Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beschattung für Terrassendach

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beschattung für Terrassendach

    Hallo Forum,

    in meinem Urlaub habe ich die Überdachung von der Terrasse erneuert. Neue Sparren und Doppelstegplatten. Da die Terrasse nach Süden ausgerichtet ist, möchte meine Frau gerne wieder eine Beschattung haben.
    Manuell hatten wir vorher. So Stoffbahnen an Drahtseilen die mit einem Stock gezogen werden. Das soll jetzt per Motor geschehen. Fertige Lösungen liegen aber jenseits von 3.000€
    Jetzt habe ich mir gedacht, das man eine Welle vom Rolladen nimmt, einen Motor reinschiebt und dann ein Stahlseil ein paar Mal um die Welle wickelt und am anderen Ende durch eine Umlenkrolle. Quasi als Endlosschlinge. Der Stoff wird dann in regelmäßigen Abständen mit Karabinerhaken am Seil eingehakt. Der Anfang des Stoffes wird fest am Seil festgemacht damit er mit der raus- und reingefahren werden kann. Hoffe habe mich verständlich ausgedrückt....
    Damit das funktioniert muss das Seil aber immer unter Spannung stehen...
    Wie mache ich das? Und viel wichtiger. Funktioniert das überhaupt wie ich mir das vorstelle?
    Bin für jeden Tip dankbar. Auch wenn ihr eine andere Lösung haben solltet. Immer her damit.
    Sollten noch Fragen aufkommen, immer raus damit.

    Vielen Dank erstmal für‘s lesen.

    Bis dahin
    Olaf

  • Sicher wird das so gehen, ABER; du musst das zu Ende denken. Du schmeisst den Motor an, die Stoffbahn zieht es nach vorne, Du wirst kurz abgelenkt, die Stoffbahn läuft unter der Umlenkrolle wieder zurück und wickelt sich dann hinten wieder auf. Du brauchst hier also beim Ausziehen wie beim Einfahren einen Elektrostopp. genauso wie bei Motormmarkisen. D.h, Die Elektroinstallation wird ein bisschen komplizierter und auch teurer.

    Kommentar


    • Hi.
      Danke für den Hinweis. Aber bei den Rolladenmotoren lassen sich die Endpunkte einstellen. Die Markise fährt also immer ganz zu oder ganz auf. Es sei denn ich schalte vorher aus.
      Bin aber beruhigt das es sonst soweit wohl klappt.
      Danke nochmals.

      Bis dahin
      Olaf

      Kommentar


      • Genau, die Endstellen programmiert man ein. Ich habe leider aber keine Ahnung, wie weit entfernt diese sein dürfen. Rolladen sind eher maximal 3 m lang. Ob auch z.B. 4 Meter möglich sind, müsste man bei nem Anbieter erfragen.

        Was spricht gegen eine günstige Markise unter dem Dach? Motor könntest Du auch selbst nachrüsten. In der Regel ist das ganz einfach und Funkmotoren gibt es ab 40 Euro.

        Kommentar


        • Guten Morgen.
          Stimmt. Aber ich glaub die Meter sind nicht das Problem. Die Herdteller geben aber immer eine Einschaltdauer an. Damit könnte das eng werden. Muss ich mal nachschauen.
          Ne Markise wäre zu einfach. Meine Frau möchte eine Beleuchtung. Und die soll an der Unterseite der Sparren befestigt werden.
          ich muss nochmal mit ihr reden. Jetzt wo ich das hier schreibe fällt mir auf, das man die Beleuchtung ja nur Abends braucht...... Da stört dann die Markise nicht
          Glaub aber sie will das trotzdem nicht mit einer Markise.
          Sollte jemand noch einen Tip haben, bitte nennen. Ich klär das mal mit meiner Frau....

          Danke für den Denkanstoß

          Bis dahin
          Olaf

          Kommentar


          • Natürlich geht das mit dem normalen Rohrmotor! Funktioniert bei mir bei einer alten Senkrechtlamelle seit Jahren in meinem Laden. Nur würde ich kein Stahlseil verwenden, nimm lieber ein 2-3 mm Kunststoffseil, da ist immer ein wenig Reck drin. Ferner kannst Du zur Steuerung auch ein Sonnenmodul zusätzlich einlernen und hast dann sogar eine Automatik drin.
            Sollte der Arbeitsweg des Rohrmotors nicht lang genug sein, nimm einfach ein Rohr mit größerem Durchmesser.

            Viel Erfolg !

            Kommentar


            • Du kannst eine Vorrichtung nehmen wie die größeren Segler haben, ich glaube das heißt Rollfockkurbel, dann geht es auch von Hand leicht und man braucht keinen Motor. Damit kannst du die Stoffbahn aufrollen und dann mit einem krätigen Rutsch ziehen wieder ausfahren. Ich glaube, größere Botte haben das auch elektrisch.

              Kommentar

              Lädt...
              X