Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gemüse und Co selbst anbauen

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Werden die Tomaten echt so schwer?, oder verwechselt ihr die mit Babymelonen

    Kommentar


      Zitat von Lissy55 Beitrag anzeigen
      Werden die Tomaten echt so schwer?, oder verwechselt ihr die mit Babymelonen
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bildschirmfoto 2021-08-19 um 15.36.48.png
Ansichten: 49
Größe: 308,2 KB
ID: 3927098

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bildschirmfoto 2021-08-19 um 15.37.04.png
Ansichten: 50
Größe: 606,3 KB
ID: 3927099

      Kommentar


        Heute schon etwas gegessen ?

        Nö, nur 'ne Tomate ;o)

        Wahnsinn, die sind ja größer als die Sorte Ochsenherz ;o]

        Kommentar


          Wie heißt die Sorte ?

          Kommentar


            Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
            Wie heißt die Sorte ?
            Ich meine Bulgarische Riesentomate.
            Essen? Neeee, mir schmecken die nicht. Wir machen da Suppe und Soße von und frieren das ein.
            Arbeitskollege der von uns immer die Pflanzlinge bekommt ist die und sagt: die schmecken. Mir sind die zu mehlig.

            Kommentar


              Nee, mehlig mag ich auch nicht. Soße haben wir auch mal aus Tomaten gemacht und heiß in Flaschen abgefüllt, eine von denen ist nach ca. einem Monat im Vorratsschrank explodiert ;o( Da hat sich bestimmt ein Keim drin versteckt, auf jeden Fall stand ich förmlich im Bett und es dauerte auch eine Weile, bis ich herausgefunden hatte, was denn da mitten in der Nacht geknallt hat. War eine ganz schöne Sa....rei ;o(

              Kommentar


                @wow, ich bin begeistert. Fast 1 kg.

                Kommentar


                  Heute die erste Ernte in diesem Jahr, also von den Riesentomaten. Bilder oben waren vom letzten Jahr.
                  Von den Kirschtomaten haben wir bereits 4 von der hinteren Schale geerntet.

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Bildschirmfoto 2021-08-23 um 18.07.00.png Ansichten: 0 Größe: 842,4 KB ID: 3927777

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Bildschirmfoto 2021-08-23 um 18.06.26.png Ansichten: 0 Größe: 667,6 KB ID: 3927778

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Bildschirmfoto 2021-08-23 um 18.06.09.png Ansichten: 0 Größe: 715,5 KB ID: 3927779

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Bildschirmfoto 2021-08-23 um 18.05.51.png Ansichten: 0 Größe: 700,3 KB ID: 3927780

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Bildschirmfoto 2021-08-23 um 18.05.35.png Ansichten: 0 Größe: 684,6 KB ID: 3927781

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Bildschirmfoto 2021-08-23 um 18.09.34.png Ansichten: 0 Größe: 1,22 MB ID: 3927782

                  Kommentar


                    Ich muss sagen, die großen Tomaten schmecken mir persönlich besser, je kleiner die werden, umso süßer empfinde ich diese im Geschmack und ich mag es nicht gern süß.
                    Aber Tomaten sind schon eine tolle Gemüsegattung ;o)

                    Kommentar


                      Deine Ernte ist der Wahnsinn! Bei mir ist dieses Jahr nix. Diese frechen Schnecken haben alles aufgefuttert. Aber ich habe gestern ganz niedliche winzige Tomaten bei einer Freundin probiert, die kommen geschmacklich sehr an die Honigtomaten dran.

                      Kommentar


                        Was für eine Ausbeute.
                        Toby, hast du die Auberginen auch selbst gezogen?

                        Ich mag lieber die kleinen. Ich finde die schmecken intensiver, die Schale ist nicht so hart und sind auch nicht so mehlig.

                        Kommentar


                          Zitat von Lissy55 Beitrag anzeigen
                          Was für eine Ausbeute.
                          Toby, hast du die Auberginen auch selbst gezogen?
                          Bis auf Grünkohl haben wir (also meine Frau) alles selbst gezogen.

                          Kommentar


                            Zitat von Toby Beitrag anzeigen

                            Bis auf Grünkohl haben wir (also meine Frau) alles selbst gezogen.
                            Toby, das warst gar nicht du?
                            Ich dachte schon du hast ein Händchen dafür.
                            Grünkohl habe ich noch nie gegessen. Kann man den, I'm Geschmack, mit irgend etwas vergleichen. Vom Aussehen, könnte ich mir Wirsing vorstellen. Ich meine nicht im Rohzustan, sondern wenn er gekocht ist.

                            Kommentar


                              Grünkohl muss man mögen, ist nicht unbedingt mein Lieblingsgemüse aber ein bis zeimal im Jahr, mit Pinkel, das geht in Ordnung und schmeckt auch ganz gut ;o)

                              Kommentar


                                Zitat von Lissy55 Beitrag anzeigen

                                Toby, das warst gar nicht du?
                                Ich dachte schon du hast ein Händchen dafür.
                                Grünkohl habe ich noch nie gegessen. Kann man den, I'm Geschmack, mit irgend etwas vergleichen. Vom Aussehen, könnte ich mir Wirsing vorstellen. Ich meine nicht im Rohzustan, sondern wenn er gekocht ist.
                                Mit Wirsing hat das nix zu tun und ist auch nicht vergleichbar.

                                Kommt immer auf die Zubereitung an.
                                Brutus kennt es mit Pinkel. Das find ich eklig.
                                Bei uns in der Gegend wird es wie folgt gemacht:
                                Grünkohl blanchieren
                                Kugeln formen (tennisballgröße) und mit dem Messer vierteln (damit es nicht zu fein wird, soll ja kein Spinat sein)
                                Kasseler, dicke Rippe, Nacken oder Bauchspeck anbraten
                                mit Wasser (besser ist Schlachtebrühe) ablöschen
                                Grünkohl dazu geben (zwei geviertelte Zwiebeln)
                                Kochen lassen (leichter Biss im Kohl)
                                Bregenwüste dazu geben
                                Kartoffeln kochen (Alternativ Bratkartoffeln)
                                Fleisch entnehmen und schneiden (Bauchfleisch darf gern noch geröstet werden)
                                Servieren

                                Eins der allerbesten Gerichte im Winter

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X