Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ideen für verglaste Terrassenüberdachung

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das Video ist sehr interessant, danke. Ich denke mal, dass ich auch so einstellbare Pfostenträger nehmen werde, die Vorteile sind schon sehr groß.
    Weißt du zufällig, welchen Durchmesser das Loch im Randstein haben müsste? Finde auf der Website von Eurotec leider keine Maße zur Hülse und DWG-Dateien kann ich nicht öffnen. Und es würde auch nur wie bei dir funktionieren, wenn ich den Standfuß des Pfostenträgers gleich mit einbetoniere und dann in einem zweiten Schritt erst den Randstein auf eine weitere Betonschicht aufsetze.

    Kommentar


      Hab jetzt meinen Meßschieber nicht gefunden, ist jetzt nur per Zollstock/Augenmaß, müssten 40mm sein.
      Mir ist auch hinterher erst eingefallen, dass bei dir der Fuß und die Schrauben der Stütze ja auch noch irgendwo verschwinden müssen....
      Keine Ahnung, ob man für diesen Fall die Granitblöcke von unten auch noch irgendwie ausfräsen kann.
      Aber mit den 2 Betonschichten geht natürlich auf jeden Fall, dauert halt länger

      Kommentar


        Zitat von abakus Beitrag anzeigen

        Meinst du ein Fenster, das man dann nach unten aufklappt? Nach oben wäre ja kein Platz dafür. Ist die Überdachung bei deinen Eltern seitlich geschlossen oder so exponiert aufgestellt, dass es nur wenig Durchzug gibt?
        Sorry für die späte Rückmeldung.
        Die Terasse meiner Eltern ist in der Tat auf 2 Seiten geschlossen. Nach Norden hin steht das Haus (Reihenendhaus), direkt an der östlichen Seite auf der Grenze zum Nachbarn eine Glausbausteinwand (späte 60er Jahre, das war modern).
        Die Überdachung ist so montiert, dass sie direkt am Haus ca. 35cm lichten Abstand über der Glasbausteinwand endet und ca. 120cm vom Haus entfernt auf Höhe Oberkante der Wand vorbeigeht. Die nächsten ca. 250cm dann neben der Wand.
        Somit ist da oben ein Dreieck ca. h=35cm b=120cm, das mit einem Blech verschlossen wurde. Dieses wurde später durch ein Fenster ausgetauscht.
        Immer offen war blöd, da manchmal zu viel Zug.
        Immer zu war blöd, da im Sommer oft zu warm.

        Für deine Konstruktion hätte ich eher an ein Schiebefenster gedacht, oder eben eines das vor dem Balkon nach oben schwingt. Nach unten fände ich unpraktisch in Bezug auf Kopfschmerzen

        Kommentar


          Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen

          Sorry für die späte Rückmeldung.
          Die Terasse meiner Eltern ist in der Tat auf 2 Seiten geschlossen. Nach Norden hin steht das Haus (Reihenendhaus), direkt an der östlichen Seite auf der Grenze zum Nachbarn eine Glausbausteinwand (späte 60er Jahre, das war modern).
          Die Überdachung ist so montiert, dass sie direkt am Haus ca. 35cm lichten Abstand über der Glasbausteinwand endet und ca. 120cm vom Haus entfernt auf Höhe Oberkante der Wand vorbeigeht. Die nächsten ca. 250cm dann neben der Wand.
          Somit ist da oben ein Dreieck ca. h=35cm b=120cm, das mit einem Blech verschlossen wurde. Dieses wurde später durch ein Fenster ausgetauscht.
          Immer offen war blöd, da manchmal zu viel Zug.
          Immer zu war blöd, da im Sommer oft zu warm.

          Für deine Konstruktion hätte ich eher an ein Schiebefenster gedacht, oder eben eines das vor dem Balkon nach oben schwingt. Nach unten fände ich unpraktisch in Bezug auf Kopfschmerzen
          Kein Problem und danke für deine Rückmeldung!

          -----------------

          Auf den Bildern von Seite 1 sieht man die Granit-Blockstufen, die ich als Randsteine benutzen möchte. Habe mich jetzt für 100 x 20 x 5 cm (L x B x H) entschieden:



          Kann ich dafür einfach so ein Fundament für Blockstufen erstellen, wie hier gezeigt? https://www.youtube.com/watch?v=7FNCI52a30o
          Das hätte nämlich den charmanten Vorteil, dass ich den Beton senkrecht abstechen könnte und somit keinen Keil hätte, der in den Garten hinein steht.

          Danke euch!

          Kommentar


            Den Keil, der in den Garten hineingehen habe ich erst nach dem Fliesen gegossen und zwar bis an die Oberkante der Fliesen ran. Aus Erfahrung kann ich sagen, das wächst hinterher sowieso wieder bis an die Fliesen mit Rasen zu, der bei mir auf gleicher Höhe wie die Fliesen liegt. M.E ist dieser Keil dafür da, zu verhindern, dass Wasser unter die Fliesen gelangt. Der Fliesenkleber würde sich das nämlich einsaugen.

            Kommentar

            Lädt...
            X