Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bodentrampolin im Winter abbauen?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen
    Mein Trampolin steht klassisch auf der Erde, ist also nicht eingebuddelt.
    Ich handhabe es so, dass ich das Sicherheitsnetz samt Stangen und das Sprungtuch über den Winter abbaue, das Gestell bleibt aber stehen.
    Hätte ich das Trampolin in einer Grube würde auch ich die Kinder per Zaun vor Abstürzen sichern.
    Ist auch bei mir so

    Kommentar


    • Um das Gestell mache ich mir keine Sorgen, eher um das Sprungtuch und die Umrandung. Ich werde es wohl abbauen und erstmal ganz einfach Pfähle drum herum hauen und Flatterband dran hängen. Sieht zwar unmöglich aus, ist aber schnell erledigt. Die mobile Terrasse muss schon ganz schön stabil sein, damit sie in der Mitte nicht durchbricht. Dann ist sie aber wieder so schwer, dass man sie nicht mehr transportieren kann. Wir sprechen immerhin von einer Spannweite von über 3m. Im Sommer wüsste ich nicht, wo ich die dann hinstellen könnte. Irgendwo auf die Wiese? Da ist dann natürlich im Herbst keine Wiese mehr. Ich habe allerdings eine 2x3m Holzterrasse, auf der im Sommer der Steelframe-Pool steht. Die könnte man vergrößern und im Winter dann rüber aufs Trampolinloch schieben. Unter die Pool-Terrasse dann Kies und gut ist. Aber das Problem mit dem Gewicht und der Stabilität wäre trotzdem.

      Kommentar


      • Was hältst Du denn von folgender Idee:
        Du lässt quasi Schienen links und rechts vom Trampolin im Boden ein (betoniert) und baust ein stabiles Holzgestellt, welches mit Terrassendielen verkleidet ist. Da steht auf stabilen Rollen und lässt sich durch die Schienen über das Trampolin rollen. Der Vorteil wäre, dass man die Fläche im Sommer als kleine Terrasse nutzen kann und im Winter ist es gut geschützt.

        Was ähnliches hatte ich mit unserem zukünftigen Pool vor, der jetzt allerdings ein Schwimmteich wird..

        Kommentar


        • Zitat von HaHoma Beitrag anzeigen
          ... Ich werde es wohl abbauen und erstmal ganz einfach Pfähle drum herum hauen und Flatterband dran hängen. ...
          Warum Pfähle für das Flatterband drum herum bauen,
          wenn eh Stangen vom Gestell nach oben ragen?

          Und statt Flatterband gibt es ja noch minimal schönere Alternativen:
          - Drahtgitter mit Kabelbindern
          - Latten, oder starken Draht horizontal befestigen und daran dann Herbst-/Winterdeko hängen.

          Für Winter könntest du die Gestell-Stangen nach oben entfernen und eine Pyramidenlichterkette am Rest vom Gestell befestigen.
          (siehe Bild)
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: fahnenmast.jpg
Ansichten: 35
Größe: 40,1 KB
ID: 3815248

          Angehängte Dateien

          Kommentar


          • Zitat von Rookie Beitrag anzeigen
            Was hältst Du denn von folgender Idee:
            Du lässt quasi Schienen links und rechts vom Trampolin im Boden ein (betoniert) und baust ein stabiles Holzgestellt, welches mit Terrassendielen verkleidet ist. Da steht auf stabilen Rollen und lässt sich durch die Schienen über das Trampolin rollen. Der Vorteil wäre, dass man die Fläche im Sommer als kleine Terrasse nutzen kann und im Winter ist es gut geschützt.

            Was ähnliches hatte ich mit unserem zukünftigen Pool vor, der jetzt allerdings ein Schwimmteich wird..
            Das ist leider nicht möglich. Das Trampolin ist in der Ecke hinter der Terrassenmauer. Rings herum befinden sich Sträucher, sodass man nichts rüber schieben könnte. Auch so läd die Ecke eher nicht zum Verweilen ein, dass ich dort eine Sitzecke benötigen würde... Die von mir erwähnte Pool-Terrasse ist ein paar Meter davon entfernt.

            Kommentar


            • Zitat von StepeWirschmann Beitrag anzeigen

              Warum Pfähle für das Flatterband drum herum bauen,
              wenn eh Stangen vom Gestell nach oben ragen?

              Und statt Flatterband gibt es ja noch minimal schönere Alternativen:
              - Drahtgitter mit Kabelbindern
              - Latten, oder starken Draht horizontal befestigen und daran dann Herbst-/Winterdeko hängen.

              Für Winter könntest du die Gestell-Stangen nach oben entfernen und eine Pyramidenlichterkette am Rest vom Gestell befestigen.
              (siehe Bild)
              Auch ein guter Ansatz. Die Stangen vom Trampolin werden ja abgebaut, weil diese mit Schaumstoff ummantelt sind, welcher zu kalte Temperaturen eher nicht aushalten würde. Diese Stangen baue ich definitiv ab.

              Eine Dekoration in oder auf das Loch zu bauen, wäre vielleicht ein Ansatz. Müsste ich mal meiner Frau zum überdenken übergeben
              Dennoch müsste diese dann aber so designet werden, dass man nicht auf die Fläche tritt und einbricht.

              Kommentar


              • Einige Häuser weiter hat jetzt ein ferner Nachbar auch ein Trampolin abgebaut. Mir war bisher gar nicht groß aufgefallen, daß das noch in der Erde versenkt war, weil es auch nicht gut sichtbar ist. Er hat so etwas wie Baustahlgitter darüber gelegt und am Rand außen herum kreisförmig kleine Blumentöpfe stehen. Das sieht eigentlich recht nett aus.

                Kommentar


                • Zitat von HaHoma Beitrag anzeigen

                  Auch ein guter Ansatz. Die Stangen vom Trampolin werden ja abgebaut, weil diese mit Schaumstoff ummantelt sind, welcher zu kalte Temperaturen eher nicht aushalten würde. Diese Stangen baue ich definitiv ab.

                  ...
                  Ich ziehe immer die verzinkte Stange ab, um dann das Schaumstoff abzuziehen und stecke anschließend die verzinkte Stange wieder auf.
                  Der untere Teil der zweiteiligen Stange ist verschraubt und das wäre mir zu viel Aufwand.
                  Vielleicht geht es bei deinem Trampolin leichter als bei meinem von Fa. Ultrasport.

                  Kommentar


                  • Info: Denke auch an hineinfallende Tiere, musste bei mir beim Zaunbaugraben schon einige Igel und Kröten retten ...

                    Kommentar


                    • Zitat von MrDitschy Beitrag anzeigen
                      Info: Denke auch an hineinfallende Tiere, musste bei mir beim Zaunbaugraben schon einige Igel und Kröten retten ...
                      Das ist ein guter Hinweis. Hm. Das macht das Ganze komplizierter.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X