Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Grillmarinade [Usertalk]

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Grillmarinade [Usertalk]

    Seit einigen Wochen ist es wieder soweit:
    die Grillsaison ist zurück.

    Gegrillt werden wieder die allerleckersten Fleischsorten.
    Für den Geschmack ist die Marinade natürlich unverzichtbar.

    Wie sieht es bei euch auf dem Grill aus?
    Wird zum Grillen fertig mariniertes Fleisch beim Metzger oder im Supermarkt gekauft, oder habt ihr eigene Marinadenrezepte?
    Was bevorzugt ihr? Scharf, süsslich oder säuerlich?

    Schreibt uns eure Lieblingsrezepte für Grillmarinaden.
    Diese können wir dann parallel zu Rezepte zum Grillen immer griffbereit für euch in die Wissensdatenbank einpflegen.

    Wir sind sehr gespannt und stehen mit Schürze und Kochlöffel bereit um eure Resepte auszuprobieren.

  • BBQ-Whiskey-Rauch

    Olivenöl
    125 ml Gemüsefond
    1 kleine Zwiebel(n), gewürfelt
    2 Zehe/n Knoblauch, fein geschnitten
    3 EL Tomatenketchup
    1 EL Sauce (Teriyaki- oder Sojasauce)
    1 EL Honig
    3 Prisen Rauchsalz
    3 Prisen Pfeffer
    40 ml Whiskey
    n. B. Chili
    Zubereitung

    Das Öl erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Den Knoblauch dazu geben und sofort mit dem Fond ablöschen (der Knoblauch darf nicht anbrennen!).

    Das Ketchup dazu und das Ganze kräftig mit Rauchsalz, Pfeffer und Chili würzen. Mit Honig und Teriyakisauce dem Ganzen eine süße Note verleihen. Die Soße dann auf die gewünschte Konsistenz einreduzieren.

    Ich mach immer dreifache Menge und nutz noch die Hälfte als BBQ-Sauce.
    Whiskey mache ich meistens etwas mehr rein...
    Hinterher am besten in den Pürierer, damit sie schön sämig wird.
    Wenn's schnell gehen muss, mit Speisestärke eindicken.

    Kommentar


    • hmm die hört sich lecker an und da bekomme ich wenigstens mal einen Teil meines uralten Whiskeys weg...........

      Kommentar


        Das ist bestimmt sehr lecker Holzbeinschnitzer.

        Welches Fleisch marinierst Du damit?

        Kommentar


        • Meistens Schweinenacken. Aber für meine Frau auch mel etwas Mageres vom Schwein.

          Kommentar


          • Klingt lecker !!!

            Kommentar


              Zitat von Holzbeinschnitzer
              Meistens Schweinenacken. Aber für meine Frau auch mel etwas Mageres vom Schwein.
              Dankeschön. Werde ich demnächst mal probieren.

              Kommentar


              • Also ich mag es gerne etwas schärfer / würziger

                Meine Leidenschaft ist ein gutes Stück (300 gr.) argentinisches Rinderfiletsteak, medium... dazu Pommes und eine gute Pfeffersoße mit einem kleinem Stück Kräuterbutter.

                Die Pfeffersoße macht meine Frau mit angedünsteten Chalotten und mit Rotwein ablöschen. Dann gemischte Pfefferkörner (schwarz, grün und braun). Alles gut kochen und mit Sahne verfeinern. Leider weiß ich die exakten Mengen dazu nicht, aber meine Frau macht das ohnehin immer nach Gefühl und Geschmack.

                Allmächt, ätzerdla gnurrt mein Magen

                Kommentar


                  Zitat von Holzbeinschnitzer
                  BBQ-Whiskey-Rauch

                  Olivenöl
                  125 ml Gemüsefond
                  1 kleine Zwiebel(n), gewürfelt
                  2 Zehe/n Knoblauch, fein geschnitten
                  3 EL Tomatenketchup
                  1 EL Sauce (Teriyaki- oder Sojasauce)
                  1 EL Honig
                  3 Prisen Rauchsalz
                  3 Prisen Pfeffer
                  40 ml Whiskey
                  n. B. Chili
                  Zubereitung

                  Das Öl erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Den Knoblauch dazu geben und sofort mit dem Fond ablöschen (der Knoblauch darf nicht anbrennen!).

