Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welcher Grill steht auf eurer Terasse

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welcher Grill steht auf eurer Terasse

    Hallo,
    für unsere Terrasse am Gartenhaus sind wir auf der Suche nach dem richtigen Grill (für 2 Paare mit Kindern). Wir grillen nichts Besonderes sondern einfach: Würstchen, Steaks, Gemüse oder mal Fisch. Preise und Qualität haben ja doch eine ordentliche Spannbreite in diesem Segment.

    LIDL tepro Gasgrill, 3 flammig, mit LED-Kontrolllicht
    229,99 €*

    Weber Gasgrill Spirit E-220 Classic mit 2 Brennern und Seitenbrenner Schwarz
    429,99 €*


    Welcher Grill steht bei euch? Was könnt ihr empfehlen?

    Hallo,
    bei uns - zwei Erwachsene und zwei Kinder - steht ein Campingaz Gasgrill 3 Series Classic

    3 normale Brenner und ein Seitenbrenner.
    SInd im groén und Ganzen zufrieden. Was mir gegenüber ähnlichen Modellen von Weber sehr gut gefällt ist, dass der Deckel kleine Gummipuffer hat und somit nicht Metall auf Metall knallt. Das ist eine wirkliche Kleinigkeit, die für mich aber sehr viel ausmacht.

    Über sogenannten "mitarbeiterkonditionen" oder "corporate benefits" konnte ich diesen Grill vor etwas zwei Jahren für gute 300 € kaufen.

    Gruß Michael

    Kommentar


      Wir haben auch einen von Campingaz mit vier Brennern + seitlich eine zusätzliche Platte für Suppen. Hab aber keine Ahnung welches Modell das ist.

      Zusätzlich steht oben am Balkon noch ein 99€ Modell vom Aldi (Enders).

      Mit dem großen haben wir bereits (+ einem Thüros als Unterstützung) für 60 Gäste auf einer Silberhochzeit gegrillt.

      Kommentar


        Ich hab noch nen Outdoorchef Kohle-Kugelgrill. Der ist ideal für 6-8 Personen.
        Meiner Meinung hat Outdoorchef über die Jahre etwas nachgelassen.
        Früher hätte ich Outdoorchef über Weber eingeordnet, aktuell finde ich die zwei Marken ziemlich gleich.

        Kumpel hat den Rösle Videro G3 Gasgrill letztes Jahr recht günstig bekommen. (aktuell sehe ich als günstigsten Preis 379,-)
        Auf dem kann man locker mit 2 größeren Familien grillen. Haben wir ein paar mal gemacht. - 12 Personen, kein Problem.
        Und die Verarbeitung ist auch sehr gut.

        Kommentar


          Also ich kann über Tepro nichts schlechtes sprechen, ist hier: https://www.1-2-do.com/projekt/grill...-bauen/4006097
          eingebaut, und läuft noch immer, wie am ersten Tag.
          Und bei der Luxusmarke, ist der Service unter aller Würde....
          Ich würde mir keinen W mehr kaufen.

          Wobei bei einem Grill bleibt es selten.....
          Rösle ist auch gut, da wäre es bei mir der 6s

          Kommentar


            Wir hatten bislang "nur" nen Weber Kugelgrill mit Holzkohle betrieben und sind seit kurzem auf Gas umgestiegen. Aktuell hatte Bauhaus den Spirit E 330 GBS für nen satten Schnapper im Angebot. Da haben wir kurzerhand zugeschlagen. Der hat 3 Hauptbrenner plus sear-zone plus Seitenbrenner. Macht Spaß, damit zu brutzeln

            Kommentar


              Für mich ist der W genau so ein Schicki Micki Teil, wie so ein Apfelphone....
              Ich brauche es nicht...
              Der Tepro zündet noch immer wie am ersten Tag, beim W musste ich mir das ganze mal zurecht biegen, damit es halbwegs funktoniert, aber da auch nur solange der Wind still ist... und meine Nachfrage bei Service war so ähnlich, als hätte ich mit der Wand gesprochen...

              Kommentar


                Wir hatten früher auch einen großen Weber Kugelgrill. Aber mangels Nutzung (ich habe herausgefunden, dass ich kein Händchen für´s Grillen hbe) habe ich ihn meinem Schwiegervater geschenkt, der ein absoluter Grillfan ist. Wir haben nur noch den Weber Smokey Joe, der reicht für meine Frau und mich. Und wenn mal jemand kommt, geht´s auch mit Würstchen für mehr.

                Wenn, dann würde ich mir auch einen Gas-Grill kaufen, da dann das ganze Komm-her mit den Holzkohle-Dingern entfällt. Man hat dann sofort seine Hitze und wenn man abdreht, ist sofort Ruhe. Aber wie gesagt, ich bin nicht so der Grill-Fetischist

                Kommentar


                  Also wir haben einen Landmann Gasgrill (2 Brenner). Bin damit recht zufrieden.

                  Kommentar


                    Zitat von MichaelJo Beitrag anzeigen
                    Hallo,
                    bei uns - zwei Erwachsene und zwei Kinder - steht ein Campingaz Gasgrill 3 Series Classic

                    3 normale Brenner und ein Seitenbrenner.
                    SInd im groén und Ganzen zufrieden. Was mir gegenüber ähnlichen Modellen von Weber sehr gut gefällt ist, dass der Deckel kleine Gummipuffer hat und somit nicht Metall auf Metall knallt. Das ist eine wirkliche Kleinigkeit, die für mich aber sehr viel ausmacht.

