Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gartenhaus- Dämmung Frage

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gartenhaus- Dämmung Frage

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20180709_120615.jpg Ansichten: 1 Größe: 124,4 KB ID: 3718278
    Irgendwie war mein Text verschwunden.

    So, mein Gartenhaus/Ferienhausbau ist auf der Zielgeraden.
    Ich will jetzt mit der Innendämmung anfangen der Seitenwände.
    Zwischen die Lattung wollte 60mm Dick Rockwoll legen. So habe ich es zumindest ausgelegt.
    Im Baumarkt bin ich jedoch erschlagen worden, ob der Unterschiede.
    Eigentlich hatte ich immer Rockwoll Sonorock im Auge gehabt.
    Kann ich das nehen oder ist das nur für Innenliegende Wände?
    Es gibt ja noch Klemmrock und auch Dämmfilz Sonoroll.
    Puh, ich steig da nicht mehr durch ;-) Kann mir da jhemand auf die Sprünge helfen?
    Danke
    Zuletzt geändert von –; 09.08.2018, 14:51.

  • Hallo buma,

    wie genau lautet deine Frage? Ohne weitere oder genauere Informationen wird sich kaum jemand melden.

    Kommentar


    • Wie ist denn bis jetzt der Wandaufbau?
      Ist die Wand nach innen abgedichtet?
      Was soll mit der Dämmung erreicht werden, Isolierung gegen Temperatur oder Geräusche?
      Möchtest Du in dem Haus zeitweise leben, oder wird das ein Geräteschuppen?
      Ist eine Brandschutzklasse vorgeschrieben?

      Kommentar


      • Hallo Buma ,
        wir haben für unser Gartenhaus worin wir auch im Sommer wohnen Klemmfilz genommen . Allerdings haben wir als Aufbau von außen nach innen folgendes verwendet
        Rauspund 19mm
        Lattung 24mm
        OSB Platten 12,5 mm
        Balken 7,8 x 5,8 cm
        Dämmung 40mm
        Dampfsperrfolie
        Lattung 24mm
        OSB Platten 12,5 mm

        Hier kannst du dir das anschauen ... Leider durch den Forenumbau fehlen die Anzeigebilder , aber wenn du auf die Lupe bei den Fotos gehst , kann man sie sehen

        -----> Gartenhütte selber bauen
        ----> Innenausbau Gartenhütte

        Kommentar


        • auch wenn Du die Glasfaser Sonorock von Rockwool nimmst... da sollte unten und oben, die Stirnkanten gegen Mäuse geschützt werden... bei Styropor und Filz sind die Zuhause !
          Streckmetallgitter oder ähnliches ... diese dienen auch zum Feuchte-Ausgleich ! ansonsten hast Du mit Rockwool eine gute Wahl getroffen... direkt auf die Matten eine Dampfsperre aufbringen...auf die Lattenseite von Innen !.. immer drauf achten, das von UNTEN kein Wasser hochsteigen kann... von oben großzügig Überdecken ist einfach ! die Matten sollten straff passen... eventuell mit einigen Drahtstiften ..oben.. sichern !
          Dampfsperre sauber anliegen und abdichten, ... darauf nochmal recht flache Holz-Leisten und da Paneele ..quer = waagerecht drauf !
          natürlich geht auch OSB oder Rigips... das wäre dann nochmals eine Hinterlüftung von ca. 2 cm Tiefe....
          Gruss....
          die feine Mörteloberfläche vom Rockwool geht auch gut zum Verputzen ( Dübel nicht vergessen ) damit habe ich mein altes Haus
          Verputzen lassen !
          Zuletzt geändert von –; 09.08.2018, 18:19.

          Kommentar


          • Danke für eure Antworten:
            Wandaufbau ist von Aussen nach Innen:
            -Profilbretter auf Lattung
            -18mm Osb
            - Ständerwerk aus 12x6cm Balken und 4x6cm Latten.
            Dann soll die 6cm Dämmung kommen.
            Dampfbremsfolie, Lattung und Profilholz.
            Es soll ein Rückzugsort sein. In den wärmeren Monaten auch mal drin nächtigen können.
            Vielelicht kommt noch ein E-Heizkörper rein.

            Mir gehts gar nicht mehr um die ganzen Dinge drum herum.
            Konkret: Es soll 6cm Rockwoll genommen werden.
            Kennt jemand die Unterschiede der oben genannten und kann mir sagen welche ich am besten dafür nehme?

            Kommentar

            Lädt...
            X