Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mähroboter vs. Rasenmäher! Vor- und Nachteile? Eure Empfehlungen?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Nightdiver Beitrag anzeigen
    Igelgefahr sehe ich bei den mir bekannten Mährrobotern eigentlich nicht, da die Höhe der Mäher eigentlich zu gering ist, als das ein Igel drunter passt. Zusätzlich sind die Mäher mit Hindernisssensoren ausgestattet und das eigentliche Mähwerk liegt tief unter dem Mäher.




    Oder anders gesagt: Kein Igel legt sich freiwillig unter einen Mäher.
    Aber die geringe Schnitthöhe wie sie bei "RASEN" nunmal ist, ist für Igel keine Gefahr.

    Kommentar


    • Zitat von Toby Beitrag anzeigen





      Oder anders gesagt: Kein Igel legt sich freiwillig unter einen Mäher.
      Aber die geringe Schnitthöhe wie sie bei "RASEN" nunmal ist, ist für Igel keine Gefahr.
      Stimmt, um ehrlich zu sein habe ich mich beim Igel Argument auch gewundert

      Kommentar


      • Ich sitze im dritten Stock und mein Nachbar hat eine Husquanamäher, ich guck da unheimlich gerne zu, wie der seine Runden dreht oder besser kreuz und quer schnippelt. ABer mein Nachbar ist extrem tierlieb, trägt jede Spinne raus etc. Aber ein Igel ist ihm noch nie unter die Räder gekommen. Ich glaube, das wäre wirklich leicht übertrieben jetz an die armen Igel zu denken, wenn der Robot läuft. Zum einen bleiben Igel nicht auf einer freien Rasenfläche und zum andern können s ie verdammt gut laufen.

        Kommentar


        • Zitat von Maggy Beitrag anzeigen
          Ich sitze im dritten Stock und mein Nachbar hat eine Husquanamäher, ich guck da unheimlich gerne zu, wie der seine Runden dreht oder besser kreuz und quer schnippelt. ABer mein Nachbar ist extrem tierlieb, trägt jede Spinne raus etc. Aber ein Igel ist ihm noch nie unter die Räder gekommen. Ich glaube, das wäre wirklich leicht übertrieben jetz an die armen Igel zu denken, wenn der Robot läuft. Zum einen bleiben Igel nicht auf einer freien Rasenfläche und zum andern können s ie verdammt gut laufen.
          Ich habe vor zwei oder drei Jahren einen Bericht im Dritten oder ZDF gesehen, wo es gerade um Igel ging, die nicht schnell genug waren.
          Da ging es um eine Tierärztin, die eine AUffangstation für verwundete Tiere hat. SDie Kollisionserkennung funktioniert(e damals vielleicht noch) bei kleinen Tieren noch nicht gut genug. Die Folge waren Igel, die bis auf die Knochen rasierte hinterteile und schlimmeres hatten. Das waren aber auch die Modelle, die so späte reagiert haben, dass auch Kinderfüße drunter passen konnten.
          Ich gehe davon aus, dass das bei aktuellen Modellen wohl ausgemerzt wurde, ich würde für mich aber z.b. keinen gebrauchten kaufen, da ich nicht weiß, ob der schon eine gute Kleinteileerkennung hat.


          Jetzt aber mein Beitrag zur Frage: Ich freue mich jetzt wieder darauf, meinen garten alle zwei Wochen mit meinem Bosch ARM 34 Elektromäher zu mähen und dabei abzuschalten (Rasenmähen ist für mich wie Meditation :-). Noch bin ich Fit genug - und mein Rasen klein genug - dass ich an keinen Mähroboter denke.Mit drei kleinen Kindern hätte ich auch viel zu wenig Lust, jeden Abend nach Bällen oder anderem zu suchen, was das Mähergebnis beeinflussen kann.

          Kommentar


          • Zitat von Maggy Beitrag anzeigen
            Ich sitze im dritten Stock und mein Nachbar hat eine Husquanamäher, ich guck da unheimlich gerne zu, wie der seine Runden dreht oder besser kreuz und quer schnippelt. ABer mein Nachbar ist extrem tierlieb, trägt jede Spinne raus etc. Aber ein Igel ist ihm noch nie unter die Räder gekommen. Ich glaube, das wäre wirklich leicht übertrieben jetz an die armen Igel zu denken, wenn der Robot läuft. Zum einen bleiben Igel nicht auf einer freien Rasenfläche und zum andern können s ie verdammt gut laufen.
            Maggy , viele Gartenbesitzer lassen ihren Robotor mittlerweile Nachts laufen weil man sie nicht mehr hört und da passiert es dann . Tagsüber habe ich auch noch keine Igel bei mir im Garten gesehen , erst bei Dämmerung .

            Mag zwar sein das die neuere Generation schon die kleinen Tierchen erkennt , man sollte wie gesagt auch an die Natur denken wenn man schon die Roboter im Gebrauch hat.

            Wenn wir Igel sehen , bleiben sie generell in eine Schockstarre sitzen und ich denke das es auch bei einem Roboter so ist . Sie bleiben sitzen und kugeln sich ein .

            Kommentar


            • Im Umkehrschluss heißt es dann aber doch, wenn man seinen Robbi tagsüber fahren lässt statt nachts, wäre das Igelproblem gelöst oder? Unsere Igel im Garten kommen erst im Dunklen zur Futtersuche und verschwinden in der Morgendämmerung wieder in ihr Versteck.

              Kommentar


              • Unser Roboter fährt immer morgens frühs los, und zwar genau dann wenn die Kinder nicht im Haus sind. Die sollte man nämlich auch nicht vergessen bei der Überlegung. Ich würde ihn nie fahren lassen wenn die Kinder da sind. Der Igel der bei uns im Garten lebt kommt immer abends raus und läuft eigentlich auch einmal am Abend über unsere Terasse und sagt "Guten Abend" zu uns. Auch zu der Zeit hat der Mähroboter Pause.
                Und im übrigen haben wir im Garten einen Bereich wo der Roboter nicht mäht und alles wild wachsen kann. Finde ich persönlich auch wichtig und außerdem schön. Igel und Wildblumen werden also nicht kategorisch ausgeschlossen wenn man einen Mähroboter hat.

                Kommentar


                • Kartoffelheld
                  Genau so soll es sein, das finde ich richtig.

                  Kommentar


                  • froschn Genau , ist so simpel aber man denkt da einfach nicht dran . Ich habe mir damals auch keinen Kopf darüber gemacht und bin nur durch den Aufruf darüber aufmerksam gemacht worden .

                    Ich dachte einfach das ich es hier mal weiter gebe , weil man kann schließlich nicht an alles denken
                    Genau Kartoffelheld so kann nix passieren und alle sind Sicher

                    Kommentar


                    • Ich habe extra für die Bienen viele Lavendel Pflanzen in meinen Garten gepflanzt... Aber den Rasen halte ich auch eher kurz und wildblumen frei

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X