus was du machst
                    Ich habe Low-cost Wassersteckdosen im Garten verlegt .
                    Genug Gartenschläuche gekauft und diese dann in der Erde auf direktem Wege zu meinen Entnahmestellen welche 110er KG Rohre sind verteilt . Oben auf den KG Rohren kommt dann wenn ich nix angeschlossen habe ein Deckel drauf damit die Hunde oder wir nicht in die Löcher treten . So sind sie ebenfalls Ebenerdig und man stolpert nicht darüber
                    Um ein vielfaches günstiger als andere Systheme und im Prinzip das gleiche .
                    Nur ich musste nicht so tief buddeln , bin ungefair 1 x Schlauchdicke unter der Erde gegangen.
                    Und in den KG Rohren bin ich etwas tiefer damit ich die Schläuche im Herbst auslaufen und belüften kann
                    Jetzt ist es schon dunkel , ich mache morgen mal paar Fotos und ein Video wie die Sprenkler arbeiten

                    Kommentar


                      Wow, das sieht super aus! Ich wäre schon froh, wenn ich etwas hätte, das automatisch meine vier Hochbeete bewässert. Habt ihr eine günstige Idee? Sie liegen etwa 15 Meter vom Wasserhahn entfernt. Aber in unmittelbarer Umgebung des neuen Gartenteiches.

                      Kommentar


                        Huhu Froschn ,
                        da fällt mir jetzt spontan das Micro Drip System ein . Du buddelst nur so wie ich einen Gartenschlauch in die Erde und verbindest dann das Microdrip System. Das ist Gott sei dank nicht so teuer wie die großen Bewässerer und du brauchst nicht so eine Dicke Pipeline dafür . Und du kannst es nach und nach ergänzen wenn du möchtest.

                        ---> Micro Drip

                        ----> Video Micro Drip

                        Kommentar


                          Zitat von Bine Beitrag anzeigen
                          Huhu Froschn ,
                          da fällt mir jetzt spontan das Micro Drip System ein . Du buddelst nur so wie ich einen Gartenschlauch in die Erde und verbindest dann das Microdrip System. Das ist Gott sei dank nicht so teuer wie die großen Bewässerer und du brauchst nicht so eine Dicke Pipeline dafür . Und du kannst es nach und nach ergänzen wenn du möchtest.

                          ---> Micro Drip

                          ----> Video Micro Drip
                          So habe ich es vor. Aber ich muss erst das Wasser dorthin bekommen, deswegen die Wassersteckdosen.

                          Kommentar


                            Wenn ich meinen Palettenteich an die neue Position gesetzt habe, will ich da auch eine automatische Bewässerung dran bauen. Weiß nur noch nicht genau welches System. Ob Gardena oder ein No-Name?

                            Kommentar


                              Zitat von JoergC Beitrag anzeigen
                              Wenn ich meinen Palettenteich an die neue Position gesetzt habe, will ich da auch eine automatische Bewässerung dran bauen. Weiß nur noch nicht genau welches System. Ob Gardena oder ein No-Name?
                              No Name muss nicht zwingend schlechter sein, nur spart man da wirklich?
                              Was ist wenn Teile fehlen oder wenn erweitert werden soll? Bekomme ich dann ein gleiches Produkt?
                              Wie gesagt, Anbieter gibt es sehr viele. Neben Gardena auch Kärcher und div. andere.
                              Wir haben uns für den bekanntesten entschieden weil ich überall die Teile bekomme. Qualitativ sind die auch um einiges besser.
                              Und wenn man lange genug sucht oder auch mal zu Primezeiten kauft, dann bekommt man vieles sehr günstig.

                              Kommentar


                                Zitat von Toby Beitrag anzeigen

                                No Name muss nicht zwingend schlechter sein, nur spart man da wirklich?
                                Was ist wenn Teile fehlen oder wenn erweitert werden soll? Bekomme ich dann ein gleiches Produkt?
                                Wie gesagt, Anbieter gibt es sehr viele. Neben Gardena auch Kärcher und div. andere.
                                Wir haben uns für den bekanntesten entschieden weil ich überall die Teile bekomme. Qualitativ sind die auch um einiges besser.
                                Und wenn man lange genug sucht oder auch mal zu Primezeiten kauft, dann bekommt man vieles sehr günstig.
                                Das ist auch meine Überlegung.
                                So Noname-Sets gehen teilweise schon für um die 20€ daher für ein System mit um die 30m Schlauch und einiges an Düsen.
                                Für das was ich vorhabe, würde das dicke reichen. Sogar noch mit Reserve.

                                Hat das schon mal jemand verglichen, inweiweit die Systeme kompatibel untereinander sind? Schlauchdurchmesser? Kann man die Düsen des einen an den Schlauch des anderen anschließen?

                                Oder entscheidet man sich doch lieber für ein "vernünftiges" System mit Nachkaufgarantie?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X