Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Automatische Rasen und Pflanzenbewässerung

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • @Bine: Genau diese Pumpcontrol meinte ich Das ist dann schonmal die Basis von allem.

    Kommentar


    • Sodele... Ich habe denn mal mein Bewässerungsprojekt fertiggestellt... Falls was fehlt: einfach schreiben

      Kommentar


      • Danke Cnpeanut für die Arbeit um das Projekt einzustellen .
        Da ich nicht gewillt bin meinen ganzen Garten wieder aufreißen zu müssen , nur um die Verlegerohre zu verlegen habe ich für mich entschlossen das dieses System für mich nicht in frage kommt. Werde mir was anderes einfallen lassen , denn mal davon abgesehen was Gardena dafür berechnet hat lag das mit etwas über 2000 Euro nicht in meinen Vorstellungen . Dachte so an ca 500 - 700 Euro aber mehr auch nicht . Das ist nicht mein Grundstück sondern habe es gepachtet was natürlich was anderes ist , wäre es meins dann könnte man die Investition mal überdenken oder nach und nach die Bereiche automatisieren .
        Lese aber hier noch mit , vielleicht finde ich ja noch etwas was mir zusagt

        Kommentar


        • Naja, Gardena ist schon reichlich teuer. Gerade, wenn du das von mir auf Seite 1 verlinkte Verlegerohr nimmst sparst du allein schon mindestens 200-300 Euro gegenüber Gardena. Das dortige Rohr ist schlichtweg unverschämt teuer. Qualitativ kein Piep besser.
          Du kannst selbstverständlich Kreis für Kreis aufbauen Mache ich doch auch wenn du das richtig gelesen hast habe noch drei Kreise zu vervollständigen. Die anderen arbeiten ganz normal, nur die letzten drei werden halt noch nicht angesteuert
          Zum aufbuddeln: Entweder mit Maschine oder mit Spaten einstechen. Das geht ohne große Narben, ist aber etwas arbeitsintensiv

          Kommentar


          • Doch ich habe dein Projekt richtig gelesen du bist ja mit dem Garten noch nicht ganz fertig
            Was mir auch missfällt , das die Sprenkler offen stehen bleiben , ist schon für mich blöde weil ich 2 Hunde habe und einer davon die Sprenkler mit Sicherheit umnieten würde .
            Natürlich gibt es von Gardena auch versenkbare Sprenkler , aber die sind ja noch teurer .

            Ich werde mir das noch reichlich überlegen müssen , aber momentan schreckt mich nicht nur der Preis sondern auch die Arbeit ab und ich bin wirklich nicht faul und wusel bei Wind und Wetter im Garten rum.

            Kommentar


            • Also die, die stehenbleiben sind nur im Beet Die im Rasen verschwinden im Erdboden wenn Wasser aus Die muß ich in Teilen suchen, damit ich die überhaupt mal warten kann

              Kommentar


              • Mir tuckert schon wieder die Halsschlagader ....
                Deutsch-schland - Bürokratenschland.

                Da wir alles höchstoffiziell machen müssen (Kollege Nachbar) wurde die Bohrung angemeldet.
                Aber das reicht nicht. Noch ein Formular, und noch ein Nachweis. Hier ein Lageplan - ne ne neeeeeeeeeeeee, KEINE KOPIE!!!

                Und Gebühren, ja klar - Gebühren zahlen wir auch. Und klar ist alles nach bestem Wissen ausgefüllt - tägliche Entnahme, Jahresmenge.
                Was sind das für Spakkos. Verregneter Somme = Entnahme 0
                Im heißen Sommer etwas mehr. Woher soll ich das wissen?

                Muss mich abregen und werde erstmal das Projekt von Cnpeanut lesen.

                Kommentar


                • Ohjee Toby , das hört sich echt nervig an . Hier in NRW brauchen wir für einen Brauchwasserbrunnen ( Bewässerung des Gartens) keine Genehmigung lediglich soll er dem Gartenbauamt gemeldet werden .
                  Halte durch , denn die Sommer werden immer heißer und das lohnt sich wirklich bei einem großen Garten wenn man Grundwasser hat

                  Kommentar


                  • Zitat von Bine Beitrag anzeigen
                    Ohjee Toby , das hört sich echt nervig an . Hier in NRW brauchen wir für einen Brauchwasserbrunnen ( Bewässerung des Gartens) keine Genehmigung lediglich soll er dem Gartenbauamt gemeldet werden .
                    Halte durch , denn die Sommer werden immer heißer und das lohnt sich wirklich bei einem großen Garten wenn man Grundwasser hat
                    Keine Panik. Ich lasse da nicht locker. Dafür bin ich auch schon zu weit.
                    Aber ist schon irre was sich die Komunen so alles einfallen lassen.

