Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Haus auf Gerüst welche Stärke fürs Gerüst

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haus auf Gerüst welche Stärke fürs Gerüst

    Auf das Grundgerüst sollte oben drauf noch ein Haus kommen. Plan war einfach vier Rahmen zu bauen und diese miteinader zu verbinden. Anschliesend von Außen mit Brettern verkleiden.

    Nun ist die Frage welche Stärke nehme ich hier am besten fürs das Grundgerüst? Reichen 34x34 mm ? Verkleiden wollte ich mit Profilholz, Schalbretter oder Europalettenholz

  • Mehr Informationen oder Fotos wären hilfreich.

    Kommentar


    • Welches Grundgerüst? Wir sind keine Telepathen die die Gedanken anderer lesen können. Also bitte benötigte Infos angeben.

      Kommentar


      • Paar Infos wären wirklich hilfreich. 34 finde ich sehr wenig. Du hast doch für die senkrechten Kanthölzer 80 x 80 genommen. Dann würde ich so weitermachen. Zumindest 6x 80 Ringsum von solche mit passenden Winkeln für die Wände anschrauben. Darauf Querlattung für Boden und Dach und Fachwerk für die Wände. Darauf die Verschalung. Bei 34 mm kannst Du maximal 30 er Schrauben verwenden und die sind schon sehr dünn. Bei 6 x 80 kannst Du schon 5 x 60er Schrauben nehmen.

        Bedenke, da kommen auch mal mehr Kinder rein und die werden größer und schwerer. Und manchmal müssen auch Erwachsene hoch um etwas zu reparieren. Und nen Sturm soll es auch noch aushalten.

        Kommentar


        • Was willst Du bauen, ein Haus für Dich, für Kinder - groß oder klein? Gib uns mal mehr Infos

          Kommentar


          • Guten Morgen,

            das Grundgerüst besteht auf 4 Pfosten (71x71), welches 2,10 lang und 1,20 breit ist. Die Höhe ist bei 1,70 m. Darauf liegen Querbretter. Darauf soll dann ein Haus für die Kinder kommen.

            Welche Infos bräuchtet ihr sonst noch?

            Kommentar


            • Dann kommst Du bei Pfahl (Vertikal) und Balken (Horizontal) mit einer Stärke von 40-50mm aus. Dazu kommen bei Profilholz 12mm, bei den andern dementsprechend mehr. Vorschlag wäre dahingehend draussen Schalbretter oder ähnliches und innen Profilholz zu nehmen. Fenster und Tür gibt es oft gebraucht. Da haben die Kids dann auch gleich einen Rückzugsort und Spielzimmer außerhalb der Wohnung. Vorteil für die ganze Familie.

              Kommentar


              • Du siehst, wie schnell hier die Hilfe kommt, wenn du ausreichende Informationen gibst

                Kommentar


                • Ich denke das Haus ist die Ergänzung zu der anderen Frage mit der Sprossenleiter für ein Klettergerüst.
                  Dann würden ich nicht zu dünn bauen. Deine Kinder mit 3 und 6 Jahren wachsen ja, es kommen mal Freunde oder die Kinder bewirten die Mamma und wenn du etwas reparieren willst, muß die Konstruktion dich auch tragen. Also lieber etwas stabiler als zu dünn.

                  Kommentar


                  • Ja das Haus soll die Ergänzung zu der Frage mit der Sprossenleiter sein. Also komme ich besser ich nehme für die Konstruktion welche Maße? 5x5 cm Besser rechteckige Leisten oder Quadratische?

                    Noch was anderes. Die Bretter oben auf der Plattform biegen sich beim betreten nach unten. Also in der Mitte . Kann ich dem Abhilfe schaffen wenn ich in der Mitte noch einen langen Balken darunter mache? Oder ist das eher kontraproduktiv?

                    Kommentar


                    • Mach mehrere darunter - alle 50 cm. Da gibt auch auf 1 m nach.

                      Verstehe ich richtig, 1,70 cm Pfähle. Darauf das Haus. Da musst Du die senkrechten Pfosten des Hauses weit nach unten überlappen lassen, so dass das Haus oben Hält hat. Bedenke mal nen extremen Wind. Das bläst die Hütte herunter oder bricht die Pfosten durch. Bei Sturm Lothar hat es Ampeln und Verkehrsschilder waagerecht gelegt. Warum sollten paar Schrauben das ganze Haus halten können?

                      Also 1,70 von unten plus Haushöhe an die vorhandenen Stützen jeweils an die Außenseiten Kanthölzer 70 x 70 schrauben. Unten abgeschrägt zur Stütze hin. Daran dann das Fachwerk. An der Hausaußenecke kannst Du noch so ein Kantholz einsetzen. Dann hast Du ne saubere stabile Ecke.

                      Kommentar


                      • Aller 50 cm wäre ja nur ein Balken. Die Bretter liegen quer drauf. Hab mal ein Bild angehängt. Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: gerüts.JPG
Ansichten: 1
Größe: 827,8 KB
ID: 3787185

                        Die Pfosten wo das Plateau drauf steht´, haben 1,70. Darauf das Haus.

                        Verstehe irgendwie nicht richtig wie du das meinst mit den verbinden der Pfosten? Könntest vlt irgdnwie ein Beispiel zeigen oder das ganze mit einer kleinen Skizze verdeutlichen?

                        Kommentar


                        • OK. Am iPhone zeichnen ist immer schlecht.

                          Du könntest die vier Wände am Boden bauen. Die zwei Senkrechten machst Du bedeutend länger, so dass diese parallel an Deinen Stützen angeschraubt werden und das ganze stabilisieren. Dann wackelt das Haus auch nicht so.

                          Skizze: Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 492FCC56-EFA2-4E94-B68E-38CA3F299C39.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 55,6 KB
ID: 3787222
                          A ist der Rahmen Deiner Seitenwand, B Deine Stütze. So wird die ganze Konstruktion extrem stabil und verwindungssteif. Sodann wird die Hauskonstruktion sicher gehalten.

                          Hier noch wie ein Seitenteil mit Fenster aussehen könnte.

                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 65A7A61E-758E-4FC0-8F4C-FDCCE21A78AB.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 95,2 KB
ID: 3787223

                          Kommentar


                          • Irgendwie werde ich nicht schlau Finderius. Das Haus soll die gleiche Fläche wie das Podest haben? 2x1,70? Oder soll es kleiner werden? Dann reichen 50x50 Kanthölzer als Grundgerüst.

                            Kommentar


                            • Zitat von Holzhugo Beitrag anzeigen
                              Irgendwie werde ich nicht schlau Finderius. Das Haus soll die gleiche Fläche wie das Podest haben? 2x1,70? Oder soll es kleiner werden? Dann reichen 50x50 Kanthölzer als Grundgerüst.
                              Selbst wenn das Ganze über den gesamten Boden geht reichen 50er Kanthölzer dicke. Ich verstehe ehrlich gesagt auch Rainerles Bedenken nicht. Seine Machart schon. Damit bin ich auch einverstanden. Auf 50cm Überstand 3x 10er Schloßschrauben aus Edelstahl. Wenn dann noch die Pfähle zusätzlich mit dem Boden verbunden werden ist alles gut. Sollte dann auch einem Orkänchen standhalten. Wichtiger ist, das der Boden mit Balken verstärkt wird. Wie schon gesagt, alle 50cm einen zusätzlichen Balken dazu. Hier würde ich, ich weiß jetzt nicht welche bis jetzt verbaut wurden rechtwinklige bzw 100x60 oder so, verwendet werden. Die 100erster Seite natürlich senkrecht.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X