Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unser Gartentipp [Juli 2019]

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unser Gartentipp [Juli 2019]

    Liebe Community,

    gerne möchten wir euch jeden Monat einen Gartentipp vorstellen und mit euch zusammen weitere Gartentipps für diesen Monat sammeln.


    Unser Gartentipp für den Juli ist:

    Im Juli entfalten die Gartenkräuter wegen der Sonne ihr volles Aroma - der perfekte Zeitpunkt um sie zu ernten und für den Winter zu trocknen.


    Habt ihr auch Tipps und Tricks, wie man den Garten diesen Monat perfekt auskosten kann? Und was diesen Monat wichtig für die richtige Gartenpflege ist?

    Wir freuen uns auf eure Beiträge!

    Euer 1-2-do.com Team

  • Gießen , gießen , gießen und bei der Hitze so wenig wie möglich schneiden oder gar Rasen vertikutieren wie unser Nachbar letzte Woche bei 35 ° Grad gemacht hat
    Sonst ist jetzt für mich ein Monat wo nicht viel gemacht werden muss

    Kommentar


    • Melanie,
      ich weiß ja nicht aus welcher Quelle der Tip mit dem Trocknen der Kräuter stammt, aber der ist schon länger veraltet. Es ist viel gesünder die Kräuter nach dem ernten zu zerkleinern und anschließend einzufrieren. Das bringt den Vorteil das Vitamine sowie die ätherische Öle weitaus besser erhalten bleiben. Beim kochen bleiben die selben Grundsätze wie bei Frischware. Erst in den letzten Minuten zugeben.
      Zumal das trocknen nie so gleichmäßig ist das man eine gleichbleibende Qualität hat. Das kann man nur in einer Trockenkammer erreichen.
      Tipp zum einfrieren
      nach dem Zerkleinern nicht in Tüten oder Gläser packen sondern erst auf der Schockplatte ausstreuen und gefrieren lassen. Anschließend in Gebinde verpacken.

      Kommentar


      • "...Garten auskosten..." geht bei uns so:
        Auf der Terrasse die Füße hoch legen,
        mit einem Glas Roten und dem Gepiepse der kleinen Vögelchen lauschen!

        Um die nicht zu stören, wird nichts geschnitten und wenig Lärm gemacht. Gegossen wird auch nicht, denn wir wässern alle 3-4 Tage intensiv,
        etwa 10 ltr. pro qm in den frühen Morgenstunden.
        Die meisten unserer Pflanzen sind mit dieser "Organisation" einverstanden, vielleicht nehmen sie sich auch meine morgendlichen Predigten (wachst mal schön) zu Herzen und gedeihen aus Anstand prächtig.

        Kommentar


        • Zitat von MelanieO Beitrag anzeigen
          Liebe Community,

          gerne möchten wir euch jeden Monat einen Gartentipp vorstellen und mit euch zusammen weitere Gartentipps für diesen Monat sammeln.


          Unser Gartentipp für den Juli ist:

          Im Juli entfalten die Gartenkräuter wegen der Sonne ihr volles Aroma - der perfekte Zeitpunkt um sie zu ernten und für den Winter zu trocknen.


          Habt ihr auch Tipps und Tricks, wie man den Garten diesen Monat perfekt auskosten kann? Und was diesen Monat wichtig für die richtige Gartenpflege ist?

          Wir freuen uns auf eure Beiträge!

          Euer 1-2-do.com Team


          Schön, das wird dann ein informativer Gartenkalender!

          Kommentar


          • Das ist eine schöne Idee, danke.

            Ich hatte zu viel Basilikum. Versuchsweise habe ich mehrere Stengel unten, wo sie aus der Erde kommen abgeschnitten und in ein Wasserglas gestellt. Bei der großen Wärme hatten nach 4 Tagen, die Stengel unten schon Ansatz von Wurzeln und jetzt konnte ich sie schon wieder frisch in Erde pflanzen. Derzeit scheint sich also Basilikum sehr gut vermehren zu lassen.

            Kommentar


            • Zu den Kräutern. 10 Blüten von Lavendel, ein Stück Rosmarin (10 cm), ein Trieb Pfefferminze (a7 h etwa 10 cm) und ein/zwei Teelöffel Zitronensaft in kaltes Sprudelwasser - wer es braucht, etwas Zucker. Eine herrliche Erfrischung. Hat man das in einer Karaffe, kann man viele Male auffüllen und die Kräuter geben ausreichend Geschmacksstoffe ab. Eiswürfel halten das Getränk lange kalt.

              Da kann man durchaus auch variieren. Salbei, Thymian duften nicht nur, sondern schmecken in Wasser lecker. Durchaus Geschmackssache, Zur Dekoration Zucchini oder Gurkenblüten, Rosenblätter oder Gänseblümchen.