                    Kommentar


                    • Ich kann dir gar nicht sagen, wie in Niedersachsen die Gesetze für Gartenbrunnenbohrung sind... Wo kein Kläger... Ich hatte auf jedem Grundstück bisher ne Eigenbohrung. Da krähte kein Huhn und kein Hahn nach. Vor allem nicht hier auf dem Dorf
                      Falls du noch ne richtige Pumpe brauchst: Ich habe noch ne gusseiserne Metabo hier zu stehen Die macht richtig Masse und Druck

                      Kommentar


                      • Zitat von Cnpeanut Beitrag anzeigen
                        Ich kann dir gar nicht sagen, wie in Niedersachsen die Gesetze für Gartenbrunnenbohrung sind... Wo kein Kläger... Ich hatte auf jedem Grundstück bisher ne Eigenbohrung. Da krähte kein Huhn und kein Hahn nach. Vor allem nicht hier auf dem Dorf
                        Falls du noch ne richtige Pumpe brauchst: Ich habe noch ne gusseiserne Metabo hier zu stehen Die macht richtig Masse und Druck
                        Ich bin auch auf dem Dorf, allerdings nicht in meinem Dorf.
                        Und erinnere Dich an mein Theater mit den Gabionen die ich raus machen musste.
                        Da möchte dem lieben "Kollegen" Nachbarn keine Angriffsfläche bieten.
                        Außerdem ist es keine Ländersache, sondern Kreissache.
                        Und da zickt unser Landkreis etwas.
                        Meine Frau hat da aber heute schön Wetter gemacht und das sollte jetzt laufen.

                        Kommentar


                        • Oh man... Ich hoffe mal auf eine gute, einvernehmliche Lösung für euch

                          Btw: Der Preis, den ich bei meinem Projekt angegeben hatte, bezieht sich auf die Gesamtanlage der Beregnung, also für ~1000qm zu beregnende Fläche. Davon etwa 500qm Rasen und der Rest Hecke und Blühpflanzen/Einzelgehölze. Daher kommt dann auch der Preis von ~1000,- Euro zustande
                          Bine : Im Rasen sind versenkbare Regner drin, die sind gar nicht soooo teuer Die stehenbleibenden Miniregner sind nur im Beet. Da waren mir die großen einfach zu groß und unhandlich. Da braucht man auch hohe Aufsteiger, da das Wasser ja teilweise über die Pflanzen kommen muß. Schwierig zu erklären... Am besten wäre, sich das Ganze bei mir anzuschauen, dann wird das klarer Insgesamt ist das schon Arbeit, aber sobald das liegt und läuft bist du nur noch am grinsen wegen der Zeit, die du wesentlich besser nutzen kannst und vor allem, weil deine Pflanzen dir das definitiv danken werden Dieses Jahr war ja das zweite Jahr hintereinander mit reichlich Sonne und wenig Wasser von oben. Den einen freuts, die Pflanzen eher weniger, es sei denn, man steht auf Kakteen Und mein Vorgarten sah hier in der Straße und auch insgesamt schon noch am grünsten von allen aus

                          Kommentar


                          • Also die 1000€ planen wir auch.
                            Habe heute mit meinem Händler gemailt. Ich kann die Fittinge erstmal Paketweise bestellen, alles was ich nicht brauche nimmt er zurück.
                            Nun heißt es warten auf die Genehmigung. Am 11.11. soll dann gebohrt warden. Wenn das erledigt ist werde ich Kreise auf den Rasen malen
                            die unterschiedlichen Regner habe ich mir gestern schon rausgeschrieben.
                            Tröpfchenbewässerung warden wir nicht machen da wir zu oft umpflanzen.

                            Kommentar


                            • Bei den Regnern kannst du auch unterschiedlichste Düsen reindrehen. Ich habe z.B. die serienmäßigen 15-VAN-Düsen zumindest größtenteils gegen 15 HE-VAN ausgetauscht. Die haben ein anderes Sprühbild, was ich für besser einstellbar halte, zumindest im Randbereich. Von Hunter gibts auch noch die Rotator-Düsen. Wäre ich auf Hunter gegangen, hätte ich mir wohl die geholt Aber letztlich Geschmackssache

                              Kommentar


                              • Hab schon was im Auge was aus meiner Sicht bei unserem Wind Sinn machen würde.

                                Die Düse die bei 4sec. spüht (und bei sec. 15).

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X