Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Edelstahloberfläche aufbereiten

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Edelstahloberfläche aufbereiten

    Hallo, da bin ich mal wieder (nach fast einem Jahr Abwesenheit)!

    Ich habe eine gebrauchte Mülltonnenbox mit Edelstahlverkleidung vor dem Schrotti bewahrt und überlege, wie ich die Oberfläche von Aufkleberresten und anderen Verschmutzungen reinigen kann.

    Edelstahlreiniger und Ceranfeldschaber sind sicherlich eine Möglichkeit, aber in Anbetracht der Größe des Objekts motiviert mich dieser Ansatz nicht sonderlich. Meine Idee wäre, insbesondere den Aufklebern bzw. deren Resten mit der Flex und einer CSD-Scheibe (im Volksmund wenig schmeichelnd auch Negerkeks genannt) zur Leibe zu Rücken.

    Meine Frage: Hat hier schon jemand Erfahrungswerte oder andere gute Tipps und Mittelchen zur Aufbereitung solcher Edelstahloberflächen?

    Besten Gruß
    die Mopsente

  • Ich würde dem mit einer Heißluftpistole begegnen ;o)

    Kommentar


    • Richtig, Heißluft und Kunststoffrakel. Spülmittel und Schwanm. Dann Hochdruckreiniger, hinterher Edelstahlreiniger und dann mit Schlauch abspritzen. Fertig.

      Kommentar


      • Ich denke, es hängt wesentlich davon ab wie die Oberfläche hinterher aussehen soll. Wenn es egal ist dann kannst Du mit allem erdenkliche dabei gehen getreu dem Motto "Hauptsache ab." Doch soll die Oberfläche hinterher noch anschaulich sein dann würde ich auch zuerst eine Heißluftpistole oder gar ein Fön versuchen. Diverse Öle wie z. B. Olivenöl, Ballistol oder WD40 vermögen die Sache auch deutlich zu erleichtern.

        Wenn die Oberfläche hinterher behandelt gereinigt werden soll so würde ich zu dem Oberflächenreiniger von Weicon raten.

        Kommentar


        • Die Heißluftpistole ist ein guter Tipp und einen Versuch wert. Mal sehen, ob der Kleber der die dahinterliegende Siebdruckplatte hält, auch gleich verabschiedet. Aber das kann man ja relativ einfach reparieren.

          Oberflächenreiniger von Weicon
          Der ist mir bisher nicht bekannt. Mit dem vom Strauß habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht. Aber wenn mir der von Weicon über den Weg läuft, gebe ich ihm mal 'ne Chance. Meine Vorräte neigen sich nämlich dem Ende.

          Kommentar


          • normalerweise ist die Etiketten-Folie mit einem guten Etiketten-Lösungsmittel leicht zu entfernen ( nur ein biß'l rubbeln ) ..gibt's im Baumarkt !
            bei allen Chemiekeulen, auch Nitro .... etwas bessere Lack-Handschuhe auf die Hände... und im Freien arbeiten !
            Da es sich gemäß Deiner Aussage um Verbund-Platten handelt... ist die Heißluftvariante auf dem VA bezüglich des Untergrundes ... zwecks
            Ablösen schon riskant !
            Gruss.....

            Kommentar

            Lädt...
            X