Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Holzkohle selbst Herstellen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Holzkohle selbst Herstellen

    Nach dem hier Irgendwo geschrieben wurde das mann Hozkohle selbst herstellen kann,hab ich das mal gegoogelt,es geht scheinbar,hat von euch da jemand erfahrung welche Methode gut funktioniert?
    Bin nur neugierig und habe Holzschnitt im Garten aber keinen Kamin.

    Ganz einfach Feuer schüren.

    Voll durchgeglühte Stücke mit Zange in Luftdicht verschließbares Glas stecken und mit Deckel luftdicht verschließen.

    Die Glut wird nun nach Aufbrauch des O² ersticken.

    Nach Abkühlzeit hat man allerbeste Holzkohle.

    Zwar nur homeopatische Menge, aber von allerbester Güte und garantiert 100% trocken.

    Wenn man Zeit zum trocknen hat, kann man die Glutstücke auch in Wassereimer
    stecken und dadurch ablöschen. Allerdings muß man dann die Kohle
    nachträglich trocknen.

    Kommentar


    • Naja sebst machen ist nicht wirklich empfehlenswert. für 1 Kilo Holzkohle gehen 10 Kilo Holz drauf oder so.
      Hier: http://tinyurl.com/6zwthk4 ist ne Übersicht über das Köhlern - Wo ich früher mal geackert hab, da kam einmal im Jahr nen Köhler in den Wald - und danach gabs dann nen fest wo wir die Elektrik machten, das ist schon nen Akt sowas.

      Kommentar


      • Das mit den Köhlern kenn ich,der Harz ist bei mir in der nähe,was mich Interessiert ist die Retortenmethode in einem Blechfass oder Ölfass,bei den Holzkohlepreisen lohnt sich das warscheinlich nicht,aber Interessieren tuts mich schon.

        Kommentar


        • Das ist sicher eine interesante Alternatieve wenn mann entsperchendes Holz hat das man sonst entsorgen müßte. Wer weiß ob mann nur Buche oder ob man alles Holz nehmen kann

          Kommentar


          • Das zum beispiel würde mich auch interessieren.

            Kommentar


            • Hallo,

              ich würde wenn überhaupt nur Buche nehmen, zumal ich meine Würste damit grille und kein Eisen damit schmelzen will.

              Wie hier schon zu lesen, ist es eher nur ein Hobby, denn die Preise für gescheite Grillkohle ist doch erschwinglich.

              Das habe ich nicht mal in tiefsten DDR Zeiten tun müssen.

              Gruß vom Daniel

              Kommentar

              Lädt...
              X