Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aufbewahrungsbox für Gasflaschen bauen , gibt es da irgendwelche Vorschriften ?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aufbewahrungsbox für Gasflaschen bauen , gibt es da irgendwelche Vorschriften ?

    Hallo ,
    wir haben unsere Gasflasche für die Gartenhütte draußen neben dem Haus stehen.
    Sieht nicht schön aus und mir persönlich ist es irgendwie auch zu unsicher weil die Stürme hier immer heftiger werden und eventuell Gegenstände vom Nachbarn oder eigene
    oder Äste von Bäumen schnell auf das Ventil schlagen könnten .
    Ich bin sehr vorsichtig was Gas betrifft und möchte nun eine Kiste / Behälter über die Gasflasche bauen .

    Da wir hier in Deutschland leben und für alles und jedes irgendwelche Gesetze gibt möchte ich euch fragen worauf ich achten muss.
    Im WWW habe ich jetzt nix gefunden , muss nicht heißen das es nix gibt deshalb frage ich hier bei euch nochmal nach.

    Worauf muss ich beim Bau unbedingt achten ? Was mir jetzt spontan einfällt wären Lüftungsschlitze ( unten ) Gas ist ja schwerer als Luft damit bei eventuell undichtem Ventil oder Schlauch das austretende Gas entweichen kann .

    Was noch ? Hitze ? Kälte ? Untergrund ?

  • Einfach einen massiven Schrank bauen und wie schon vermutet, Lüftungsschlitze oben und unten entweder an den Seiten oder vorne. Seitwärts sieht besser aus. Und davon ausgehend das die Flasche direkt an der Gartenhütte steht würde ich den Schrank direkt an der Hütte festmachen. Das reisst so schnell kein Sturm um.

    Kommentar


    • Ich habe im linken Schrank meiner Grillküche eine Seite für eine große Gasflasche gelassen. Unten nachträglich noch Schlitze eingefräst und die Flasche dann festgezurrt.

      Ob das jetzt erlaubt ist, weiß ich nicht. Jedoch haben die Flasche und die im Gasgrill den Sommer und Winter gut überstanden.

      Kommentar


      • Du könntest auch mal den örtlichen Schornsteinfeger oder die Feuerwehr befragen. Die müssten sich mit sowas doch auskennen. Im Übrigen weiß ich auch nicht, ob sowas Ländersache ist, was ich aber vermute.

        Kommentar


        • Ich vermute auch, dass es dafür irgendwelche Normen gibt, die es einzuhalten gibt.
          Bei uns (Österreich) dürfen 2 Flaschen maximal pro Raum gelagert werden, wenn dieser nicht besonders dafür umgebaut wird.
          Und es gibt eine Kennzeichnungspflicht, von Firmen her, kenne ich diese Gitterkäfige,sehen aber nicht so besonders aus

          Kommentar


          • Vielleicht hilf das hier weiter.

            Kommentar


            • Ich weiß nur, dass es für Caravan- und Boots-Installationen entsprechende Vorschriften und Prüf-Verpflichtungen gibt.
              Leider hab ich gerade keine verlinkbaren Quellen im Kopf, aber mein gesunder Menschenverstand sagt, dass da sinnvolle Inspirationen ableitbar sind.

              Kommentar


              • Ich schließe mich chief komplett an, frage den örtlichen Fachmann.
                Auf Anhieb habe ich die TRGS 510 gefunden. Bis Anfang des Jahres war auch bei Wohnwägen/Wohnmobilen die Gasprüfung „G 607“ vorgeschrieben, bzw wurden bei festen Wohnwägen oft von den Campingplatz betreibern gefordert.
                Nicht unwichtig ist sicher auch die Größe der Flaschen.

                Weil Du das Ventil ansprichst. Hast Du keine Schutzkappe? Diese ist beim Transport von Druckgasflaschen zwingend vorgeschrieben und schützen die Ventile auch bei der Lagerung. Manchmal fidnet man auch welche aus Metall, die das Ventil dann extrem schützen.

                Kommentar


                • ElseKling

                  Wenn die Flasche an den Verbraucher angeschlossen ist, kann und darf man keine Ventilkappe über das Ventil stülpen. Gerade mit meinen Schornsteinfeger gesprochen. Eine Flaschenhalterung an die Hütte geschraubt, dann einen Wetterschutz drumherum und gut ist.

                  Kommentar


                  • Bau eine Halterung das die Gasflasche stabil steht und nicht kippen kann. Außenrum eine Verkleidung mit Lüftungsschlitze oben und unten.

                    Kommentar


                    • Zitat von Wolfgang111 Beitrag anzeigen
                      ElseKling

                      Wenn die Flasche an den Verbraucher angeschlossen ist, kann und darf man keine Ventilkappe über das Ventil stülpen. Gerade mit meinen Schornsteinfeger gesprochen. Eine Flaschenhalterung an die Hütte geschraubt, dann einen Wetterschutz drumherum und gut ist.
                      Mehr muss ich glaube ich nicht wissen . Werde mir sofort eine Halterung bestellen und dann kann es auch mit der Box losgehen
                      Bei Caravans und Wohnwagen , die müssen zur Dichtigkeitsprüfung das weiß ich , aber da mein Haus keine Räder hat zähle ich dazu wohl nicht

                      Danke euch allen für die Informationen

                      Kommentar


                      • Zitat von Wolfgang111 Beitrag anzeigen
                        ElseKling

                        Wenn die Flasche an den Verbraucher angeschlossen ist, kann und darf man keine Ventilkappe über das Ventil stülpen. Gerade mit meinen Schornsteinfeger gesprochen. Eine Flaschenhalterung an die Hütte geschraubt, dann einen Wetterschutz drumherum und gut ist.
                        Im angeschlossenen Zustand natürlich nicht. Ich trenne den Verbraucher selbst immer, wenn er nicht genutzt wird. Es gibt aber auch Flaschen mit hohem "Rand/Griff", die dann das Ventil schützen.
                        Hatte es so verstanden, dass die Flasche nur außerhalb des Hauses gelagert wird, natürlich mein Fehler.
                        Gab leider zu wenig Infos.
                        Ab welcher Größe braucht man denn eine Halterung? Denke erst ab 33kg kann eine Flasche (bei stationärer Verwendung) kippen.

                        Kommentar


                        • Ich würde auf jeden Fall Gitter an die Lüftungsschlitze machen. Da ich davon ausgehe, dass der Schlauch immer unter Gasdruck ist und Du den Hahn nicht ständig auf und zudrehst, solltest Du Dich absichern, dass keine Nager die Schläuche anknabbern. Die Kiste bietet sich hervorragend zum Nestbau an.

                          Ich würde eine fest verlegte Gasleitung ins Haus auch erwägen. Die Schläuche und Druckminderer sind billigste Qualität. Wenn was undicht wäre, sollte das unbedingt im Freien sein!

                          Kommentar


                          • Du must die Flaschen gegen umkippen sichern. Dazu reicht eine einfache Kette.

                            Kennzeichnungspflicht besteht nicht. Ansonsten alles so wie Wolfgang geschrieben hat.

                            Kommentar


                            • Da täte es auch ein Spanngurt statt Kette. Je nachdem was man so hat.

                              Wenn die Flaschen unsichtbar gelagert werden, vielleicht ein Schild bzgl. Brandgefahr?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X