Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kühle Getränke im Garten/auf der Terrasse/dem Balkon – was kann dafür gebaut werden?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Man kann das ja sogar kombinieren (hab ich ja auch versucht, aber 18h waren dann doch zu viel für 10kg Süßwassereis mit schlechter Dämmung gegen Kellertemperatur)
    Süßwasser in Salzwasser bleibt auch länger gefroren, weil das geschmolzene Süßwasser über dem flüssigen (und etwas wärmeren) Salzwasser bleibt. Eisschmelze in Süßwasser führt im Gegenzug zu Konvektion, die das wärmere Wasser von unten zum Eis bringt.

    Und prinzipiell hat jede Süßwasser-Süßwassereis-Mischung 0°C. Das die großen Klötze länger halten (was definitiv ein Vorteil ist) liegt einfach daran, dass sie mehr Volumen in Relation zur Oberfläche haben als die kleineren Stücke. Und ich glaube, man braucht schon ein gutes Thermometer, um die höhere Wassertemperatur in 5cm Abstand zum Eisklotz zu messen...

    Ich hatte nur keine Gefriertruhe zur Verfügung

    Kommentar


    • Im Grunde weiß man ja genau, ob man schnell oder langsam, über Dauer oder nur kurz und heftig kühlen muss, es sei denn, der Besuch steht plötzlich vor der Tür. Alle Möglichkeiten der Kühlung haben somit ihren Vor- oder Mindervorteil ;O)

      Kommentar


      • Die Idee Salz zu geben ist klasse, danke

        Kommentar


        • Neben dem 84cm Party-Kühlschrank nehme ich auch meist eine Wanne mit Eis,
          wenn es mehr als 10 Personen im Sommer sind.
          Darüber dann ein feuchtes Geschirrtuch.
          (das mit dem Salz hab ich auch schon probiert und das funktioniert tatsächlich gut..)

          Zusätzlich hab ich noch eine thermoelektrische Kühlbox ,
          wo allerdings nur bereits gekühlte Getränke rein dürfen - sonst dauert es zu lange bis der Inhalt der Flaschen komplett runter kühlt.

          Für Crushed Eis hab ich noch eine 10cm dicke Styroporbox
          die einen kompletten Tag durch hält, wenn sie nicht ständig auf und zu gemacht wird.

          Eine Schnapsidee war dieser Bierkasten-Eisblock,
          den ich nicht ein einziges Mal benutzt habe, weil das Teil einfach zu viel Platz in der Gefriertruhe benötigt.

          Angehängte Dateien

          Kommentar


          • Hat schonmal jemand versucht mit Pelztierelementen zu kühlen ?

            Kommentar


            • Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
              Hat schonmal jemand versucht mit Pelztierelementen zu kühlen ?
              Lass das aber keine Tierschützer sehen. Oder meinst Du PELTIER-Elemente?

              Kommentar


              • Das ist eben die erwähnte thermoelektrische Kühlbox.
                - Besser als nix.
                Aber nichts im Vergleich mit einem Kompressorkühlgerät.

                Wäre echt Mal an der Zeit, dass da eine neue Technologie dazu kommt.
                z.B. Magnetokalorische Kühlung, die schon seit 10 Jahren kommen soll
                Zuletzt geändert von –; 31.08.2020, 16:31.

                Kommentar


                • Zitat von Baustellenkuki Beitrag anzeigen

                  Lass das aber keine Tierschützer sehen. Oder meinst Du PELTIER-Elemente?
                  Komisch, hatte vom Tablet geschrieben und direkt korrigiert ???
                  Sehr merkartig ;O)

                  Kommentar


                    Wir haben auch eine Kühlbox mit Peltierelement. Wie StepeWirschmann schon schreibt, ist die grad mal besser als garnichts. Der einzige Vorteil ist, daß man damit auch wärmen kann in Abhängigkeit des Anschlusses.

                    Kommentar


                    • Und nichts geht über warmes Bier

                      Kommentar


                      • Vor langer Zeit hat es eine Kühlmethode für und von Motfahrern gegeben. Da hat man an der Vorderradgabel je ein bis zwei Getränkehalter aus dem Fahrradrennsport befestigt, Bierflaschen rein und durch die Gegend gedüst. Der Fahrtwind kühlt enorm gut, egal wie heiss es ist. Das war noch vor Brösels "Werner-Filmen"

                        Kommentar


                        • Denke Kühlschrank ist natürlich wenn man den Platz und die Möglichkeit hat, schon am besten. ich persönlich hätte zwar den Platz, find es optisch allerdings nicht so schön, darum haben wir eine (hydraulische) Hopfenhöhle:-). Hält kühl, und bringt Gäste immer etwas zum staunen . Bekomme da bis zu 15 x 0,5l Bierflaschen verstaut, das reicht auch erstmal ein wenig.

                          Kommentar


                          • Wir haben hier einen Kühlschrank in der Küche und 2 im Keller - allerdings sind die weitgehend immer mit Essen gefüllt, wenn eine Grillparty ansteht, wobei eigentlich einer für die Getränke gedacht war

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X