Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches Holz für den Terassenbau

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welches Holz für den Terassenbau

    Hallo,
    ich hab jetzt einige Tutorials zum Bau einer Holzterrasse gelesen. Was mir noch fehlt ist das richtige Material.

    Dielen:
    Im Baumarkt wird meist Douglasie angeboten. Kann ich die direkt verbauen oder muss ich die vorher (von beiden Seiten) auch noch Ölen?
    - https://www.obi.de/terrassendielen/t...8-cm/p/8401366
    - https://www.bauhaus.info/terrassendi...ele/p/27158883

    Unterkontruktion:
    …auch hier die Frage: direkt verbauen oder vorher Ölen?
    - https://www.bauhaus.info/unterkonstr...olz/p/16231505


    Danke,
    Fabian


    Douglasie ist ein bewährtes Terrassenbau-Material und ein sehr haltbares Holz. Unbehandelt wird es aber mit der Zeit vergrauen / verwittern. Wenn Du das nicht willst, musst Du es behandeln.
    Ich habe meine Terrassen-Dielen (Douglasie) und die UK rundum 3x grau lasiert. Sieht nach 7 Jahren noch aus wie neu.

    Kommentar


      Wir haben Organowood. Das ist Kiefer, die zusätzlich behandelt wurde und aus dem Grund auch restistent gegen Wasser etc ist. Aber auch die graut aus, wenn man sie nicht mit einem UV Schutz behandelt.

      Verabschiede dich aber vielleicht mal von den Baumärkten und frag beim Groß- oder Baustoffhändler nach. Da bekommst Du ganz andere Preise und viel besseres Holz. Baumarktqualität ist meist das Zeug, was kein anderer mehr für seinen Handel einkaufen möchte.

      Kommentar


        Wenn du echtes Holz möchtest, wären die heimischen Hölzer Douglasie oder thermisch behandelte Hölzer (TMT) wie Esche oder Kiefer die erste Wahl.
        Tropenholz wie Bangkirai, Cumarú oder gar Teak sind aus ökologischer Sicht genauso problematisch wie Lärche, die meist aus Sibirien kommt (wenn, dann unbedingt auf FSC Zertifizierung achten).

        Sämtliche Hölzer im Außenbereich benötigen eine Behandlung mit Öl oder Lasur, als UV-Schutz und gegen Vergrauen und Pilze.

        Alternativ wäre noch WPC zu nennen. Vorteil: muss nicht lackiert oder geölt werden.
        Nachteile:
        • Heizt sich im Sommer deutlich stärker auf als Holz
        • farblich homogen, man sieht sofort, dass es kein Holz ist
        • Durch den Kunststoffgehalt ökologisch bedenklich

        Kommentar


          Danke für eure TIpps 70% der Fläche ist fertig. Hab Douglasie genommen und 2x geölt. Baumarkt hatte ein Angebot und ich konnte mich die Dielen selbst aussuchen. Von einer Bestellung würde ich immer abraten. Da bekommst zu viel Schrott.

          Kommentar


            Kann, muss nicht sein. Habe zweimal beim gleichen Obi bestellt. Erstes Mal perfektes Holz. Beim zweiten Mal haben sie mir den ganzen verwundenen und mit Astlöchern versehenen „Dreck“ bereitgestellt. Bei der Bestellung daraufhinweisen, dass bei Lieferung am LKW sofort kontrolliert wird und dass alles was krumm, schief, nicht einwandfrei ist, direkt zurückgeht und der Fahrer nen Kaffee für die Wartezeit bekommt, die Rechnung aber auf Obi lauten wird. Dann bekommt man 1a Ware.

            Kommentar

            Lädt...
            X