Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unebenheiten im Garten

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unebenheiten im Garten

    Wir haben vor einiger Zeit ein paar Büsche im Garten entfernt. Durch die großen Wurzeln fehlt natürlich jetzt die Erde und in den Vertiefungen kann man sich schnell mal den Fuß verknacksen wenn man nicht aufpasst. Gerade die Enkel beim toben.

    Jetzt habe ich mal in meiner Umgebung geschaut, ob da nicht gerade jemand am bauen ist, doch leider Fehlanzeige. Im Baumarkt verkaufen sie ja Humuserde und Rasenerde.

    Meine Frage. Ist das geeignet um die Löcher aufzufüllen und wo liegt da der Unterschied bei den beiden?

  • Die Unterschiede liegen wohl im Torf-, bzw. Humusanteil.
    Ich tät damit nichts auffüllen.

    Habt Ihr kein Kieswerk in der Nähe? Bei uns handeln die auch alle mit Mutterboden.
    Sogar gesiebter Heideboden ist zu bekommen.

    Kommentar


    • Schau mal bei Ebay Kleinanzeigen, da gibt es (zumindest bei uns) sehr häufig Mutterboden zu verschenken.

      Kommentar


      • Von der Humus- oder Rasenerde möchte ich abraten. In der Regel besteht das aus organischem Material und Sand. Wenn das organische verrottet, hast Du wieder eine Kuhle, diese aber mit Sand gefüllt. Da wäre es besser, wenn Du andernorts im Garten Erde abgräbst, dort mit Humuserde ausgleichst und die gewonnene Erde in die Vertiefungen tust. Im Blumenbeet ist die Humuserde hilfreich und wird alle Jahre mal ergänzt.

        Kommentar


        • Warum komme eigentlich ich nicht gleich darauf ? Das einfache liegt oft so nahe.

          Toby - Nicht nur ein Kieswerk habe ich in der Nähe. Danke

          froschn - Im Nachbarort, 7 km von hier, gibt es gleich 3 die bei eBay Kleinanzeigen Muttererde anbieten. Natürlich nicht gesiebt, doch dafür für lau Danke

          Kommentar


          • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
            Von der Humus- oder Rasenerde möchte ich abraten. In der Regel besteht das aus organischem Material und Sand. Wenn das organische verrottet, hast Du wieder eine Kuhle, diese aber mit Sand gefüllt. Da wäre es besser, wenn Du andernorts im Garten Erde abgräbst, dort mit Humuserde ausgleichst und die gewonnene Erde in die Vertiefungen tust. Im Blumenbeet ist die Humuserde hilfreich und wird alle Jahre mal ergänzt.
            Danke Rainerle

            Kommentar


            • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
              Von der Humus- oder Rasenerde möchte ich abraten. In der Regel besteht das aus organischem Material und Sand. Wenn das organische verrottet, hast Du wieder eine Kuhle, diese aber mit Sand gefüllt. Da wäre es besser, wenn Du andernorts im Garten Erde abgräbst, dort mit Humuserde ausgleichst und die gewonnene Erde in die Vertiefungen tust. Im Blumenbeet ist die Humuserde hilfreich und wird alle Jahre mal ergänzt.
              jep, so würd ich es auch machen.... Erde an anderer Stelle im Garten abgraben und zum Verfüllen verwenden.

              Die Baumarkt - Erde ist recht zum Einpflanzen neuer Pflanzen aber nix zum Löcher stopfen

              Kommentar


              • Ich nehm für sowas immer die Maulwurfshaufen.

                Kommentar

                Lädt...
                X