                    Über sogenannten "mitarbeiterkonditionen" oder "corporate benefits" konnte ich diesen Grill vor etwas zwei Jahren für gute 300 € kaufen.

                    Gruß Michael
                    Den haben wir auch und sind sehr zufrieden.
                    Es lässt sich auch ein Wok oder Pizzastein in den Rost einsetzen, was die Möglichkeiten erhöht.

                    Kommentar


                      Ich bin von Weber total überzeugt, habe schon an einigen Weber-Grillseminaren, sowie auch an zwei Verkaufsschulungen teilgenommen. Selber habe ich zwar "nur" den Weber Gasgrill Q 2200, komme mit dem aber super gut klar und begrille damit bis zu 10 Personen recht stressfrei, ob mit "normalen" Grillfleisch, Burger, Gemüse, Antipasti-Nudelsalate, Pizza und Flammkuchen, Apfelkuchen usw.. Gekauft hatte ich den vor acht Jahren inkl. dem Untergestell (damals noch ohne Rollen), habe ihn aber nach einem Jahr in einen rollbaren Outdoor-Grilltisch mit Unterschrank eingebaut. Hätte der Spirit damals nicht um die 1.000 Euro gekostet, hätte ich den gekauft, anstatt des Q. Zwei Brenner und einen Seitenkocher zu haben, ist schon ein gewisser Luxus und sehr nützlich.

                      Mir macht das Grillen mit meinem Q 2200 immer wieder Spaß, alleine schon durch die Möglichkeit, die Hitze zu regulieren. Auch das Reinigen ist schnell erledigt, nach dem Grillen den Grill für 15-20 Minuten auf höchste Temperatur bei geschlossenem Deckel erhitzen lassen und anschließend mit der Bürste die dann abgebrannten Grillrückstände abbürsten - fertig. Je nach Häufigkeit putze ich den unteren Teil (nicht den Deckel) von innen aus und bürste die Gasrohre ab, sofern Löcher von denen verstopft sind. An die Innenseite vom Deckel kommt kein Reiniger und keine Bürste, um die Patina zu erhalten. Mein Gasgrill, inkl. der emaillierten Gussroste ist dadurch noch nunmehr über 8 Jahren immer noch top in Schuss, keine Spuren von Rost oder sonstigen schadhaften Stellen. Das macht m.M. nach halt einen Webergrill ggb. (den meisten) anderen aus, allem vorweg denen vom Discounter.

                      Übrigens: wusstet ihr, dass das Grillen mit Holzkohle die teuerste Grillmethode ist? An erster, preisgünstigster Stelle steht das Grillen mit Gas, danach kommt das Grillen mit dem Elektrogrill und dann das Holzkohle-Grillen, als teuerste Methode. Ich war überrascht, als ich das erfahren habe und hätte zumindest das Elektrogrillen auf den letzten Platz gesetzt.
                      Angehängte Dateien

                      Kommentar


                        Ich habe den Weber Gasgrill Spirit E-220 Classic mit 2 Brennern und der langt locker für acht Personen.

                        Kommentar


                          Bei mir ist nach wie vor Holzkohle in Betrieb.

                          Kommentar


                            Zitat von anmaro69 Beitrag anzeigen
                            ....danach kommt das Grillen mit dem Elektrogrill
                            Mit einem Elektrogrill kann man nicht grillen. Maximal ein erwärmen, mehr geht da nicht.


                            Um auf die Eingangsfrage zurück zu kommen ..... je nach dem was ich grillen will und für wieviel Leute.
                            Îch habe einen reinen Grill nur für Spieße. Für 27 Spieße. Der wird mit Holzkohle befeuert.
                            Dann div. Grills mit Holzkohle in fast jeder Größe.

                            Täglich kommt der Outdoorchef Ascona zum Einsatz. Auch wenn ich was im DutchOven mache.
                            Die Sauerei mit DutchOven und Kohle tu ich mir nur noch selten an.
                            Wenn die Terrasse endlich fertig ist wird wohl noch ein BroilKing Regal 490 Einzug halten.
                            Liebäugele auch mit einem Big Green Keramikgrill. .....wenn ich mal Geld übrig habe.

                            Empfehlen, und wenn es nur zum schauen ist: GrillFürst. Müsst Ihr goggeln. War dort schon im Megastore in Herfort. Für Griller das Paradies.
                            Die haben alles was das Griller Herz begehrt. Und für die Unbelehrbaren sogar ein paar Sachen vom Weber. Aber ganz wenig. Ist halt ein Fachgeschäft.

                            Kommentar


                              Ich hab einen Gasgrill mit 3 Brennern und Haube von Enders. Den Rost ( emailliertes Blech ) hab ich gegen 3 Segmente Gusseisen ausgetauscht, wobei ich je nachdem 1 Segment durch eine gusseiserne Grillplatte ersetze.

                              Außerdem benutze ich einen großen Schwenkgrill über einer Kohleschale für Steaks. Der Schwenker hat den Vorteil, daß man z. B. ablöschen kann, ohne, daß was in die Glut tropft.

                              Für Kleinigkeiten oder wenns in Kurzurlaub geht, hab ich noch einen kleinen kohlebefeuerten Kugelgrill, mit dem sich im Rahmen auch gut arbeiten läßt.

                              Ich bin nicht an eine Marke gebunden. Die Bierhähnchenhalter z. B. hab ich von Rösle, die Fischkörbe woanders her, weiß aber nicht mehr woher.

                              Im übrigen bin ich auch der Meinung, daß großteils das größte Problem vor dem Grill steht.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X