Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Probleme beim Abschrauben von Terrassendielen, Schrauber zu schwach

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme beim Abschrauben von Terrassendielen, Schrauber zu schwach

    Ich möchte auf meiner Dachterrasse 3 Terrassendielen ersatzlos entfernen, weil ich an dieser Stelle Pflanzkübel aufstellen will. Die Pflanzkübel stehen dann direkt auf der Unterkonstruktion.
    Die Terrasse wurde von der Baufirma des Hauses erstellt und mit Teak beplankt. - Heute habe ich versucht, ein paar Schrauben zu lösen und dabei meinen PSB 10,8 LI-2 benutzt. Der Schrauber scheint aber dafürzu schwach zu sein; trotz vollem Akku reichte das Drehmoment nicht aus, die Schrauben rauszudrehen / zu lockern.
    Ich befürchte aber, dass ich mit einem Schrauber mit mehr 'Bumms' auch nicht viel Glück haben werde, da die verwendeten Schrauben wohl auch nicht die beste Qualität haben; bei einer habe ich mit dem PSB und dem passenden 15er Torx den Schraubenantrieb schon "rund gedreht".
    Wie / mit welchem Werkzeug bekommen ich die Terrassendielen ab? Wenn's hilft, würde ich auch einen stärkeren Schrauber kaufen, der mir ohnehin noch im Maschinenpark fehlt. Oder auch mit der Hand (Ratsche mit Torx-Bit) die Schrauben lösen. Die Dielen können dabei auch zerstört werden.

  • Wenn Du den einen Schraubenkopf schon rund gedreht hast wird Dir ein stärkerer Schrauber auch nicht viel weiter helfen. Besitzt Du ein Multitool, dann zersäge rund um die Schrauben die Dielen, so, dass zuletzt nur noch die Schrauben mit eventuell noch ein bisschen Holz stehen bleibt Jetzt kannst Du die Schrauben mit einer Flex eben schleifen ohne die Untergrundkonstruktion zu beschädigen. Wenn Du die Dielen mit einem Kuhfuss raushebeln willst, besteht die Gefahr dass die Schrauben aus den Balken gerissen werden und irreparable Schäden anrichten.

    Kommentar


    • Ein Drehschlagschrauber holt dir die Schrauben raus. Die rundgedrehte natürlich nicht mehr so ohne weiteres, aber auch die solltest du mit dem richtigen „Bit“ und dem Drehschlagschrauber noch raus bekommen. In der grünen Welt von Bosch wirst du sowas aber wohl vergeblich suchen.
      In der blauen Welt sind es die 12V GDR und 18V GDR, GDS &GDX. Zum Ausdrehen deiner rundgenudelten Schraube nimmst du sowas in den Drehschlagschrauber:

      https://www.amazon.de/Schraubenausdr...aubenausdreher

      Das ist zwar billiger Chinaschrott und grundsätzlich nicht für Schlagschrauber geeignet, aber für die Zwecke ausreichend. Und wenn der Schlagschrauber das Teil zerlegt, tut es im Portemonnaie nicht ganz so weh.

      Ich habe den GDR 12V-105. Der hat zwar in Gegensatz zum 110 & 115 nur einen Gang und ist nicht mit nem Brushless-Motor ausgreüstet, kostet dafür auch nur die Hälfte und reicht für die Einsatzzwecke bei mir locker. Gezahlt habe ich für meinen als Sologerät ohne alles 52,-€ inkl. Versand bei einem ebay-Verkäufer aus UK.
      Zuletzt geändert von –; 26.08.2018, 07:10.

      Kommentar


      • Du kannst bei der defekten Torx noch folgendes versuchen. Wenn du einen z.B. Einmachgummi (einen breiteren Gummi) hast diesen über den Schraubenkopf halten und den Bit Eindrücken, damit habe ich schon so manche hoffnungslose Schraube ausdrehen können.

