Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Steine verfärben sich

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Johnboy Wenn du die Steine behalten willst, wirst du wie schon richtig bemerkt wurde, durch wiederholte Reinigung mit dem HDR die Verschmutzungsfreudigkeit kontinuierlich erhöhen.
    Ich würde die Steine einmal gründlich reinigen und dann vollflächig mit einer Beton - und Steinimprägnierung behandeln. Auf die Art reduzierst du die Verschmutzung und erleichterst die nach längerer Zeit trotzdem notwendige Reinigung, da die Oberfläche geglättet wird und sich weder Pflanzen gut halten noch chemische Verbindungen so leicht wieder bilden können.

    Kommentar


      Danke für eure Hilfe.

      ich hab mir de HDR vom Papa geliehen. Jetzt sieht es wieder super aus. Werde dir nächstes Jahr die Steine behandeln.

      danke.

      Kommentar


        Zitat von Johnboy Beitrag anzeigen
        Danke für eure Hilfe.

        ich hab mir de HDR vom Papa geliehen. Jetzt sieht es wieder super aus. Werde dir nächstes Jahr die Steine behandeln.

        danke.
        Das solltest du direkt nach der Säuberung tun. Ich meine, nachdem die Steine wieder trocken sind.

        Kommentar


          Hallo,

          Um dieses Problem zu überwinden, rate ich Ihnen, Ihre Steine mit Karcher zu reinigen. Dann müssen Sie ein Produkt einsetzen, das die Steine schützt. Ich für meinen Teil benutze das Produkt: Stein- Versiegelung. Es ist zum Schutz von Platten und Pflasterstein aus saugendem Natur- und Betonwerkstein vor Feuchtigkeit und Schmutz. Ein perfektes Ergebnis kann ich jedoch nicht garantieren. In der Tat, wenn sich der Schmutz schon zu lange nicht mehr gelegt hat, dann wird er nie ganz verschwinden.

          Kommentar


            Zitat von Mixbambullis Beitrag anzeigen
            Das ist bei uns auch jedes Jahr so. Ich habe gerade meinen Grillplatz, den Vorplatz und den Stellplatz für´s Auto mit meinem Kärcher Hochdruckreiniger mit Dreckfräser-Lanze sauber gemacht. Einwandfrei.
            Hab ich auch wieder Mal gemacht.
            Jedoch dieses Jahr, wie schon angekündigt, mit Kaliwasserglas anschließend eingelassen.
            Sieht spitze aus. Ich hoffe es hat ausreichend verkieselt, was ich nächstes Jahr dann sehen werde.
            Hab den 5 L Kanister 1:1 mit Wasser verdünnt und für 80qm ca 3 Kanister gebraucht.
            ​​​​​

            Kommentar


              Wir hatten am unserem alten Haus ein Beet mit Marmorbruch welcher immer grün wurde da es in Nordrichtung lag, dafür haben wir immer Mellerud Algen und Moosentferner genommen. Wir sprühten die Flächen mit einer Gartenspritze ein und größtenteils brauchen wir noch nicht mal nach schrubben die Steine wurden von alleine wieder weiß. Unsere Pflanzen in diesem Beet nahmen keinen schaden.

              Kommentar


                Wir nehmen dafür auch einen Karcher, aber beim Druck muss man aufpassen, dass von der Oberfläche nichts abplatzt und Algenentferner.

                Kommentar


                  Bei meinen Marmorsteinen hilft auch Algenmittel, das ich noch aus der Aquaristik übrig hatte. Einfach punktuell auftragen und dann abbürsten. Bei unserer Einfahrt haben wir die Steine professionell reinigen (bzw. Abschleifen) lassen und sie dann mit einer Stein-Imprägnierung versiegelt, wie von meinen Vorrednern auch schon vorgeschlagen.

                  Kommentar


                    Ich habe mir auf Empfehlung einer Kollegin im Frühjahr Nell Ultra von Abacus gekauft. Ein Liter wird mit 5 l Wasser verdünnt. Hab mir ein 4er Set gegönnt und die 6l Gartenspritze dazu.
                    Hab meine Betonplatten auf der Terrasse eingesprüht. Nicht unbedingt triefend nass, aber alles war feucht. Nach 2-3 Tagen war der Grünbelag weg ohne weiteres Zutun.
                    Den Pflanzen am Rand der Terrasse hat es nicht geschadet. Habe die aber auch nicht eingesprüht. Dort läuft höchstens das Regenwasser von der Terrasse hin.
                    Hab auch ein Stück stark mit grünen Algen versehenden Stamm einer großen Fichte eingesprüht. Nach 2 Tagen Algen weg, der stamm sieht fast jungfräulich aus!
                    Das Zeug ist biologisch abbaubar.

                    Kommentar


                      Ich hatte dieses Jahr, zwei Tage vor dem Reinigen, Wasser mit Waschsoda (Natriumcarbonat Na2CO3 calcinierte Soda)
                      mit der Gloria Gartenspritze verteilt. Waschsoda gibt es günstig in jeder Drogerie.
                      Als Verhältnis habe ich 20g auf 5L Wasser genommen.

                      Zwei Tage später gekärchert. (Abschrubben hatte mir zu lange gedauert, auch wenn das besser für den Stein wäre)
                      Im Vergleich zu 2018 ging es tatsächlich ein ganzes Stück schneller sauber.

                      Und dann einen Tag später mit verdünntem Kaliwasserglas 28/30 eingelassen
                      (wie ein paar Threads weiter oben beschrieben).

                      Das "Nell Ultra" liest sich auch ganz gut.
                      Vielleicht probiere ich das dann 2022/2023 mal aus.

                      Kommentar


                        Solche Reinigungsarbeiten erledige ich immer im Frühjahr als Vorbereitung für die Sommerzeit. Ich benutze zur Reinigung solcher Steinoberflächen einen Hochdruckreiniger. Mit dem geht es am schnellsten.

                        Zur Not reicht aber bestimmt auch ein normaler Gartenschlauch.

                        Kommentar


                          Zitat von Mixbambullis Beitrag anzeigen
                          Das ist bei uns auch jedes Jahr so. Ich habe gerade meinen Grillplatz, den Vorplatz und den Stellplatz für´s Auto mit meinem Kärcher Hochdruckreiniger mit Dreckfräser-Lanze sauber gemacht. Einwandfrei.
                          Wir hatten auch eine ähnliche Verfärbung auf der Terrasse und konnten da auch gut mit dem Hochdruckreiniger gegen angehen! Gibt es auch günstig in vielen Baumärkten zum Leihen

                          Kommentar


                            für Außenplatten hilft auch Scheuersand, ist auch umweltfreundlich, wir haben eine rotierende Bürste für unseren Kärcher, damit und dem Scheuersand werden Platten wie neu und unsere sind gegen Hochdruck sehr empfindlich.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X