Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie reinigt Ihr euren Grillrost?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich werfe meinen Rost über Nacht ins Gras und am nächsten morgen lässt er sich leicht mit dem Spülschwamm abwaschen, hat bis jetzt immer prima funktioniert

    Kommentar


      beste und einfachste lösung

      mann/frau lässt sich zum grillen einladen !!!

      und der eigene rost bleibt sauber.......grins

      Kommentar


        Das Rost heiß machen und Wasser raufspritzen, löst den Dreck. Danach mit Tuch rübergehen und für die hygiene nochmal in den Geschirrspüler. Ganz einfach und funkt fast immer, man muss nur vorsichtig sein mit der verpuffung des Wassers.

        Kommentar


          bei uns wird das auch immer mit nasser Tageszeitung eine nacht eingeweicht und schon löst sich der Schmutz schnell und einfach

          Kommentar


            Nach dem Grillen power ich meinen Gasgrill bei geschlossenem Deckel für 10 Minuten durch. Dabei verbrennt alles was keine Miete zahlt. Wenns wieder bissl abkühlt, geh ich mit der Drahtbürste rüber. Das reicht mir meist. Ab und an kommen die Roste in die Spüle.

            Kommentar


              Alterprobt: Spüli, Edelstahl Draht-kissen (Drahtwolle) viel lust und .... Alles wird gut und sauber

              Kommentar


                Zitat von HansJoachim
                Eben in N-TV, verschiedene Möglichkeiten einen Rost zu säubern.
                Zum schluß gibt eine Omi einen Tipp den ich seit über 20 Jahren nutze.
                Wie macht ihr den Rost sauber?
                hallo ich nehme zitronensäure billig und gut

                Kommentar


                  Ich nehm den Grillreiniger von Weber, sowohl den für den Grill als auch den für den Rost. Beides glämzt danach, tip top!

                  Kommentar


                    Ich lege den Rost über Nacht auf den Rasen und wische ihn dann am nächsten Morgen mit einem Lappen ab. Dann ist er sauber.

                    Kommentar


                      Rost auf den Boden legen, Kärcher Dreckfräse - fertig. Vielleicht beim erhitzen dann nochmal mit einem gekerbten Holzstück einmal die Stäbe abschieben dann ist aber gut.
                      Ich bin ein Mann, ich arbeite doch nicht mit Spülmittel und Schwamm *pfff* ;-)

                      Kommentar


                        Eifach eine Waschschüssel mit heißem Fitwasser befüllen. Danach Rost hineinstellen und mit einer Bürste sauber machen. Mit klarem Wasser nachspülen.

                        Kommentar


                          Hi,

                          ich hab bisher drei Möglichkeiten verwendet:

                          1. Mit der Drahtbürste: Das ist recht mühsam, funktioniert aber zumindest halbwegs.
                          2. Grill-Rost-Reiniger: Das Zeug ist ziemlich aggresiv, kommt von den verschiedensten Herstellern, kostet Geld und funktioniert nur deshalb, weil so viel Chemie drin ist, das der Schmutz wohl Angst bekommt. Wichtig ist dabei wohl vor allem, den Grillrost sehr gut abzuspülen und ein paar Euro an 'ne Umweltorganisation zu spenden um den Schaden wieder gut zu machen.
                          3. Backofen-Reiniger: Das ist zwar auch Chemie, aber meiner Meinung nach nicht ganz so viel wie der Rost-Reiniger. Backofen-Reiniger funktioniert überraschend gut, Aufsprühen, einwirken lassen abspülen - fertig.

                          Kommentar


                            Einen Tag in heißem Spüliwasser einwirken lassen, dann den Glitzi in die Hand und schrubben ;-). Wenn das nciht hilft auch mal mit Edelstahlreiniger, der eigentlich für´s Waschbecken gedacht ist - hilft aber trotzdem!

                            Kommentar


                              Gar nicht...schmeckt doch viel besser

                              Spass beseite, ich lass ihn nach dem Grillen (bei Holzkohle) nochmal abbrennen. Also fache das Feuer noch mal an.
                              Ansonsten haben wir noch einen kleinen elektrischen Grill, der hat eine Antihaftbeschichtung und die Heizsprialen sind vom Rost abgedeckt................den will ich nicht mehr missen, da kann man sogar auf dem Küchentisch grillen (na ja fast).

                              Kommentar


                                Zitat von kasperleralf
                                Alufolie?! Ein Sakrileg, Blasphemie!!! Also vorher schrubbe ich den Grillrost mit der Zahnbürste, als auf Alufolie zu grillen!
                                Absolut korrekt!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X