Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Igel gefunden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Igel gefunden

    Bin gerade dabei unseren Garten Winterfest zu machen. Vor knapp 3 Stunden habe ich noch auf die Steine gesessen und eine geraucht. Nun wollte ich die Blätter aus den Steinen holen und da liegt auf einmal ein Igel drin. Ich könnte schwören, das der vorhin noch nicht da war...

    Ist der Igel sicher, das er da den Winter verbringen möchte. Oder muss bzw soll ich ihn umsiedeln?

  • Liegt der in einem Löffelstein? Das ist keinesfalls ein wintersicheres Quartier für ihn. Wie groß/schwer ist er denn schon? Eigentlich schlafens ums diese Jahreszeit noch gar nicht, dürfte sich nur ein Tagschlafplätzchen (in der Sonne?) gesucht haben. Lass ihn mal liegen und beobachte weiter.

    Kommentar


    • Ach, das passt ja genau zu dem kleinen Igel, den wir gefunden haben. Habe schon Verbindung mit dem Tierschutzverein aufgenommen und bringe unseren morgen zur Untersuchung dort hin, damit er von Parasiten befreit wird.
      Hast Du Möglichkeit, ihn zu wiegen? Wenn er unter 500g wiegt, braucht er Hilfe.
      Ebenso natürlich, wenn er offensichtlich verletzt ist. Unser kleiner Kerl hatte sich ein Stück Schnur um das Pfötchen gewickelt und wiegt nur 360g

      Der Igelschutz schrieb mir grade, wir sollten lieber dort hin kommen anstatt zum Tierarzt zu gehen, weil Tierärzte nur selten Ahnung von der Behandlung der Igel haben.

      Morgen Abend kann ich Dir mehr erzählen

      Kommentar


      • Schau mal hier, da gibt es Infos:

        http://www.igelschutz-do.de/

        Kommentar


        • Och ist der putzig froschn. Alles Gute für den Kleinen!

          Kommentar


          • Danke Woody. Ja, der ist sehr niedlich. Ich bin sehr gespannt, was wir morgen Abend erfahren. Wenn es nötig ist, wird er bei uns den Winter verbringen.

            Kommentar


            • Aber ja keine Kuhmilch verfüttern, Kamillentee ist besser.
              Steht viell.eh in deinem Link drin, hab ich aber nicht durchgelesen.

              Kommentar


              • Die Möglichkeit ihn zu wiegen habe ich nicht. Aber vom Volumen her dürfte er über 500 Gramm wiegen. Der Idel hat einen Durchmesser so wie er da liegt von 22cm.

                Habe gelesen, das man ihn nicht stören soll wenn er schläft.

                Kommentar


                • Äußere Verletzungen hat er nicht. Was was man erkenne kann. Der hat sich richtig in die Blätter eingemurmelt...

                  Kommentar


                  • Ja stimmt, von Milch bekommen sie Durchfall. Wir sollen normales Leitungswasser geben, wurde uns gesagt. Und zu fressen bekommt er Katzenfutter.
                    Man kann auch spezielles Igelfutter selbst herstellen, aber das erfrage ich morgen erst mal.

                    Kommentar


                    • Zitat von PapaBaer
                      Die Möglichkeit ihn zu wiegen habe ich nicht. Aber vom Volumen her dürfte er über 500 Gramm wiegen. Der Idel hat einen Durchmesser so wie er da liegt von 22cm.

                      Habe gelesen, das man ihn nicht stören soll wenn er schläft.
                      Dann würde ich ihn erst mal nur beobachten, so wie es Woody schon vorgeschlagen hat. Kannst ihm eine umgedrehte Kiste hinstellen und einen Eingang hineinschneiden. Dort kommt Laub oder zerknülltes Zeitungspapier rein.
                      Ein Schälchen mit Wasser und etwas Katzenfutter oder einen Apfel kannst Du ihm ja auch noch in Reichweite stellen, aber bei der Grösse denke ich, er braucht keine Hilfe.

                      Kein Wunder, dass die Tiere bei den Temperaturen noch durch die Gegend wuseln. Gestern hatten wir 18 Grad und heute immernoch 16, und das im November

                      Kommentar


                      • Wir hatten heute strahlenden Sonnenschein und 23 Grad! Ich arbeitete nur im T-Shirt im Garten und schwitzte trotzdem wie Sau. Echt verrückt. Ich befürchte aber, dass wir einen langen und strengen Winter bekommen werden . Die Erfahrungen der letzten Jahre (wenn es im Nov. so warm war) bestätigen das.

                        Kommentar


                        • Weils gerade paßt: Wir haben im Sommer auf einer Radtour (in China) 4 elternlose Igelkinder getroffen, die versuchten, bei 40 Grad im Schatten eine staubige Landstrasse zu überqueren. Die Kleinen waren völlig fertig und wahrscheinlich auch dehydriert.
                          Wir haben sie an den Strassenrand gebracht, so gut es ging beschattet / gekühlt und Wasser und Banane da gelassen.
                          Wie geht man mit Igelkindern um, wenn mal kein Tierschutzverein in der Nähe ist?

                          Fotos kommen noch, denn der Upload geht gerade nicht.

                          Kommentar


                          • Fotos von den chinesischen Igelwaisen:

                            Kommentar


                            • Oh wie niedlich!!!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X