Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fahrradständer im Vorgarten?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Unsere beiden Fahrräder stehen im Sommer bei gutem Wetter nicht abgeschlossen neben dem Hauseingang (direkt an der Straße). Die haben aber den gleichen Diebstahlschutz wie die von Hoppel321s Frau.
    Nachdem Sperrmüll nicht mehr abgeholt wird sind die sicher.........

    Kommentar


      Abus?

      Nun ja, der Glaube hilft nicht wirklich. Uns wurden zwei nagelneue und teure Räder geklaut, beide mit den besten Abus Faltschlössern gesichert.

      Das schwächste Glied ist das Schloss. Mit roher Gewalt kriegt man das schon geöffnet. Ein langer Hebel durch die Metallstreben und kräftig drehen, dann brechen die Nasen im Schloss.

      Und so sah das Schloss aus:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Fahrradschloss.jpg
Ansichten: 113
Größe: 236,3 KB
ID: 3563039

      Kommentar


        Zitat von Ottomar Beitrag anzeigen
        Abus?

        Nun ja, der Glaube hilft nicht wirklich. Uns wurden zwei nagelneue und teure Räder geklaut, beide mit den besten Abus Faltschlössern gesichert.
        ...
        Das Schloß wurde ja böse mißhandelt.


        Kommentar


          Da eigentlich Jedermann / Weib'l ein Auto hat ?.... kann man mit dem richtigen " Fahrradel " auch ohne Fahrradkeller auskommen !
          Um hier einen Diebstahl vorzubeugen, hat meine Tochter ( und da brauchte ich nicht lange Überzeugungs-Arbeit zu leisten )... ein
          richtig ordentliches Faltrad .. 7 Gang Nabenschaltung, unplattbare Reifen .. " und nur 13 Kg " welches das Mädel ohne Kreuzbruch
          in den Kofferraum Ihres Golfs heben kann !..... damit ist das Teil aus dem öffentlichen Verkehrsraum verschwunden ! ( Kosten.. ca 1000 E)
          Theoretisch wäre auch da ein Diebstahl möglich... doch das wäre dann Auto- Einbruch-Diebstahl .... Fahrrad klauen wird ja schon wie ein
          Kavaliersdelikt gehandhabt.... also selbst gebaute " Schutzgeräte " sind DIR nicht erlaubt zu verwenden... eventuell ginge noch was
          mit einem Stinkbomben-Abwehrgerät ( der Gestank bleibt dem Dieb einige Tage erhalten ! ) das Zeug läßt sich nicht mit nem Bolzenschneider knacken !
          Gruss.... :-))
          Zuletzt geändert von –; 26.01.2018, 12:44.

          Kommentar


            aber nicht jeder kann sein Radl ins Auto packen+++++++++++++

            Kommentar


              ... oder möchte ein Klapprad mit Nabenschaltung fahren.

              Kommentar


                ... ich möchte meine Fahrräder auch nicht im Kofferraum verstauen müssen, denn ich habe 3 Stück. Und was ist, wenn ich mal mit dem Auto losmuß? - Müssen die dann immer mit?

                Kommentar


                  Was Du brauchst, ist ein ganz, ganz großer Kofferraum.

                  Besser: ein Lieferwagen ...

                  Kommentar


                    Zitat von Ottomar Beitrag anzeigen
                    Was Du brauchst, ist ein ganz, ganz großer Kofferraum.

                    Besser: ein Lieferwagen ...
                    Glaube ich auch.
                    Früher hatte ich sogar 4 Fahrräder, aber eins wurde mir wie beschrieben geklaut.
                    Ich habe aber zum Glück eine Garage.