                  Das Ketchup dazu und das Ganze kräftig mit Rauchsalz, Pfeffer und Chili würzen. Mit Honig und Teriyakisauce dem Ganzen eine süße Note verleihen. Die Soße dann auf die gewünschte Konsistenz einreduzieren.

                  Ich mach immer dreifache Menge und nutz noch die Hälfte als BBQ-Sauce.
                  Whiskey mache ich meistens etwas mehr rein...
                  Hinterher am besten in den Pürierer, damit sie schön sämig wird.
                  Wenn's schnell gehen muss, mit Speisestärke eindicken.

                  Ich hab das Rezept gestern ausprobiert und ganz nur loben. Hat echt super geschmeckt. Werden es in unsere Marinaden-Rezeptliste mit aufnehmen

                  Kommentar


                  • Freut mich, wenn sie euch schmekt. Probiere grad etwas anderes aus. Werde berichten...

                    Kommentar


                    • Ich hab jetzt mal eine Frage.::::: Warum immer Gemüsefond ::::::::::: und zu Was ? so wie ich die Rezepte lese ist der Gemüsefond für um sonst, es ist doch schon Alles vorhanden

                      Kommentar


                      • Marinade Gyros-Art:
                        2 geh. Tl. Oregano,
                        1 geh. TL Majoran,
                        1 geh. TL Thymian,
                        1 geh. TL Paprika edelsüß,
                        1 Msp. Koriander,
                        1 Msp. Zimt,
                        1 Tl. Rosenpaprika,
                        ¼ Tl. Chiliflocken,
                        1 Tl. Pfeffer,
                        1 Msp. Rosmarin,
                        4 El. Olivenöl.
                        2-3 Knoblauchzehen im Mörser mit
                        1 - 1½ Teel. Salz zu einer Paste verarbeiten,
                        1 Zwiebel reiben.
                        Alles vermengen und mit Olivenöl zu einer Marinade machen.
                        Das Fleisch (Schweinenacken, Schnitzel, Lamm, Rind - Geflügel oder Fisch eignen sich weniger) in einen Gefrierbeutel geben, die Marinade darüber, zuschweißen und 3-4 Tage damit in den Kühlschrank. Täglich wenden.

                        Kommentar


                        • @ schnurzi:

                          Gute Frage. Ich würde es so erklären. Im Gemüsefond sind noch weitere Gewürze, Kräuter und Grmüsesorten drin, wie im restlichen Rezept. Dadurch kommt ein besserer Geschmack.
                          Pures Wasser zu würzen macht auch keinrn Spass;-)

                          Kommentar


                          • Marinade Bombay:
                            Je ½ Teel.
                            Koriander
                            Kreuzkümmel
                            schwarzer (brauner) Senf
                            Bockshornklee
                            Chilie
                            Anis-Samen
                            Zimt
                            Nelken
                            Zwiebelsamen (»schwarzer Kümmel«)
                            am besten aus den ganzen Körnern in einer Kaffeemühle pulverisieren.
                            2 Teel. Kurkuma dazu, vermmischen und mit Olivenöl zu einer geschmidigen Paste vermengen.
                            Das Fleisch damit überziehen.

                            Kommentar


                            • Zitat von Holzbeinschnitzer
                              @ schnurzi:

                              Gute Frage. Ich würde es so erklären. Im Gemüsefond sind noch weitere Gewürze, Kräuter und Grmüsesorten drin, wie im restlichen Rezept. Dadurch kommt ein besserer Geschmack.
                              Pures Wasser zu würzen macht auch keinrn Spass;-)
                              Danke für deine Antwort, aber Gemüsefond ist um sonst, da die Zutaten schon ihren eigenes Aroma zu geben ( ich schmecke keine Möhre raus wenn Knoblauch vorhanden ist )

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X