        Kommentar


        • Danke Euch für die Tipps ... ein Drehschlagschrauber ist geordert und Schraubenausdreher auch.
          Einmachgummi habe ich leider nicht, ggf. geht aber auch ein Stück eines alten Fahrradschlauchs.

          Kann sein, dass Beides zu spät kommt, denn ich habe eine leider beschwerliche aber funktionierende Methode gefunden, denn Frau will heute noch umpflanzen und dazu müssen die Hälfte der Dielen weg sein:
          - ich "lockere" die Schraube zunächst mit einer Ratsche und einem passenden Torx und versuche sie möglichst weit herauszudrehen; soweit, dass der Akkuschrauber den Rest schafft
          - klappt das Rausdrehen mit der Ratsche nicht weit genug, drehe ich die Schraube mit der Rohrzange weiter raus und gehe dann mit dem Akkuschrauber ran

          Ist mühsam, aber ein schöne Sonntagsbeschäftigung.
          Schrauber und Ausdreher werden Mitte nächster Woche eintreffen. Die werde ich dann zum Abschrauben des Rests der Dielen nutzen.

          Kommentar


          • Schau mal, ob es Spax-Schrauben sind. Spax hat nämlich minimal abgewandelte Bits. Wenn ja, ich hab welche da und kann Dir einen per Post schicken.

            Kommentar


            • ...und auch wenn es zu spät kommt bist du stolzer Besitzer eines Schlagschraubers!

              Kommentar


              • Und, was für ein Schlagschrauber ist es geworden?

                Kommentar


                • Ein GDR 12V-105. Ist nur leider mein 4. Akku-System nach Bosch grün 12V / 18V und 12V von meinem alten Worx-Schrauber. Der Worx hat zwar mehr Drehmoment als mein PSB, wird aber wohl aussortiert werden.

                  Kommentar


                  • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
                    Schau mal, ob es Spax-Schrauben sind. Spax hat nämlich minimal abgewandelte Bits. Wenn ja, ich hab welche da und kann Dir einen per Post schicken.
                    Rainerle Woran sieht man das?
                    Die Schrauben haben aber eine schlechte Qualität und gingen besonders an Stellen, wo das Holz sehr trocken war, sehr schlecht raus. Die Terrasse wurde von der Hausbaufirma so nebenbei gebaut und man hat auch Fehler beim Gefälle gemacht, nämlich die Riffeldielen quer verlegt. Deshalb denke ich, daß auch nur Billigschrauben verwendet wurden.

                    Kommentar


                    • Danke für den Tipp mit dem Einmachgummi. Wir haben das auch öfters, dass der Schrauber schlecht greift und man dann versehentlich die Schrauben schleift. Das wird sofort ausprobiert.

                      Kommentar


                      • Hallo ein Drehschlagschrauber holt dir die Schrauben raus, Ein günstiger macht die kaputt. Habe Sehr viele Geräte im leben ausgetestet, und mich mit einigen bestück, die hochwertigen taugen was, habe zuletzt ein Set online günstig bestellt und bin sehr positiv überrascht wie Start der Akku von solch einem 18 V Akku-Schrauber sein kann ++Link entfernt++. Ist immer eine Qualität oder Kostenfrage was mann für Werkzeuge benutzt, zu welchen Arbeiten .
                        Zuletzt geändert von –; 27.08.2018, 13:42. Grund: Link entfernt- siehe AGB

                        Kommentar


                        • Ja - die Werber sterben einfach nicht aus

                          Kommentar


                          • Zitat von kaosqlco Beitrag anzeigen

                            Rainerle Woran sieht man das?
                            Steht auf dem Schraubenkopf drauf. Kann man eigentlich nicht übersehen.
                            Der Bit selbst ist ein Torx. Aber wenn Du ihn vor diech hinstelltst, ist der Spax nicht ganz bis zur Spitze Torx, sondern er hat etwa einen halben Millimeter einen abgesetzten Zylinder im Durchmesser des Innendurchmessers des Bits bis zur Torx-Zahnung. Frag mich nicht wozu, aber ich denke, dass andere Bits minimal nicht passen.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X