Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Steingarten anlegen: Worauf kommt es an?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Steingarten anlegen: Worauf kommt es an?

    Hab Ihr schon mal einen Steingarten angelegt? Oder plant Ihr vielleicht einen Steingarten anzulegen?

    Jetzt ist zwar in vielen Regionen noch ziemlich frostig, aber die Zeit läuft und die Planungen können beginnen.

    Was ist Euch bei einem Steingarten wichtig? Worauf kommt es an?
    Wo wird er am besten platziert? Eher in der vollen Sonne oder doch im Schatten?

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Steingarten.JPG Ansichten: 0 Größe: 737,5 KB ID: 3834851

    Welche Steine würdet Ihr verwenden? Und wo bekommt man die Steine her?

    Welche Pflanzen eignen sich für den Steingarten?

    Habt Ihr vielleicht Bilder von Euren schon angelegten Steingärten? Dann postet sie gerne hier.

  • Volle Sonne. Und es kommt in erster Linie darauf an, dass die Drainage unten das Wasser ablaufen lässt, so dass keine Staunässe entstehen kann. Sodann brauchen typische Steingartenpflanzen wenig Erde, aber umso mehr Steine. Also nicht nur am Rand Steine, sondern auch zwischendrin. Butterhennen wachsen am besten, wenn ihre Wurzeln zwischen zwei Steinen sind. Und da Vögel gerne nach Würmern und Insekten unter überwachsenden Pflanzen suchen, helfen die Steinfugen den Pflanzen guten Halt im Biden zu haben.

    Der Boden sollte „mager“ sein, also eher wenig Nährstoffe besitzen und wasserdurchlässig sein. Also Splitt und Sand beimischen. Um dennoch etwas Feuchte zu speichern kann man Tonscherben von Blumentöpfen oder Seramis untermischen.

    Weiter oben trockenheitsliebende Pflanzen, weiter unten dürfen es auch Kräuter wie Thymian oder Rosmarin sein.

    Steine: Schön ist es immer, wenn man regionale Steine nimmt. Also das, was natürlich vorkommt. Wenn man spazieren geht, findet man solche immer auf Ackerflächen. Sollen sie groß sein, lohnt es Suchmaschinen die regionale Auffüllplätze zu besuchen. Bei Baumarktsteinen sollte genau zur Herkunft nachgefragt werden. Die meisten Steine kommen per Schiff nach Europa. Sandstein vorwiegend aus Indien, Granit aus China. Das muss nicht sein.

    Pflanzen. Idealerweise auch schauen, was regional so wächst und diese gezielt beim Gärtner holen. Im Voralpengebiet sind Enziane perfekt, an der Ostsee würden diese eher komisch wirken. Die Imsektenwelt wird es danken, wenn Pflanzen zum Einsatz kommen, die auch von den hiesigen Insekten besagt werden können.

    Kommentar


    • Schon eine gute Einführung von Rainerle
      Ich habe am Teich eine ganze Ebene mit Steinen wo natürlich auch die ein oder andere Steingartenpflanze wächst .
      Unter den Steinen habe ich kein Unkrautvlies gelegt sondern normale Baufolie welche ich mit einem Messer überall durchlöchert habe sodass Regenwasser ablaufen kann und keine Staunässe entsteht.
      Nach meiner Erfahrung hält die Folie viel besser und ist sehr viel günstiger als Vließ . Habe die Folie bis jetzt schon 13 Jahre unter den Steinen und sie hält immer noch da keine UV-Strahlung dran kommt und sie porös werden lässt.

      Ich liebe Steine und habe meine auch aus der Umgebung zusammen gesammelt und normalen Rheinkies 8-16mm aus den Hiesigen Kieswerken liefern lassen.

      Als Pflanzen eigenen sich natürlich Mauerpfeffer , Hauswurz , Polsterstauden wie zb Blaukissen und Schleifenblume, nicht zu vergessen etwas höhere Pflanzen wie schöne Gräser ( Pfeifenputzergras , Feinhalmchinaschilf , Pampasgras ) , Kriechwacholder geht auch und viele verschiedene Hebearten .

      Fotos werde ich heute Abend mal nachschauen und hochladen .
      Man meint immer Steingärten wären Steril und Kalt zum ansehen , aber es stimmt nicht , man kann so schöne Akzente mit Holz , Pflanzen , Wurzeln setzen das alles richtig schön aussieht .

      Kommentar


      • Steine dafür findet man bei Wanderungen, oder aber auch in Bächen und Flüssen

        Kommentar


        • Wir hatten einmal einen Steingarten, weil meine Frau unbedingt einen wollte, aber man muss ihn gut pflegen, da wächst viel Unkraut. Mittlerweile wurde er ab gebaut und Gras angesäht.

          Kommentar


          • JGartler
            Hattet ihr kein Unkrautvließ oder anderes Material unter den Steinen ?

            Hier nun die versprochenen Bilder von mir . Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen eine schöne Anregung
            Teilweise habe ich auch Bonsai ( inklusive Schale) eingegraben.

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 1.JPG
Ansichten: 109
Größe: 183,7 KB
ID: 3835332Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 19 Oktober 2010 (67).JPG
Ansichten: 102
Größe: 102,2 KB
ID: 3835333

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2016-08-31 (10).JPG
Ansichten: 100
Größe: 233,0 KB
ID: 3835334

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_2334.JPG
Ansichten: 110
Größe: 228,5 KB
ID: 3835335
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Mai16th (84).JPG
Ansichten: 105
Größe: 125,0 KB
ID: 3835336

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Unbenannt.JPG
Ansichten: 100
Größe: 185,6 KB
ID: 3835337
            Das ist ein Steinwall , dort haben wir damals alle Schrottsteine aus dem Gelände hin geschmissen und einfach etwas Erde drüber und mit Kies und Steine bedeckt . So wurde es gezwungener Maßen ein Steingarten
            Man sieht das man kaum noch was von den Steinen sieht . Ich habe sie mit Fetthenne , Hauswurz , Pfennigkraut und anderen Steingartenpflanzen bepflanzt
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 13_Mai_2013 (22).JPG
Ansichten: 107
Größe: 296,4 KB
ID: 3835338

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 13_Mai_2013 (41).JPG
Ansichten: 115
Größe: 234,2 KB
ID: 3835339

            Kommentar


            • So ein Steingarten ist etwas schönes, aber sicherlich auch eine Menge Arbeit.

              Kommentar


              • Ein traumhafter Steingarten Bine

                Kommentar


                • Dankeschön Janinez
                  @Karx
                  nein dieser Steingarten macht so gut wie keine Arbeit weil unter dem Kies eine Baufolie drunter ist und kein Unkraut durch kommt.
                  Der Steingarten ist mit das wenigste was ich im Jahr Pflegen muss .
                  Man sollte allerdings drauf achten das man keine Laubbäume in unmittelbarer Nähe hat , dann wird es im Herbst blöd beim rechen . Aber man könnte auch mit einem
                  Laubbläser arbeiten damit man das Laub besser von den Steinen bekommt

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X