Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Energieberatung gesucht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Energieberatung gesucht

    Da mein Haus Bj.1900 ist müsste ich mal rein grundsätzlich eine beratung haben wo ich Energietechnisch Schwachpunkte habe,nur um zu Wissen was ich so als nächste Projekte in Angriff nehmen muss.
    Da sich in der Branche auch Schwarze Schafe finden,weiss ich nicht woran ich eine gute Beratung erkenne,habt ihr schon mal Erfahrungen damit gesammelt ??

  • Hallo Hoppel321,

    eine Möglichkeit ist über die HWK oder IHK eine Referenzliste der Mitgliedfirmen anzufordern.

    Eine weitere Möglichkeit im Freundes- oder Bekanntenkreis nach Erfahrungen und Firmen fragen.

    Gute Beratung, also sach- und fachgerechte Beratung sollte bei Fachfirmen Standard sein. Sollte...

    Grüße
    Reinhold_A

    Kommentar


    • IHK und HWK ,da muss ich mal anfragen.

      Kommentar


      • Das Thema mit der Energieberatung kommt ja immer mal wieder hervor.

        Der Hausbesitzer/in kann sich auf der www.bafa.de Seite die Förderprogramme
        zum Thema Energieberatung und Modernisierung ansehen.

        Dort gibt es die Anträge, Liste der Energieberater ect.

        http://bafa.de/bafa/de/energie/energ...ung/index.html

        Und warum alles selber zahlen, denn auch der Staat hat ein Interesse an CO2 Einsparung.

        Kommentar


        • Hallo Hoppel,

          Das wichtigste sind Fenster, Türen, Dachdämmung evtl. Fassaden- und Aussenwanddämmung und die Heizungsanlage.

          Da gibt es meistens Probleme mit Überalterung.

          Wie es jetzt bei Dir im und am Haus aussieht, weißt Du am besten. Hast Du bereits etwas umgebaut, saniert? Neue Fenster usw.?

          Eine umfangreiche Beratung machen auch die Energieversorger vor Ort. Bei uns ist das der Energiedienst oder die Badenova. Wer das bei Dir ist wirst Du wissen. Energiedienst ist bei uns zuständig für Strom und die Badenova liefert Gas und Wasser.

          Diese bieten kostenlose Energieberatung an - zumindest bei uns.


          Gruß

          Michael

          Kommentar


          • Sehr Interresant,das wäre meine nächste Frage gewesen,wenn ich konkrete Projekte habe.
            Da mein Vater über die Jahre immer was gemacht hat wird es jetzt mal Zeit mit einem Profi über das Feintuning zu reden.
            Da ich grade die Heizölrechnung bekommen habe,und da noch Potenzial sehe aber nicht weiss wie.

            Kommentar


            • Es könnte sich auch lohnen mal beim lokalen Energieanbieter (wie TischlerMS oben schon schrieb) nachzufragen, manche machen das sogar kostenlos oder für wenig Geld eine Beratung vor Ort.

              Kommentar


              • Hier ein Link wegen der Einschätzung der vorhandenen Fenster.

                http://www.fenster-check.de/index2.html

                Unter "Hier anfordern" geht es weiter.

                Kostet nix und ist wirklich hilfreich bei der Entscheidungsfindung.

                Kommentar


                • habe selber eine alte Hütte..mit 65er(cm) Mauerwerk ! bei einigen Nachbarn wurde außen eine 80er(mm) Styro-Isolierung vorgebaut...Dübeln, Maschengewebe anputzen...und nochmals einen dünnen Farbputz drüber !
                  Habe meine Zweifel, ob damit auch die aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk
                  reduziert wird !...das ist das Hauptübel bei alten Häusern !! hier hilft nur Sanierputz,
                  sowohl innen und außen !
                  Wie bereits schon von anderen Kameraden aufgelistet, sind Thermofenster die
                  Grundvoraussetzung ...dann folgt die Heizungsanlage...moderne Geräte haben
                  eine Wärmerückkopplung...ausserdem brauchst Du effizientere Heizkörper...
                  und eine verbesserte Wärmeisolierung der zu und abführenden Rohre ( wenn
                  die was taugen, sparst Du Dir den Aufbruch hierfür !)
                  Nun noch ein Wort zur Beratung : es reicht nicht, wenn sich ein Fachmann den Bestand anschaut, ER sollte auch mit einer Wärmebildkamera die aktuellen
                  Leckkagen ( wo Dir die Wärme flöten geht !) bildlich festhalten, damit
                  Du die Schwachstellen kennst...zwecks Gegenmaßnahmen !
                  ALLERDING's , das wird einiges teurer !
                  Gruss von Hazett

                  Kommentar


                  • Du kannst auch bei Deiner Gemeinde- / Stadtverwaltung nach einer Beratungsstelle fragen.

                    Bei mir macht das z.B. die EZA (energie- & umweltzentrum allgäu)

                    mfg

                    Kommentar


                    • bei uns in der Gemeinde gibt es eine Energieberatung.
                      Mein Tipp: Frag dich bei Freunden etc mal durch. und lass dich von Leuten beraten, die an deiner Entscheidung nichts verdienen.

                      Ein Fensterbauer wird dir immer zu neuen Fenstern raten. Ein Heizungsbauer zu einer neuen Anlage usw....

                      Wenn du mehrere Aussagen von unterschiedlichen Personen hast die deckungsgleich sind, dann scheint die Aussage zu stimmen... so hab ich das beim Neubau immer gemacht und es war manchmal interessant was die Leute so alles von sich geben

                      Kommentar


                      • Die Energieberatungsstelle bei uns verdient an ihren Entscheidungen nichts...

                        Kommentar


                        • Hab meinen Schwiegervater mal gefragt,der will mal über den Hausbesitzerverband Infos besorgen,mal sehen ob was passendes dabei ist.

                          Kommentar


                          • Zitat von Kneippianer
                            Die Energieberatungsstelle bei uns verdient an ihren Entscheidungen nichts...

                            Richtig bei uns auch nicht. Mir gings mehr darum was Verkäufer in der Regel raten.

                            Kommentar


                            • Bei alten Hausern ist die Sanierung extrem schwierig und die Meinungen gehen extrem auseinander. Was muss, was soll, was wird gefördert. Am besten suchst Ihr euch einen wirklich unabhängigen Energieberater ( der wahrscheinlich davon lebt und auch Geld verdienen will ) der euch berät. Der Energiebedarf eures Hauses wird berechnet und eure vorhandene Substanz wird aufgenommen. Er zeigt euch wo gespart werden kann und dann kann man Stück für Stück in Angriff nehmen. Das Konzept muss stimmen. Dann machen die immensen Investitionen auch Sinn.
                              Dämmung, Fenster, Heizung. Da sind schnell ein paar Euro zusammen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X