              Kommentar


              • Auch bei mir steht das "Genießen" jetzt im Vordergrund. Hie und da wird mal ein Unkraut gezupft bevor es zu groß wird aber im allgemeinen sitze oder laufe ich durch meinen Garten, betrachte alles und erfreue mich an den schönen Pflanzen und an der Tierwelt die sich bei uns wohl fühlt. Halt, fast vergessen, so manche Erd-und Himbeere wird von mir gemopst bevor der Enkel alles räubert.

                Kommentar


                • Wow, da kommen tolle Tipps zusammen, danke euch allen für die Ergänzungen!

                  Bine Oh ja, genießen steht ganz oben auf der Liste

                  Zitat von Wolfgang111 Beitrag anzeigen
                  Melanie,
                  ich weiß ja nicht aus welcher Quelle der Tip mit dem Trocknen der Kräuter stammt, aber der ist schon länger veraltet. Es ist viel gesünder die Kräuter nach dem ernten zu zerkleinern und anschließend einzufrieren. Das bringt den Vorteil das Vitamine sowie die ätherische Öle weitaus besser erhalten bleiben. Beim kochen bleiben die selben Grundsätze wie bei Frischware. Erst in den letzten Minuten zugeben.
                  Zumal das trocknen nie so gleichmäßig ist das man eine gleichbleibende Qualität hat. Das kann man nur in einer Trockenkammer erreichen.
                  Tipp zum einfrieren
                  nach dem Zerkleinern nicht in Tüten oder Gläser packen sondern erst auf der Schockplatte ausstreuen und gefrieren lassen. Anschließend in Gebinde verpacken.
                  Danke dir, das probieren wir gleich aus

                  Kommentar


                  • Zitat von Maggy Beitrag anzeigen
                    Das ist eine schöne Idee, danke.

                    Ich hatte zu viel Basilikum. Versuchsweise habe ich mehrere Stengel unten, wo sie aus der Erde kommen abgeschnitten und in ein Wasserglas gestellt. Bei der großen Wärme hatten nach 4 Tagen, die Stengel unten schon Ansatz von Wurzeln und jetzt konnte ich sie schon wieder frisch in Erde pflanzen. Derzeit scheint sich also Basilikum sehr gut vermehren zu lassen.
                    Der Basilikum scheint dir erstmal also nicht auszugehen...

                    Kommentar


                    • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
                      Zu den Kräutern. 10 Blüten von Lavendel, ein Stück Rosmarin (10 cm), ein Trieb Pfefferminze (a7 h etwa 10 cm) und ein/zwei Teelöffel Zitronensaft in kaltes Sprudelwasser - wer es braucht, etwas Zucker. Eine herrliche Erfrischung. Hat man das in einer Karaffe, kann man viele Male auffüllen und die Kräuter geben ausreichend Geschmacksstoffe ab. Eiswürfel halten das Getränk lange kalt.

                      Da kann man durchaus auch variieren. Salbei, Thymian duften nicht nur, sondern schmecken in Wasser lecker. Durchaus Geschmackssache, Zur Dekoration Zucchini oder Gurkenblüten, Rosenblätter oder Gänseblümchen.
                      Das klingt sehr lecker Genau das richtige momentan: Wasser mit Geschmack

                      Kommentar


                      • Zitat von MelanieO Beitrag anzeigen

                        Das klingt sehr lecker Genau das richtige momentan: Wasser mit Geschmack
                        Wasser mit Geschmack

                        Mir reichen da aber Hopfen, Malz und Hefe. Das Ganze gut gekühlt serviert - herrlich erfrischend.

                        Kommentar


                        • Zitat von Toby Beitrag anzeigen

                          Wasser mit Geschmack

                          Mir reichen da aber Hopfen, Malz und Hefe. Das Ganze gut gekühlt serviert - herrlich erfrischend.
                          Oh ja, wir sind auch alle für eine gesunde und reichhaltige Ernährung

                          Kommentar


                          • Passt jetzt zwar nicht in diesen Thread aber ich wollte euch das Bild gerne zeigen,

                            eine Elster nach dem baden es war nur klares Wasser ohne jeden Zusatz von Hopfen, Hefe und Malz Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG-20190702-WA0001.jpg
Ansichten: 1
Größe: 198,4 KB
ID: 3793589

                            Kommentar


                            • Mir ist das Wasser mit Hopfen und Malz auch lieber....
                              Aber die Elster hudert schön.... zum Glück nicht in meinem Garten....
                              Wobei ich hoffe mein Garten hat die gestrige Gewitterzelle überlebt

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X