                    Kommentar


                      ich hab zwar auch einen großen Kombi, aber ein Fahrrad könnte ich da nicht immer mit dabei haben++++++++

                      Kommentar


                        Ottomar
                        Abus ist letztendlich bei Fahrradschlössern einer der Marktführer. Wenn die Versicherung nun eine bestimmte Sicherheitsstufe verlangt, und sich nun an den Abusabstufungen orientiert, so ist mir das letztendlich egal, ob Abus oder.....mich interessiert doch unterm Strich nur, daß ich mit einem der Sicherheitsnorm entsprechenden Schloß im Schadensfall Anspruch auf Ersatz habe. Ob da Abus oder ein andere bekannter Radschloßhersteller genannt wird, interessiert doch nicht. Mich interessiertdoch nur, daß die Versicherung im Schadensfall zahlt.

                        Kommentar


                          Wer sein Rad'l beim Auto Huckepack nimmt, hat beim Pkw eh nur zwei Möglichkeiten... a.) das Auto hat eine Anhängerkupplung ( oder ähnliches )... wo 2 oder auch 3 Räder drauf passen... oder b.) man hat sich für ein Faltrad-" Räder " ( nicht " Klapprad "... das sind die altmodischen Rad'l ! ) endschieden !
                          bei der Hängerkupplung brauchst nur mal kurz in einen Bäckerladen gehen... kommst raus, sind die Rad'l weg !
                          Von Bastlern werden gute ALU-Rad'l mittels Farben und Rosteffekten auf Alt--gammelig getrimmt..... das nützt schon bei einem E-Bike garnichts !
                          TIPP..... wenn man weiter weg fährt, um z.B. eine Radtour im Altmühltal zu machen.... muss EINER immer bei den Rad'ln bleiben, während
                          im Laden ne Brotzeit besorgt wird !
                          Bei den Versicherungen ist das Kleingedruckte maßgebend... dazu gehört auch eine Aufsichtpflicht .... und die Sicherheits-Stufen für Falt-Schlösser ..usw...
                          werden, WER das will... immer geknackt werden ! Kann Dir sogar passieren, wenn z.B. 2 x eine teures Rad'l geklaut wurde, das da keine Versicherung
                          machbar ist.... auf Schadensmeldungen haben da ALLE Vers. den Zugriff , oder dieselbe wird nur zum sehr teuren Preis möglich... und dafür bekommst im Baumarkt schon ein einfaches Rad'l !
                          Gruss......

                          Kommentar


                            Maggy, das ist doch alles klar. Um mehr geht es mir auch nicht, denn ich habe eine erweiterte Hausrat abgeschlossen, die auch den Diebstahl von nicht fest mit dem Kfz verbundenen Teilen abdeckt.
                            Daher war der materielle Schaden gleich Null, als unsere nagelneuen Räder geklaut wurden.

                            Worum es mir ging, war zu zeigen, dass die Sicherheitsversprechen - auch des Marktführers - Schall und Rauch sind, wenn es die bösen Buben wirklich darauf anlegen.
                            Und genau dies könnte für den TO interessant sein, denn er beabsichtigt, seine Räder vor dem Haus anzuketten.

                            Und als Ergänzung: die beiden demolierten Schlösser kosteten die Kleinigkeit von je 69 €, waren also eher im oberen Preissegment zu finden.

                            All dies hat uns aber nicht davon abgehalten, genau die gleichen Räder und Schlösser noch mal zu kaufen ...

                            Kommentar


                              Mir wurde mal in Italien auf ganz dreiste Weise ein Rad geklaut. Gesichert mit hochwertigem Schloß und Sattel zum kurzen einkaufen mitgenommen, obwohl da 5-6 sehr gute andere Räder noch standen. Ich komme nach wenigen Minuten raus und sehe wie ein Monteuer Fahrräder auf einen langsam fahrenden Lastwagen hochreicht. Noch während ich gucke, was der da macht, knackt der mit überdimensionalem Bolzenschneider mein Schloß und hebt das Rad auch hoch. Ich schreie und rufe, der springt auf ein angebrachtes Trittbrett und der LKW braust los. Auf der Polizeistation war ich die 24. Geschädigte innerhalb einer Stunde.
                              Ich habe den Schaden voll von meiner Hausratversicherung erstattet bekommen und mir auch wieder genau das gleiche Rad gekauft.

                              Kommentar


                                das ist schon mehr als dreist++++++++++++++++++

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X