Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Selbst gemauerter Gartengrill - wie soll ich die Schamottsteine befestigen?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hier mal ein Bild wo du sehen kannst was Hitze anrichtet. Die Kohlenschublade ist total verzogen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 
Ansichten: 0
Größe: 247,3 KB
ID: 3796419

    Kommentar


    • Zitat von liggle Beitrag anzeigen
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_0686.JPG
Ansichten: 67
Größe: 439,5 KB
ID: 3796296
      Hinten habe ich zugemauert und einen Schornstein eingebaut. Links und rechts werden noch Edelstahlstifte eingelassen. Am liebsten wäre mir noch ein Gitterrost für die Kohlen mit darunterliegendem Aschekasten. Hat das schon mal jemand gebaut?
      Ich habe die Sache mit dem Rost für die Kohlen anders gelöst. Mein Grill sieht vom Prinzip her aus wie Deiner, nur habe ich in die Betonplatte einen rechteckigen Gitterrost aus Gusseisen eingelassen.
      Dieser Rost ist eigentlich eine Abdeckung für einen Wasserablauf.

      Beispielbild siehe hier: https://deacademic.com/pictures/dewi...8_p1000307.jpg

      Unter der Betonplatte habe ich einen Aschekasten stehen,den ich aus Edelstahl geschweißt habe. Aufgrund der Entfernug und weil ja die Betonplatte dazwischen ist, habe ich auch nach ca. 20 Jahren keine Verformungen des Edelstahls zu beklagen.

      Den Rost, auf dem das Grillgut liegt, habe ich aus 6 mm starken Rundstäben aus Edelstahl hartverlötet. Hartverlötung deshalb, weil da geringere Temperaturen benötigt werden als beim Schweißen und dadurch sowohl ein Verzug vermieden werden kann, als auch die Haftung besser ist.


      Beim Schweißen von Edelstahl, egal welche Methode man anwendet, muss besonders die Sorte des Stahls sowie die der Elektrode und auch die richtige Polung beachtet werden.
      Wenn man keine Ahnung vom Edelstahlschweißen hat, sollte man sich vorher gründlich informieren oder die Arbeit einem Fachmann überlassen, denn hier kann man nicht wie z.B. beim Baustahl einfach "drauflos brutzeln". Misserfolgserlebnisse wären dann nämlich vorprogrammiert.

      Kommentar


        Toby
        Danke. Darum ging es mir. Ich grille seit Jahren mit einem Edelstahlrost, ohne daß sich was verzogen hätte, ebenso bei der Waschmaschinentrommel, die als Feuerstelle dient. Bei einer geschlossenen Fläche wie z. B. einem Blech ( gelocht oder nicht ) sieht das dann natürlich anders aus.

        Kommentar

        Lädt...
        X